Geölte Eichentüren weiss lasieren ?

Hallo,
ich habe eine Frage: Kann man geölte Eichentüren irgendwie weiss lasieren, so dass man noch die Holzmaserung erkennen kann? Ich finde die Türen wunderschön, aber viel zu dunkel und sie passen auch nicht zu unserer Inneneinrichtung.
Schleifen würde wahrscheinlich nicht viel bringen, es sind (3)Kassetten-Türen und insgesamt 15 an der Zahl.
Generelle Frage: Muss das Öl eigentlich runter ?
Es war kein besonderes Öl (nach Angaben unserer Vorbesitzer nur handelsübliches Holzöl).
Ich hoffe ich habe mich verständlich ausgdrückt.

LG
Kerstin Pieper


Kerstin Pieper | 06.08.08

kann man


Hallo Frau Pieper,
ich würde Ihnen da Produkte von der Fa.OSMO empfehlen. Ich benutze sie persönlich auch und habe bisher noch keine schlechten Erfahrungen gemacht (u.a.gelaugt/geölte Landhaus-Kieferntüren mit Hartwachsöl gestrichen). Sind Sie sich trotzdem nicht sicher schreiben Sie einen kurze Mail an die Fa.OSMO, die helfen Ihnen weiter. Ansonsten dürfte das folgende Produkt für Sie interessant sein:
http://www.osmo.de/de/produkte/color/holz_im_innenbereich/dekorwachs_transparent.php
oder
http://www.osmo.de/de/produkte/color/holz_im_innenbereich/hartwachsoel_weissgrund.php
MfG


anonymus | 06.08.08


Osmo hält auf Eiche nicht so gut... sind so meine Erfahrungen...

Grüße Annette (die eigentlich alles an-osmo-t)


anonymus | 06.08.08

Geölte Eichetüren weiss lasieren


Hallo, danke für den Tip. Ich habe mich gleich mal bei Osmo.de schlau gelesen. Klingt gut.
Aber: Muss ich vorher das Öl irgendwie runterholen ?

LG
Kerstin


Kestin Pieper | 06.08.08

Öl entfernen...


eigentlich nicht, wie gesagt, meine Kieferntüren und Möbel waren auch gelaugt und GEÖLT und ich habe sie mit Hartwachsöl gestrichen (siehe Bild). Das transparente Dekorwachs würde ich erstmal an einer unauffälligen Stelle ausprobieren, da könnte evtl.das passieren was Annette geschrieben hat, mit Hartwachsöl jedenfalls hatte ich keine Probleme (habe mein ÖL nicht entfernt, ist auch fast unmöglich).
Gruß Jörg

...immer erst an einer unauffälligen Stelle ausprobieren !!


anonymus | 07.08.08

Die Produkte von Osmo...


...sind zunächst keine Naturfarben mit volldeklarierten Inhalsstoffen. Wachs-Ölgemische trocknen sowieso schwerer als reine Öle und binden durch den Wachsanteil eher Schmutz.
Das ist besonders dekorativ auf weißem Grund:-)
Auf Altanstrichen trocknen Öl-Wachsgemische stark verzögert.

Wenn das Öl richtig aufgetragen wurde, d.h. keine Schicht auf dem Holz entstanden ist, würde ich zunächst die Türen gründlich reinigen (Wasser mit alkalischem Reiniger).

Danach kann eine Öllasur Anwendung finden (z.B. "Natural" Holzlasur alpin, Probe schicke ich gern zu). Möglich wäre auch ein Anstrich mit einem weißen Schellackgrund und dessen Überarbeitung mit einem guten Hartwachs (kein Ölwachs/Wachsöl).

Grüße

Thomas
Holz schwimmt immer oben
Mitglied der Fachwerk.de Community
Restauratio GmbH | | 07.08.08

Osmo


Hallo ,danke für die Tips. habe heute den Osmo Katalog erhalten. Sind ganz schön schnell die Jungs ....
Das Dekorwachs deckend - dann aber in Wischtechnik - gefällt mir am besten. Muss das dann noch anschliessend nachbehandelt werden? Ich habe übrigens mal an einer unauffälligen Stelle versucht, das Öl mit nem alkalischen Reiniger runter zu kriegen. Geht ganz gut. es ist zwar (wie es auch sein soll) ins Holz gezogen, hat aber auf der Oberfläche nur eine minimale Schicht hinterlassen.
Sobald ich meine Kamera wiederfinde, mach ich mal ein Bild zum besseren Verständnis. Übrigens habe ich gestern angefangen die Messingbeschläge zu "reinigen", spannende Augabe !


Kerstin Pieper | 07.08.08

Türen-Bilder aus der Bilddatenbank: