UNDICHTE Fenster NACH der Sanierung

UNDICHTE Fenster NACH der SanierungIch habe die charmanten Kastenfenster sanieren lassen. Sie wurden abgeschliffen, ganz kaputtes Holz ersetzt worden ist und dann mit Leinölfarbe gestrichen.
Nun steht fest, 80% von denen bei relativ starkem Regen undicht sind. Das heißt, dass Wasser zwischen den Fenstern kommt und da steht, bis ich es wegwische.
Die Schreinerfirma, die Sanierung vorgenommen hat, hat eine Dichtung unten an den Aussenfenstern reingefräst. Hilf aber nicht. Jetzt kommt weniger Wassre, aber kommt trotzdem.
Man hat mir gesagt, es wäre unmöglich sie Wasserdicht zu machen.
Ich wäre die Handwerker oder Hauseigentümer, die ähnliche Probleme hatten, sehr, sehr dankbar, wenn Sie mir einen Tipp geben könnten.
Es war eine sehr Zeit- und Geldintensive Aktion, die alte Fenster beizubehalten. Ich musste auf einige Förderungen verzichten, weil ich die alten Fenster gelassen haben. Ich mache es aus Überzeugung.
Nur es ist traurig für mich nach jedem Regen, eine Wischrunde in dem ganzen Haus zu machen.
Die Sonne scheint jeden Tag neu
Mitglied der Fachwerk.de Community
| 22.09.17

Unfug


das ist Quatsch, auch Kastenfenster haben je nach Bauart einen Wetterschenkel oder eine Wassernut, die Schlagregen etc. nach außen abführt. Mal ein Foto bei geöffnetem Fenster auf den unteren Rahmenholm einstellen. Sind die Flügeloberflächen plan?
Leben ist das was passiert, während Du eifrig dabei bist andere Pläne zu machen. (J. Lennon)
Mitglied der Fachwerk.de Community
| 22.09.17


Guten Morgen Herr Pope, danke für Ihre Kommentare. Ich habe 3 neue Bilder bei meinem Profil gespeichert. Vielleicht sind sie ausdruckskräftiger, als von gestern... Danke!
Die Sonne scheint jeden Tag neu
Mitglied der Fachwerk.de Community
| 23.09.17

hmmmm...


ich bin kein Tischler oder fensterbauer, aber,
am rahmen des fensters ist unten ja ein holz(der untere Fensterrahmen ist herausgezogen, von aussen gesehen) das über den aussenrahmen des fenser hinaus reicht und dort das wasser das die scheibe runter läuft abführen soll, und zwar nach 'vor dem rahmen'.
wenn dieses Holz von unten nicht nach aussen hin abfällt, sondern nach innen(also dort das wasser nicht nach aussen sondern nach innen läuft), ist die Tropfkante nicht vorhanden bzw der Winkel falschrum.
der untere fensterrahmen muss nach aussen hin einen leichten winkel nach unten haben, also wie die oberseite auch leicht schräg nach aussen und unten gehen.
dazu ist es auch hilfreich an der unteren seite dieses holzes, aussen eine nut zu haben, das sich eine tropfkante zusammen mit der vorderseite dieses holzes ergibt.
hoffe man versteht was ich meine :-)

Mitglied der Fachwerk.de Community
| 23.09.17


Vielen Dank, lieber Herr Busch!
Ich habe verstanden, was Sie meinen und werde der Schreinerfirma dies weitergeben. Vielleicht wäre es eine Lösung, den unteren Teil vom Rahmen zu bearbeiten.
DAnke und Schönen Abend noch!
Die Sonne scheint jeden Tag neu
Mitglied der Fachwerk.de Community
| 23.09.17

Fenstereinbau


Der Einbau der Sohlbank aus Blech ist für mich die eigentliche Schadensursache.
Immer vorher Gehirn einschalten
Mitglied der Fachwerk.de Community
Ingenieurbüro Georg Böttcher | | 24.09.17

Fensterundichtigkeiten


Ohne bemaßte Skizze läßt sich das nicht genau beurteilen.

Bei Windbelastung von der Seite ist möglicherweise die starke Schräge der Fensterbank die Ursache für Undichtigkeiten, da dadurch zwar der Wasserablauf beschleunigt wird, aber auch das Wasser bei Wind genau in Richtung der Fuge gedrückt wird.

Bei flacherem Gefälle würde es gegen den senkrechten Blendrahmen, nicht aber genau in den Fugenbereich gedrückt werden.

Das untere Rahmenholz sollte auch eine leichte Schräge nach außen erhalten, damit hier stehendes Wasser nach außen abgeleitet wird.
Dies würde ich zuerst versuchen, da am einfachsten herstellbar.

Andreas Teich


Guten Abend Herr Teich,
danke für Ihre ausführliche Kommentare. Ich werde als Möglichkeiten mit der Schreinerfirma durchgehen, wenn sie zu mir kommen. Es ist so, dass viele Fenster binnen 100 Jahre sich verändert haben und Wetterschenkel, Rahmenholz, Sohlbank aus Bleich ein wenig unterschiedlich aussehen. Bei Rahmenholz habe ich aber bemerkt, dass es tatsächlich entweder einfach gerade ist oder sogar eine Neigung ins Haus hat, nicht nach außen. Danke vielmals für Hilfe. Vielleicht werden wir somit das Problem lösen.
Die Sonne scheint jeden Tag neu
Mitglied der Fachwerk.de Community
| 26.09.17

Fenster-Bilder aus der Bilddatenbank: