Hauskauf ja/nein?




Hallo,

ich habe event. vor ein älters Fachwerkhaus zu Kaufen (Bj. 17xx) bei der Aussenbesichtigung sind mir zunächst zwei Dinge aufgefallen. Auf der einen Seite des Hauses ist der Sockel scheinbar "abgesunken", der Sockel ist gerissen und die Farbe blättert hier ab, ich gehe davon aus das die Schwelle die dahinter ist wohl "fertig" ist und müßte ersetzt werden.

Desweiteren habe ich mal ein Bild angehängt wo die Balken wohl auch nicht mehr die besten sind. Die anderen Hausfronten sind verputzt, oder mit Holzschindeln bedeckt.

Das Haus ist relativ günstig zu bekommen, mir stellt sich nun nur die Frage was würde es mich kosten die Balken zu ersetzen, oder sollte man hier lieber die Finger davon lassen?

Wäre für jeden Tip dank bar!

mfg
Thomas Marmetschke



Um



diese Frage zu beantworten, reichen die Fotos nicht aus.
Wenn wirklich Interesse an dem Objekt besteht, einfach mit einem fachwerkerfahrenen Experten eine Besichtigung vornehmen. Dann lässt sich erkennen, inwieweit akuter Handlungsbedarf besteht, welche Aktionen in absehbarer Zeit nötig werden, und was an Umbauwünschen besteht. Damit lässt sich dann eine Kostenschätzung machen.
MfG
dasMaurer



Nehmen Sie sich



einen Altbauerfahrenen Zimmerermeister, Architekt oder Gutachter etc.zu einem Besichtigungstermin mit.

Das sollte Vorort begutachtet werden, allein nur mit Bilder ist hier, wie Herr Warnecke schon geschrieben hat nichts zu machen.

Gruss Thomas





© Fachwerk.de