Eckverbindung im Holzbau

Sehr geehrte Damen und Herren im Forum,

beim Googeln bin ich auf diese Seite gestoßen. Ich möchte mich ganz kurz vorstellen ehe ich zu meinem Anliegen komme; Mein Name ist Ronald Maly, seit einigen Jahren bin ich Hobbyschreiner und Bastler, allerdings mit Schwerpunkt auf Handwerk und Einsatz von Handwerkzeugen. Insbesondere arbeite ich gern mit japan. Werkzeug.

Mein Projekt auf das ich mich beziehe ist eine Überdachung. Ich suche eine Auswahl an Holzverbindungen.

Drei Pfosten stehen im rechten Winkel und sollen zwei Riegel / Pfetten als oberen Abschluß erhalten. In diesem Fall bilden die Pfosten einen Kehlwinkel. Auf den dem Pfosten im Scheitel soll der Kehlbalken gelagert werden. Letztendlich schließen dann die Schifter und Sparren umlaufend an, zu einer Überdachung. Die Konstruktion soll jeweils durch einen Bug zwischen Pfosten und Pfette stabilisiert werden.
Nachdem der Eckverband genau auf den Pfosten trifft, gilt es so zu sagen drei Balken mit einer Verbindung zusammenzubringen.
Googeln ist hier vergebens. Meine Zimmerer der Umgebung setzen eher Metallbinder mit ein. Für mich zählt hier neben etwas Statik, vor allem der handwerkliche Anspruch, die Ästhetik. Es kann hier durchaus mit Dollen, Zapfen, Keile etc. gearbeitet werden. Zeit und wirtschaftliche Aspekte die gewerbliche Zimmerer beachten müssen, stehen hier hinten an.
Vielleicht hat der/die eine oder andere Teilnehmerin/-er eine Idee? Für Skizzen aus diverser Fachliteratur bin ich gerne dankbar; ebenso Fotos, Links...
Gerne setze ich mich in Verbindung.

Für die Mühen und das Interesse bedanke ich mich herzlich und verbleibe mit

freundlichen Grüßen aus Franken

maly Ronald email:

ronald.maly@freenet.de
Auf das Handwerk besinnen
Mitglied der Fachwerk.de Community
| 29.08.04

Skizze wäre gut


Stellen sie doch mal eine Skizze mit der Balkenlage mit ein. Es sollte scho möglich sein, den Knotenpunkt entsprechend zu lösen.
Sonnige Grüsse aus Mittelfranken.
... sinnvoll sanieren ...
Mitglied der Fachwerk.de Community
Ingenieurbüro Leyh | | 29.08.04

Literatur


Hallo,

für Ihr Holz-Hobby kann ich Ihnen folgende Bücher empfehlen, die als Reprint oder bei Ebay relativ günstig sind:
- Handbuch der Holzkonstruktionen; Theodor Böhm; Reprint-Verlag-Leipzig
- Die Holzkonstruktionen; Franz Schade; Reprint-Verlag-Leipzig

Viel Spaß


anonymus | 30.08.04

Holz in Holzverbindungen!!


Guten Tag Ronald Maly
sie sollte man hier im Forum unter Bilder (Holzverbindungen) nachsehen und suchen vielleicht ist dort eine Verbindung diese benötigen!!

Denn wo ein fachlicher Wille ist ist meistens auch eine fachlicher Holz in Holzverbindungen möglich auch ohne Stahlteile oder BMF-Winkel man benötigt dazu aber ein paar Planungsunterlagen wie z. B. Zeichnung vom Bauvorhaben

Mit zimmerlichem Gruß
Andreas Vollack
aus Hann. Münden
Fachwerkzentrum & Schädlingsbekämpfung Andreas Vollack
Mitglied der Fachwerk.de Community
Fachwerkzentrum & Schädlingsbekämpfung Andreas Vollack | | 31.08.04

Eigene Bilder


Hallo zusammen,

vielen Dank für die ersten Reaktionen.
Nun, beschreiben ist das eine, aber wie ich merke brauchen die Profis einfach eine Zeichnung mit an die Hand. Ehrlich gesagt geht es mir ja genauso.
Tja, und so habe ich mit eingen Strichen das Projekt aufgezeichnet. Nur, wie bekomme ich den Scann von meinem Rechner in den Beitrag? Kopieren / Einfügen geht nicht.
Auf der Homepage ist kein Link oder Hinweis. Zumindest viel mir keiner ins Auge :-)
Über einen Wink mit dem Zaunpfahl wäre ich dankbar.

Zur Not sende ich eine Kopie mit der Post oder Fax. Überhaupt kein Problem. Ich habe einige Kopien gefertigt.

Also vielen Dank schon mal.

Freundliche Grüße mail:

Ronald Maly ronald.maly@freenet.de
Auf das Handwerk besinnen
Mitglied der Fachwerk.de Community
| 31.08.04

Lebenshilfe


Hallo,

das Bild von Ihrem Scanner ist doch ein jpg-Format und irgendwo abgespeichert.
Wenn Sie mit Bild antworten wollen, finden Sie und dem Nachricht-Textfeld rechts die Möglichkeit "Neues Bild ..." Klicken Sie auf Durchsuchen und wählen Ihren Dateinamen,

Viel Erfolg


anonymus | 31.08.04

Zeichnungen Einscannen!!


Guten Tag Ronald Maly
wie Bernd Froehlich es beschrieben hatt würde ich das auch machen.
Aber wenn es nicht funktionieren sollte können Sie die Zeichnungen auch per Fax schicken oder per Post
meine Daten können Sie bei mir im Profil entnehmen und wenn die Vorlage so einigermaßen ist werde ich diese hier im Forum veröffentlichen.

Mit zimmerlichem Gruß
Andreas Vollack
aus Hann. Münden
Fachwerkzentrum & Schädlingsbekämpfung Andreas Vollack
Mitglied der Fachwerk.de Community
Fachwerkzentrum & Schädlingsbekämpfung Andreas Vollack | | 31.08.04

Eckverbindung im Holzbau


Hallo zusammen,

so ich denke das mit dem Bild sollte geklappt haben nach dem log in.
Der Name lautet Skizze für Überdachung und ist jpg Format, das eigentlich jeder Rechner Verarbeiten sollte. Hoffentlich erreicht die Skizze die Profis, denn ich bin kein techn. Zeichner. Habe nur ein paar Regeln aus meiner Metallausbildung mir zunutze gemacht und für mich ausgelegt.
Es ist ohne Maßstab die Situation kurz festgehalten, aus der Perspektive von schräg vorne - in etwa auf Höhe der Pfetten - mit Blick in den Winkel. Im Scheitel steht wie gesagt der Pfosten Nr.5. Auf ihn treffen aus 90° die beiden Pfetten 4 und 4.1, auf denen die Sparren aufgelegt werden. Die drei Balken gilt es nun mit einer Verbindung schön zu verheiraten. :-)

Vielen Dank für die Vorschläge.

Freundliche Grüße mail:

Ronald Maly ronald.maly@freenet.de
Auf das Handwerk besinnen
Mitglied der Fachwerk.de Community
| 31.08.04

Eckverbindung im Holzbau


Guten Abend zusammen,

gerade war ich noch ein wenig am Schmökern, was an bestehenden Beiträgen mir weiter helfen könnte;
Mit dem Eintrag 9952 aus dem Januar wird ein Hakeneckblatt
als Druckblatt beschrieben.
Nun, geht schon mal in die richtige Richtung. Aber, und das ist` ne Vermutung von mir, kann man nicht jede Holzbau-verbindung sich einfach so hindrehen wie man sie braucht. In meinem Fall der Überdachung sind wohl die Aufwinde - so nennen die Fachleute den Begriff glaube ich - mit zu beachten. D.h., hier wird die Verbindung neben Druck durch Eigengewicht, eben auch auf Zug beansprucht. Und, ich wollte eigentlich die Pfetten auf einer Höhe haben. Ich ging von ca. 12x12cm Pfosten, und 12x14cm Pfetten aus.
Vielleicht gibt es noch Vorschläge zu anderen Verbindungen.
Auch habe ich Verbindungen aus dem Fachwerkbau angesehen, aber die haben nach oben hin keinen Abschluß, da sie gleich in das darüberliegende Stockwerk übergehen. Eignung?
Mit der Materialschwächung ist das auch so eine Sache, habe ich mir sagen lassen; was plausibel klingt, aber ich denke was ich bislang so sehe, bin ich hier bei Euch im Forum ja bei den Profis gut aufgehoben.

Na ja, bin mal auf Lösungen des "Gordischen Knotens" gespannt :-)

Vielen Dank noch mal.

Freundliche Grüße aus Franken

Ronald Maly ronald.maly@freenet.de
Auf das Handwerk besinnen
Mitglied der Fachwerk.de Community
| 01.09.04

Überkämmung beim Pfetteneckstoß


Tach Ronald Maly,

Beispiel 1. : Überkämmung bei Grat/Kehlsparren mit darunter liegendem Kreuzblatt

Beispiel 2. : Überkämmung bei Grat/Kehlsparren mit durchgestoßenem Pfostenzapfen

Auf dem Pfetteneckstoß wird der Grat oder Kehlsparren mit einer kammartigen Kerve(Klaue) eingelassen. Zusätzlich wird das Pfetteneckblatt mit einem abgestuften Pfostenzapfen gesichert. Der Grat oder Kehlsparren wird an der Firstpfette zugfest eingehängt, so dass mit ihrer Hilfe die Ecke des Pfettenkranzes zusätzlich gehalten werden.

Eine Zeichnung der beiden Verbindungen, kann ich Dir gerne anfertigen und per Fax zusenden!

Zimmerliche Grüße
Michael
Jeder Dummkopf kann eine Scheune einreißen, doch um eine zu bauen, braucht man einen Zimmermann.
Mitglied der Fachwerk.de Community
Holzbau Eckardt | | 04.09.04

Verbindung-Bilder aus der Bilddatenbank: