Das Bruchsteinfundament

Themenbereich

Betonfundament auf Bruchsteinfundament (verbindung)

Guten Tag allerseits!, Leider habe ich nach Std. Langem Stöbern in den Foren keine Lösung zu meinem Problem gefunden... Es geht darum das im Zuge von vielen Reparaturen am haus nur gepfuscht wurde... Und wir feststellen mussten das mein haus keine Schwelle mehr besitzt Originale Schwelle lag auf Bruchstein

weiter lesen ..

Abdichtung Bruchsteinfundament

Guten Morgen zusammen, bereits in meiner vergangenen Frage habe ich mein neues Projekt kurz erläutert. Ein Einfamilienreihenendhaus aus teilweise Ziegelmauerwerk und Fachwerk. Nun aber zu einem speziellen Thema - der Abdichtung gegen Feuchtigkeit. Bevor ich mich an die Sanierung im inneren begebe, möchte

weiter lesen ..

feldbrandsteinwand auf bruchsteinfundament feucht.

hallo,wie kann ich das abdichten? der feldbrandziegel zieht die feuchte aus dem boden weil,die wand zum teil zugeschüttet worden ist im laufe der zeit.gegen die aufsteigende feuchte wurde dann leider mit dichter kunstofffarbe die wand gestrichen-.- .bin schon dabei die farbe abzumachen.aber jetzt zu meiner frage:

weiter lesen ..

Bruchsteinfundament wie abdichten?

Hallo Allerseits, in unserem neu erstandenen Bauernhaus haben wir ein Feuchtigkeitsproblem in den Außenwänden. Im Wohnbereich sind bis ca 50cm Höhe die Wände leicht feucht. Wie schlimm es ist, kann man gar nicht so gut abschätzen, da unsere Vorgänger das Problem leider sehr falsch angegangen sind. Außen mit

weiter lesen ..

Bruchsteinfundament mit WU-Beton stabilisieren UND abdichten?

Guten Tag (oder besser: Hallo), es geht um ein ca. 100 Jahre altes Haus (kein Fachwerk). Gebaut (ohne Keller) auf ca. 80cm Bruchsteinfundament. Ein kleiner Teil der Räume liegt ca. 40cm unter Bodenniveau (leichte Hanglage). Eine Drainage gibt es bisher nicht, Feuchtigkeit dringt folglich in die Wand ein und

weiter lesen ..

Muss das Bruchsteinfundament und das Fachwerk wirklich weg

Hallo, da ich bereits schon mehrere Stunden gesucht habe, aber leider keine Lösung gefunden habe würde ich gerne hier eine neue Frage stellen. Wir wollen den Teil der nicht unterkellert ist weiter sanieren und dort ein Badezimmer und ein Kinderzimmer einbauen. Wir können zwar viel selber machen und ausführen

weiter lesen ..

Wasser läuft durch Bruchsteinfundament

Hallo, ich habe mich meinem Winterprojekt in unserem Fachwerkhaus an den Keller und damit die Bruchsteinwände gewagt. Zuerst wollte ich "nur" den alten Zementputz abschlagen und den Bruchstein neu verfugen aber wie immer wird es etwas mehr Arbeit als gedacht,danach wird es jedoch auch wieder schöner als erwartet.

weiter lesen ..

Sandstein/Bruchsteinfundament trocken legen?

Hallo, wir haben ein altes Bauernhaus von 1860 welches wir nun sanieren um später einziehen zu können. Momentan sind wir dabei im EG (kein Keller drunter) den kompletten Boden raus zu nehmen. Es sind zum einen Holzböden auf Boden/Erde und dünnen Mörtelplatten auf Boden/Erde jetzt noch verbaut. Diese kommen raus

weiter lesen ..

Balken auf dem Bruchsteinfundament ist faul

Hallo, wir haben ein Fachwerkhaus gekauft (BJ 1886) bei dem der komplette auf dem Bruchsteinfundament aufliegende Balken faul ist, an einer Ecke des Hauses reichen die faulen Balken bis in 1m Höhe sonst ist es wirjklich nur der untere Balken. Das Haus ist teilunterkellert, ein Teil des Kellers ist ok., bei einem

weiter lesen ..

Bruchsteinfundament trocken legen

Hallo. Ich habe ein Problem an meinem Haus. Das Haus war früher eine Scheune, genaues Bj. ist mir nicht bekannt.1969 wurde es als Wohnhaus umgebaut und bis auf die Außenmauern(Bruchstein)neu aufgebaut. Zwischenwände wurden mit Hohlblocksteinen gemauert, der Keller steht frei und ist mit Beton aufgefüllt

weiter lesen ..

Bruchsteinfundament von aussen isolieren

Hallo, ich habe ein altes haus baujahr 1655 ( ist nicht viel von geblieben bis auf ein alter brunnen und die bruchsteinaussenwände. innen wurde einige male in der geschichte des hauses aus und umgebaut. innen habe ich den boden komplett entfernt ( ca 50cm ) , granulatschüttung zum ausgleichen gemacht, neue

weiter lesen ..

Fußbodenaufbau bei Bruchsteinfundament

Hallo liebe Forumsmitglieder! Ich bin dabei den nicht unterkellerten Teil meines Hauses (ca.1870)im Erdgeschoss zu renovieren. Wegen aufsteigender Feuchtigkeit und kalten Fußböden (kondenswasser schlug sich immer nieder)wollte ich den Bodenaufbau komplett erneuern. Nach einer Probeausschachtung in der Küche

weiter lesen ..

Bruchsteinfundament abdichten

Das Bruchsteinfundament des Hauses soll im Zuge der erforderlichen Neuanschlüsse (Wasser/Abwasser etc.) abgegraben und mit Dernoton abgedichtet werden. Wer hat damit eigene Erfahrungen gemacht? Gibt es dafür Händler in meiner Nähe bzw. gibt es ein vergleichbar gutes Produkt/Verfahren?

weiter lesen ..

Sanierungsvorschlag Bruchsteinfundament

Guten Morgen allerseits, habe hier einen Sanierungsvorschlag vom Architekten/Statiker für unser Bruchsteinfundament der mir Bauchschmerzen macht. Und so sieht's aus: Wir möchten unsere jetztige Torduchfahrt zur Wohnküche umbauen. Ausbau des Dachgeschosses steht ebenfalls an, wenn auch erst später, ist

weiter lesen ..

Ringfundament auf Bruchsteinfundament und Wandverstärkung durch Vollziegel

Ich möchte auf ein bestehendes Bruchsteinfundament innen einen Ringanker aus Beton giessen. Darauf soll dann mit vorhandenen Vollziegeln zur Verstärkung der Aussenmauern 1/2 Stein gemauert werden. Die Wandstärke soll dadurch auf 36 gebracht werden. Dann möchte ich eine Aussentemperierung einbauen. In der bestehenden

weiter lesen ..

Bruchsteinfundament abgesackt - Steine gebrochen

Hallo, wer kann uns helfen. Wir haben ein altes Fachwerkhaus erworben und müssen dieses sanieren. Das Haus hat 2 Wände aus Fachwerk, die Rückwand ist aus Bimssteinen gemauert (Fachwerk war wohl zerstört), die 4. Wand ist ans Nachbarhaus angebaut, der Sockel ist aus Natursteinen (60 cm Wandstärke) und das Haus

weiter lesen ..

Bruchsteinfundament-zweischalig im Keller Backstein /Trockenlegung

Hallo, Es ist schon viel zur Abdichtung Buchsteinkeller/Fundament geschrieben worden, wir haben aber folgende Situation: Unser Haus ist von 1910 und vollunterkellert.(in Springe/Deister) Kellerdeckenhöhe ist 2.00 m. Der Keller liegt ca.2/3 unter der Erdoberfläche. Der Boden ist lehmig und von wasserundurchlässig,

weiter lesen ..

Bruchsteinfundament

Hallo Bei unserem Haus was wir gerade Sanieren stehe ich vor einem Problem.Unser Bodenfundament besteht aus Sandsteinbrocken die sehr unterschiedlich aus der mauer hervorragen .Da wir unser Fundament gegen die Seitlich drückende Nässe sperren müssen brauche ich nun einen Werkstoff der die Unebenheiten ausgleicht.

weiter lesen ..

Bruchsteinfundament

Wir sanieren in Eigenregie ein Umgebindefachwerkhaus. Nach Abnahme der Innenverkleidungen ergibt sich für die Blockstube folgendes Bild. Die Wand besteht aus Querbalken die mit Lehm und Fasern abgedichtet sind. Soweit so gut. Der Aufbau ist aber nicht überall gleich. Anscheinend ist schon beim Bau an einer Wand

weiter lesen ..