Resthof in 34225 Baunatal sanieren

Hallo zusammen,

meine Frau und ich haben uns nun schon seit einigen Tagen hier umgesehen und just eben in der Community angemeldet. Wir hoffen auf einschlägige Hilfestellung und - in erster Linie - auf Kontaktaufnahme zu Spezialisten.

Denn: Wir beabsichtigen unseren Resthof in Baunatal (BJ 179x) zu sanieren, und zwar komplett:
- energetische Sanierung
- moderners, effizientes Heizungskonzept
- in Ergänzung Photovoltaik oder Solar
- Neuaufteilung des gesamten Nutzungsraums in mind. 2 separate Wohnbereiche (unter Aspekten wie Barrierefreiheit usw.) Familienwohnbereich + Einliegerwohnbereich zur Finanzierung...

Dabei wollen wir den ursprünglichen "Bauernhaus-Charme" beibehalten, aber sind auch bereit Kompromisse einzugehen.
Derzeit wohnen wir bereits seit ca. 5 Jahren im Objekt zur Miete (nur im jetzt bewohnbaren Teil) und kennen das Gebäude somit recht gut.

Wir überlegen, das Grundstück+Gebäude zu Kaufen und jetzt kommts:
Denn unser Problem ist - wir kennen uns mit solchen Dingen quasi überhaupt nicht aus, aber fest steht, dass wir die Immobilie zukunftsgerecht als Familienheim ausbauen wollen.

Zeitdruck ist noch nicht vorhanden, aber um uns ein Bild von Möglichkeiten und Preisen zu machen benötigen wir die Unterstützung eines fachkundigen Sachverständigen.

Idealerweise aus der Region! Wenn die Chemie passt würden wir auch Planungs- und Baubetreuung in Anspruch nehmen wollen. Im Grunde suchen wir nach einer ganzheitlichen "Machbarkeitsstudie" und würden damit in Preisverhandlung mit dem Eigentümer gehen wollen.

Wenn Sie sich angesprochen fühlen, aber nicht aus der Region Baunatal/Kassel (Nordhessen) kommen, so können Sie uns vielleicht Kontakte empfehlen?

Vielen Dank an die Community, eine tolle Seite!

TK

Mitglied der Fachwerk.de Community
| 15.12.14

Machbarkeitsstudie


Ein interessantes und ambitioniertes Projekt. Der Ansatz der "Machbarkeitsstudie" ist der richtige Weg. Der Gebäudebestand muß zuerst im Detail analysiert und auf seinen substanziellen Wert hin begutachtet werden. Die Schätzung der zu erwartenden Sanierungs- und Umnutzungskosten hängt entscheidend von dieser Bestandsaufnahme ab. Daneben gilt es, die bau- und planungsrechtliche Situation zu untersuchen und die Optionen für Umnutzungen, Aus- und Umbauten realistisch zu bewerten.

Diese Machbarkeitsstudie inkl. eventueller weiterführender Planungsleistungen würde mich interessieren; der Schwerpunkt meine Büros liegt thematisch in diesem Bereich der Sanierung und Umnutzung historischer Altbauten.

Die Entfernung ist natürlich zunächst ein Hemmnis. Jedoch mache ich gute Erfahrungen mit der Betreuung von Bauvorhaben über eine respektable Distanz, auch und gerade im Zusammenhang mit Sanierungen in Eigenleistung. Ich plane z.B. gerade den Um- und Ausbau und die energetische Sanierung eines Bruchsteinhofes bei Alzey, ca. 150 Km von Bad Münstereifel entfernt.

Wir können gerne einmal zu Ihrem Vorhaben telefonieren, wenn diese Konstellation für Sie generell vorstellbar ist. Meine Kontaktdaten finden Sie unter "pickartz.architektur"

Will Pickartz | Architekt | Bad Münstereifel
... den Dingen auf den Grund gehen ...
Mitglied der Fachwerk.de Community
Will Pickartz Architekt AKNW | | 16.12.14