BODEN

2. Versuch , jetzt unter " Boden "


Ich besitze ein altes Fachwerkhaus (vor 1800) und habe in derKüche einen Terazzoboden nicht unterkellert der leider zuviele Macken hat ,
ich würde gerne einen neuen Boden einbringen ,am besten mit
einer Dämmung.

ich hatte die Idee Latten auf dem boden zu Verlegen und Dielen oder OSB darauf zu verlegen und die Luft dazwischen als Dämmung zu nutzen.(natürlich mit großer Fuge ringsum)

Ist das Mist ? Hat jemand ein ähnliches Projekt efolgreich bewältigt oder eine gute Idee ?

Also hie nochmal die Fakten alter Boden ist Terazzo nicht unterkellert und ich möchte einen neuen Boden in der Küche haben.


Hoffe auf gute Ideen


Gruß

Volker
so gut es geht !!
Mitglied der Fachwerk.de Community
| 26.06.06

hab´s hinter mir


Moin Volker,

das liest sich, als hättest du in meinem Haus gestanden.
Terazzo + Küche + nicht unterkellert.
Also bei mir habe ich es so gemacht.
Nach mehr als einer unruhigen Nacht habe ich mich daran gemacht den (zugeben die Erinnerung tut immer noch weh) sehr schönen Terazzo rauszureisen.
Ist wirklich sehr schade drum, aber was solls ist vorbei.
Nachdem der Terazzo weg war, habe ich noch ca 30cm ausgeschachtet (alles mit Hacke und Schaufel; 2 Tage für ca. 13 qm).
Anschließend Strom und neue Ab- bzw. Frischwasserleitungen gelegt, dann Schotter drauf uns das ganze mit einer Betonplatte (ich weiß; macht man normal nicht, muß halt jeder mit seinem Gewissen ausmachen) versiegelt.
Nun möchte ich Dämmplatten legen mit Fußbodenheizung als als oberste Schicht kommt Estrich.
Wenn Du Dich jetzt fragts warum ich soviel Arbeit hineingesteckt habe:
Die Raumhöhe war nicht so hoch, dass ich auf den Terazzo hätte aufbauen können und ich bin der Meinung wenn schon denn schon: ein richtiger Untergrund mußte her.
Zudem kam halt noch, dass ich die komplette Installation erneuern mußte.
Es gibt bessere Lösungen, evtl. kommen diese noch.
Bis dahin viel Spaß mit dem Boden!

Gruß
Stephan


Stephan Herr | 26.06.06

2te radikale Bodenvariante mit Kork-Kalkestrich:


den Terrazzo raus,
Schotter ca 10cm einfüllen
darauf ca 15cm Kork-Kalk-Estrich (eine selfmade-Mischung aus Korkgranulat+Traßkalk+Sand+Wasser,wird wie Beton eingefüllt und verdichtet)
Nach Trocknung dann Cotto-Platten ins Kalkmörtelbett legen oder Holzdielen auf Lagerhholz mit Korkzwischenschüttung.
Fachwerksanierung mit Lehm- und Naturbaustoffen
Mitglied der Fachwerk.de Community
TEX-BIS Naturbaustoffe | | 26.06.06

legen-Bilder aus der Bilddatenbank: