Baujahr

Das alte Rathaus in Einbeck Das Alte Rathaus mit seinen drei Türmen ist das bekannteste Wahrzeichen von Einbeck. Es dokumentiert mit seiner eindrucksvollen Fassendengestaltung Macht und Reichtum der Bürgerschaft in der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts. Der heutige Gebäudekomplex beruht auf einem Vorgängerbau aus dem 13. Jahrhundert.

Das Hauptgebäude

Das alte Rathaus in Einbeck Das Hauptgebäude wurde nach dem großen Brand von 1540 in den Jahren 1549 bis 1566 errichtet, aber erst rund 40 Jahre später fand es mit den drei Türmen seine baugestalterische Vollendung. Im geschnitzten Zierwerk, vor allem in den Fächerrosetten, die ein typisches Schmuckmotiv an Einbecker Bürgerhäusern sind, wiederholt sich die Fassadendekoration der städtischen Bürgerhausarchitektur.

Drei Spitzhelmdächer

Das alte Rathaus in Einbeck Die drei erkerartigen, mit runden Spitzhelmdächern versehenen Vorbauten geben der Vorderfront mit dem vielfältigen Schnitzwerk ein repräsentatives Äußeres.

Das gekrönte E

Am westlichen Türmvorbau von 1593 findet man die Stadtmarke, ein gekröntes E, und eine latinische Inschrift. Die Übersetzung lautet:

Das alte Rathaus in EinbeckNicht der Künstler Hände, nicht Kraft, nicht Ruhm schirmen die Hallen der Klugen, wenn nicht Gott seinen Beistand gibt. Ist er Führer, geht die Beratung gut vonstatten, blüht das Rathaus und suchen Bürger, Kirchen und Schulen den Frieden zu erhalten.