Freistehende Badewanne

Hallo,

ich bin auf der Suche nach einer freistehenden Badewanne. Die sind nur so fürchterlich teuer. Hat vielleicht jemand einen Kauftip? Ebenso brauchen wir für unsere Waschküche einen Ausguss o.ä.. Am liebsten wär mir ein rechteckiges Waschbecken oder ein guter Einfall wie man so etwas bauen könnte, z.B. mauern.
Viele Grüße und Dank im voraus.
Heike Brandt
besser machen
Mitglied der Fachwerk.de Community
| 12.02.04

Badewanne


Hi, ich hab mir kürzlich eine richtig schöne alte Wanne für 258 Euro ersteigert im EBAY. Man muss zwar noch kleine Sachen daran machen...aber dafür ist sie richtig alt und kein Nachbau!!

Markus
Interessierter Neuling im Fachwerkbereich
Mitglied der Fachwerk.de Community
| 12.02.04

UHB


Hallo,
ich würde es auch einmal über den Unternehmer-Verband Historische Baustoffe probieren. Über www.historische-baustoffe.de auf die Mitgliedsfirmen gehen - und soweit vorhanden dann auf die individuellen Homepages, tw. mit Katalog und Preisangaben.
Gruß


anonymus | 12.02.04

Obi in Wetzlar


Hallo, bei Obi in Wetzlar stand eine mit Tatzenfüßen zum "selbst gestalten2 (von der Firma Kohler - www.kohler.de). War ein Ausstellungsstück und deswegen viel billiger. Vielleicht rufen Sie mal an, ob die noch steht, wir waren schon ne Weile nimmer. Die liefern auch kostenlos und Sie wohnen ja nicht weit weg. Grüße Annette


anonymus | 13.02.04

Hallo


rechteckige Waschbecken gibts z.B. eins bei IKEA. Gefällt mir gut, ich werd mir auch 2 davon in das Bad bauen. Die Badewanne bauen wir uns selbst , da ich keine Lust habe, ein Heidengeld für eine Wanne auszugeben, in der ich mich mit 1,90 Körpergröße vernünftig reinlegen kann.
Der Bau der Badewanne kurzgefasst: Grunkörper aus Ytong Steinen mauern, dann mit Kalkputz die Form reinbringen und mit Tadelakt die Oberfläche farblich und wasserdicht gestalten. Die Detailbeschreibung zu Tadelakt geht hier etwas zu weit, es ist aber kurz gefaßt eine marrokanische Spachteltechnik auf Kalkbasis. Das Material wird dann durch Polieren mit einem geeigneten kleinen Stein so stark verdichtet, das sich eine wasserdichte Oberfläche bildet. Das Material ist recht robust, lediglich gegenüber Säuren empfindlich. Fehlerstellen (wenn z.B. mal was hartes in die Wanne gefallen is ) lassen sich mit dem gleichen Material ausbessern. (genauere Infos und auch das Material gibts bei Interesse bei uns)

Viel Spass
Das gute Gefühl gesund zu wohnen
Mitglied der Fachwerk.de Community
Naturbaustoffhandel | | 14.02.04