Renovierung einer Tür - aber wie?

Hallo zusammen,
wir renovieren ein altes Fachwerkhaus von 1911. Der Holzrahmen unserer Wohnungstür ist verzogen. Dadurch entsteht bei geschlossener Tür ein ca. 1 cm breiter Spalt zwischen Rahmen und Tür oben. Wie können wir das beheben, ohne unsere schöne alte Holztür (mit Glasscheiben) nebst Rahmen durch was Neues zu ersetzen?
Vielen Dank für Eure Antworten.


Sabine | 18.12.04

Standen vor dem gleichen Problem


... wir haben uns einem versierten Tischlermeister anvertraut. Dieser arbeitet Rahmen und Türe komplett neu auf. Das ist zumeist reine Lohnarbeit mit null Materialanteil. Je nach Kompliziertheit der Arbeit sind die Preise wohl unterschiedlich. Wir rechnen mit 1500 € brutto. Zum Vergleich: eine einigermaßen schöne Holztüre in mittelmäßiger Qualität kostet in einem Internetshop bereits 1250 €.Da ist noch keine Beratung vor Ort, Einbau, Lieferung, Übernahme Maßrisiko, ... etc vorhanden.


anonymus | 18.12.04

Türrenovierung


Hallo,
würde mir die Tür gern näher ansehen, um einen Lösungsvorschlag zu machen. Es gibt viele Möglichkeiten zur Überarbeitung. Es muß allerdings der Grund des Spaltes gefunden werden. Ist das Türblatt verzogen, oder der Rahmen durch Bauwerkssetzung? Dies kann nur ein Fachmann vor Ort begutachten und dann einen Lösungsvorschlag ausarbeiten, der oft günstiger ist als eine neue Tür und es bleibt die originale Bausubstanz erhalten.

Setzen Sie sich doch bitte mit mir per mail in Verbindung. Ich bin öfters im Raum Hannover tätig und würde unverbindlich vorbeischauen.

mit freundlichem Gruß

Louis Schierbaum
Der Mensch ist das Maß. Manufakturfenster - jedem das Seine!
Mitglied der Fachwerk.de Community
Heidi Schierbaum | | 19.12.04