Riss in Kappendecke

Riss in Kappendeckehallo,
Ich benötige wieder mal hilfe von euch =
Ich hab jetzt ziemlich verspätet einen Riss in Kappendecke entdeckt. folglich habe ich sofort eine Architektin zu rate gezogen, welche jedoch ehrlich zugab das sie mit so etwas keine Erfahrungen habe.
ich habe das Problem mal grob skizziert. sicherlich werden noch weitere fragen entstehen, da ich gar nicht alles beschreiben kann, es wurde einfach schon zu viel umgebaut früher. vielleicht möchte ja auch jemand mal telefonisch mit mir in kontakt treten oder wer in meiner nähe wohnt gerne zur Besichtigung vorbei kommen, nicht kostenlos natürlich.

lg

Mitglied der Fachwerk.de Community
| 21.05.15

Scheitelriss


Hallo Marcus, ruf mich heute abend an. Telefonnummer steht in meinem Profil.
Immer vorher Gehirn einschalten
Mitglied der Fachwerk.de Community
Ingenieurbüro Georg Böttcher | | 21.05.15

Herr Böttcher


..das werde ich machen =)
vielen dank

Mitglied der Fachwerk.de Community
| 21.05.15

Ergebnis und Sanierung?


schreib doch bitte was eine ggf stattgefundene Begutachtung als Ursache der Risse ergeben hat
Ob dieser statisch relevant sind
und welche Sanierungsmöglichkeiten vorgeschlagen wurden

Wäre auch für andere interessant, weil Risse immer wieder ein Thema sind

Andreas Teich

Begutachtung


ergab, das eventuell das nachträglich eingesetzte Fenster in der rechten ecke oben (Skizze) das problem sein könnte.
Durch den dürftigen Einbau des fenster genau an der Fundament ecke könnte es sein das der letzte Träger auswandert und dadurch die kappe nun reißt, wie gesagt könnte.
Die Auflager habe ich mittlerweile kontrolliert, zustand wie neu.
Vorschlag der architektin- Statiker hinzuziehen, eventuell stahlbetondecke einziehen.
gestern habe ich die verkleidete Fachwerkgiebelwand freigelegt und musste festellen das die grundschwelle sowie ca 30cm der Ständer komplett hin sind. die Schwelle liegt ca. 80cm über erdreich und somit nicht im spritzwasserbereich, jedoch war sie mit ca 6cm Zementputz zugepappt und darüber 5cm Styropor lose zwischen Schalung für asbestplatten- eine sünde der 70iger jahre.

Lg

Mitglied der Fachwerk.de Community
| 24.05.15

Kappendecke-Bilder aus der Bilddatenbank: