Stampflehm Treppe

Stampflehm TreppeIch habe für einen Kurs an meiner Uni die Aufgabe erhalten, die Treppe namens "Neue Lesserstiege" in Nordhausen zu beschreiben und ein Sanierungsverfahren zu erarbeiten.
Da ich mit dem verwendeten Material sehr wenig bis zu keine Erfahrung habe, wollt ich mal anfragen, ob sich jemand mit Stampflehm an Fassaden (in diesem Fall Treppe) auskennt.
Ich habe auch einige Bilder von der Treppe angefertigt, welche ich senden könnte.
Der Stampflehm ist kein statisches System, sondern eher als Verkleidung genutzt worden.
Auch Kornverteilung und Material des Stampflehms stehen zur Verfügung.
Ein Spatenstich und so weiter.
Mitglied der Fachwerk.de Community
| 31.05.17

Stampflehmwand


Will Du Plan, hier hattu einen:
Die Stampflehmwand ist gut gemacht, die Treppe nicht. Ich hoffe die Schadensursache, herablaufendes Wasser vom Treppenbelag, ist mittlerweile abgestellt.
Dann sollte man den Idioten der die Wasserablaufspuren so schön gerade und senkrecht abgehackt hat die Leviten lesen.
Eine optisch unauffällige Sanierung ist so jedenfalls nicht hinzukriegen.
Als erstes muß ein besserer optischer Übergang zum Bestand geschaffen werden. Das heißt vorsichtig mit geeignetem Werkzeug Schicht für Schicht die Konturen im ungestörten Bereich herausarbeiten und dabei springen lassen (ähnlich wie eine stehende Verzahnung, aber unregelmäßig) damit diese geraden Kanten verschwinden und unauffälliger werden. Streifenweise (damit meine ich die einige Zentimeter dicken Lagen) mit farblich und strukturell angepasster Lehmmischung anarbeiten. Das geht am besten mit einem Brett. Einer hält das Brett als Schalung, der andere füllt mit Kelle und Fugeisen auf. Dabei richtig verdichten!
Die Übergänge zum Bestand sorgfältig anarbeiten, das geht mit einem kleinen Pinsel und ein wenig Wasser.
Der Wassergehalt der Mischungen sollte im Bereich w proctor liegen, den Untergrund anfeuchten.
Damit die Übergänge noch unauffälliger werden ab und an mal daneben im ungestörten Bereich 10, 15 cm einer Schicht herauskratzen und mit Ersatzlehm auffüllen, angleichen. So verschwimmen die Übergänge noch mehr.
Zum Schluß mit Gefühl und einer Wurzelbürste die neuen Stellen etwas erodieren.
Als Trost: Die Stampflehmwand ist nicht für die Ewigkeit bestimmt, mal sehen wie sie in 10 oder 20 Jahren aussieht.
Eine Alternative habe ich auch:
Sucht Euch einen guten Lehmbauer. Der fummelt das wieder dran auch wenn er erst hinterher weiß wie er es gemacht hat.
Immer vorher Gehirn einschalten
Mitglied der Fachwerk.de Community
Ingenieurbüro Georg Böttcher | | 31.05.17

Guten Abend,


Nemmen Sie Kontakt mit Firma Lehmbaustoffe Thilo Schneider,
Lehmwerk Kleinfahner auf.
Von dennen ist, dass Stampflehmmaterial für diese Treppe.

Gibt es in Nordhausen mehrere solche Treppen?
Mir war die immer unter dem Namen Himmelsleiter bekannt.?

Beste Grüße
Danilo


Danilo Conraths | 31.05.17

Treppe-Bilder aus der Bilddatenbank: