Neues altes Fachwerkbauernhaus




Wir wollen mit unserer Gruppe einen spätmittelalterlichen, norddeutschen Bauernhof
nachbauen.(Der Hof soll allerdings klein und überschaubar sein, also eher ein Kleinbauer)
Wer kann uns Baupläne dafür erstellen oder wo bekommt man so etwas? Und zum Schluß wie immer die Frage, was würde so ein Bauplan kosten?
Bisher steht halt nur die Idee ;-)



spätmittelalterliches Fachwerkhaus



Bin zwar seit 25 Jahren Meister und seit 36 Jahren
Lehrling - lasse mich nicht so leicht aus der Fassung bringen - Sie haben jedoch eine Frage (oder mehrere) aufgeworfen, die eigentlich an alle Fachwerk.de - Mitglieder gerichtet ist.
Immerwieder kann ich nur auf Fragen antworten,
die meinem Berufsbild entsprechen. Dabei möchte ich mir keinesfalls die Jacke anziehen , auf der das Wort "Fachidiot" steht.
Alle Maurer - Zimmerleute - Dachdecker - Tischler,
die diese Zeilen lesen, sollten sich an dieser Diskussiun beteiligen.
Ob es eine Schublade gibt, in der ein perfekter Bauplan für ein spätmittelalterliches Fachwerkhaus liegt, wage ich zu bezweifeln.
Nur zum Beispiel: Fenster bestanden im Mittelalter aus einem Rutenrahmen, der mit Pergament bespannt war und nur bei Bedarf in die Fensteröffnung gestellt wurde.
- er entsprach somit der Wärmeschutzverordnung
seiner Zeit-
Irgenwann schreibe ich weiter - m.f.G.A.Milling



Ist doch schon mal etwas



Hallo,
danke ersteinmal für die Antwort.
Das mit den Fenstern ist doch schon einmal interessant.
Zitat:
"Ob es eine Schublade gibt, in der ein perfekter Bauplan für ein spätmittelalterliches Fachwerkhaus liegt, wage ich zu bezweifeln."
Zitat Ende.

Ich ehrlich gesagt auch aber es sollte doch möglich sein, so ein Projekt zu verwirklichen.
Das da Recherche ohne Ende drinsteckt haben wir uns schon gedacht, deshalb haben wir ja die Frage auch an die Profis gestellt um einmal zu sehen wie da so die Möglichkeiten sind.



Tolle Idee ...



Hallo Wolf,

die Idee hört sich fazinierend an. Wie ernst ist es euch denn? Wer ist "unsere Gruppe" und wie genau sieht eure Idee denn aus? Ich bin durchaus interessiert, euch durch Fachwerk.de zu unterstüzten, aber da brauch ich ein wenig mehr Informationen. Könnt Ihr mir auch direkt mailen. Für Freunde des Hardcore-Bauen-Wie-Im-Mittelalter noch eine Empfehlung: Guedelon - oder - Ich bau mir in 26 Jahren eine Burg



- irgendwann schreibe ich weiter ---



- Habe in einem alten Fachbuch die Abbildung einer Hauseingangstür aus dem 15. Jahrhundert
gefunden - eine Kirchentür bei Schwerin --
Nach meiner Meinung war wohl der Unterschied in
der Gestaltung der Türen für einen Profanbau
wie auch für einem Sakralbau nicht sehr gross.
Auf jeden Fall kann man mit Sicherheit anhand der
Abbildungen die grundsätzlichen Konstruktionsmerkmale diese Zeit erkennen.
Leider bin ich ein Comuterfrischling ,der Ihnen nicht sofort eine Abbildung schicken kann.
Bitte haben Sie etwas Geduld - die Fotos kommen !
m. f. G. Andreas Milling






© Fachwerk.de