Denkmalschutz und Finanzierung




Hallo Fachwerkfans!

wir sind gerade dabei zu prüfen, ob wir ein Fachwerkhaus Bj: 1860 Kaufen wollen bzw. können. Die Fassade steht unter Denkmalschutz, der innenraum wohl nicht. Meine zwei fragen wären 1. gibt es zinsgünstige Darlehen für Kauf oder Sanierung von Kulturdenkmälern? 2. Wenn einige Balken ausgetauscht werden müssen (hinten ist das Haus direkt am Hang gebaut und wohl etwas feucht), sollte man das schon vor dem Einzug machen? Besten Dank, Anne





Hallo, für den Kauf gibt es keine Förderung, für die Sanierung sehr wohl. Fragen Sie die Untere Denkmalschutzbehörde (Landratsamt), über die Sie dann auch die ganze Baumaßnahme abwickeln müssen. Zu früh kann man gar nicht in Kontakt treten. Sonder-Darlehen für den Erwerb gibt es meines Wissens nicht (es sei denn irgendwelche Sonderprogramme örtlicher Banken), sehr wohl aber Sanierungsdarlehen über www.kfw.de Die Kreditanstalt für Wiederaufbau finanziert Renovierungsvorhaben, insbesondere im energetichen Bereich, abhängig von der Wohnfläche. Derzeit günstigster Zinssatz in diesen Programmen: 2 %. Ihre Hausbank kennt sich da aus, und die Internetseite der kfw ist sehr informativ. Balkenaustausch: So bald wie möglich und natürlich vor dem Einzug, weil das ohne große Löcher und große Schuttberge wahrscheinlich nicht geht. Außerdem: Wer viele Löcher mach, findet viele weitere Schäden ...
Viel Glück!
Günter Flegel



Balkenaustausch



Hallo Anne, die Balken sollte man vorher austauschen, denn wer will schon Löcher in seinem frisch renovierten Wohnzimmer haben? Es sei denn, Sie beziehen diese Räume später. Falls das Fachwerk fachgemäß ausgetauscht wird, wird's teuer, so war es auch bei uns (der Zimmermann hat ca. 25 T Euro gekostet - wir haben dann alles selber wieder ausgemauert, um weitere Kosten zu sparen). Holen Sie sich lieber vorher Kostenvoranschläge ein, bevor Sie später die Raten nicht mehr zahlen können! Diese Arbeiten können Sie zwar von der Steuer absetzen, wir hatten allerdings auch nur 8 T Euro hierfür eingeplant und müssen halt jetzt auf andere Sachen verzichten. Lieber vorher klären. Vielleicht könnte sich das ja auch beim Kaufpreis noch etwas bemerkbar machen... Grüße Annette



Wirklich nur außen?



Liebe Anne,
vor allem sollten Sie vorher klären, ob der Denkmalschutz sich wirklich nur auf das Äußere des Hauses bezieht. Genau diese fernmündliche Auskunft bekamen wir von der UDB vor unserem Kauf, und hinterher ist plötzlich alles ganz anders und nicht mehr wahr, wir haben nämlich ein sog. "Einzeldenkmal", und da darf auch im Innenbereich überall der Denkmalschutz gefragt werden...




Schon gelesen?

Putz auf Fachwerk


© Fachwerk.de