Definition Kopfband

Das Kopfband ist ein schräg eingezimmerter Holzriegel, der verblattet oder eingezapft zur Verbindung von waagrechten und lotrechten Hölzern dient und als Winkelversteifung die Tragfähigkeit der Holzkonstruktion verstärkt.

Im Buch "Das Zimmermannsbuch" von 1895 wird das Kopfband noch in zwei Ausprägungen unterschieden:
a) Füllt das Kopfband den gesamten Winkel, so wird es Knagge genannt.
b) Wird es so eingeschoben, das es ein offenes Dreieck ergibt, wird es Bug genannt.

Varianten:
Kopfstrebe, Kopfbug, Bug, Büge