Wärmedämmung unter Landhausdielen

Hallo,
ich möchte demnächst Landhausdielen in meiner Wohnung verlegen. Das größte Ziel dabei ist eine vernünftige Wärmedämmung, da unter meiner Wohnung eine große, gut belüftete und dadurch sehr kalte Tiefgarage ist. Die Dielen möchte ich schwimmend verlegen.
Hat jemand eine gute Idee für eine geeignete Wärmedämmung?
Vielen Dank schonmal..


Lina | 17.03.15

Fußbodenaufbau


Wie sieht der jetzigen Fußbodenaufbau aus?
Immer vorher Gehirn einschalten
Mitglied der Fachwerk.de Community
Ingenieurbüro Georg Böttcher | | 17.03.15

Bodenbelag


Momentan Laminat und darunter Teppich


Lina | 17.03.15

Fußbodenaufbau


Das meinte ich nicht.
Unter dem Teppich gibt es noch was, nicht nur die Rohdecke.
Wann ist das Haus in etwa gebaut worden?
Immer vorher Gehirn einschalten
Mitglied der Fachwerk.de Community
Ingenieurbüro Georg Böttcher | | 17.03.15

Bodenbelag


Achso! Estrich ist drunter, das Haus ist gut 20 Jahre alt.
Mir wurden holzfaserdemmplatten empfohlen, 7mm und das ganze doppelt und darauf die Dielen. Macht das Sinn?


Lina | 17.03.15

Fußbodenaufbau


Unter dem Estrich befindet sich bereits eine Dämmung die ausreichen sollte. Wenn die zwei Lagen Trittschalldämmung höhenmäßig passen können Sie die einbauen. Eine Lage reicht auch.
Immer vorher Gehirn einschalten
Mitglied der Fachwerk.de Community
Ingenieurbüro Georg Böttcher | | 17.03.15

Danke


Vielen Dank für die schnelle Antwort


Lina | 17.03.15

Fußbodenaufbau über Tiefgarage


Ist es eine Eigentumswohnung ?
Wie hoch wäre die maximale Fußbodenaufbauhöhe?
Weißt du wie dick die Dämmung unter dem Estrich ist?
oder wann das gebaut wurde?
Vielleicht gitbt es ja Bauunterlagen-
am Besten natürlich mit U-Werten der Konstruktion.

davon hängt ab was machbar wäre.
Ist denn der Fußboden immer kalt ?

Andreas Teich

von unten dämmen ?


Die Dämmung unter dem Estrich ist offensichtlich nicht ausreichend. Die Füsse lügen nicht.

Eigentlich sollte man die Decke unten in der Tiefgarage dämmen, z.B. mit dafür gedachten Steinwolleplatten (Brandschutz).

Die 14 mm Holzweichfaser - oder was immer von der Höhe passt - unter den Landhausdielen würde ich natürlich auch verwenden.

Eigentumswohnung ? Am besten mit den Nachbarn reden die das gleiche Problem haben. Wenn man eine grosse Fläche dämmt sollte man einen besseren Preis pro m2 bekommen.
Ich habe einen einfachen Geschmack - ich bin mit dem möglichen zufrieden. (frei nach Oscar Wilde)
Mitglied der Fachwerk.de Community
| 19.03.15

Fußbodenaufbau


Die Betondecke ist (aller Wahrscheinlichkeit nach)von unten gedämmt. Brandschutzauflagen und Mineralwolle gab es auch schon vor 20 Jahren, ebenso Vorschriften zum Wärmeschutz.
Immer vorher Gehirn einschalten
Mitglied der Fachwerk.de Community
Ingenieurbüro Georg Böttcher | | 19.03.15

Wärmedämmung-Bilder aus der Bilddatenbank: