relativ neue pitch-pines durch lack verklebt, was tun??

Hallo liebe holzmenschen,
hab mir kürzlich einen posten ca 20 jahre junge pitchpine-dielen besorgt. (ich weiß, lächerlich jung, aber für mich bezahlbar). die jungs wurden sehr unprofessionell rausgerissen und sind zum teil noch in 3er und 4er reihen aneinanderhängend. dumm ist jetzt daran, dass in die fugen (noch recht dich, da neuer boden) der blöde Klarlack reingelaufen ist und die Dielen wie 2-komp-kleber zusammenhält. hab schon mit heißluftgebläse probiert, aber die kommt scheinbar nicht tief genug. sollte es jetzt in "fein"-schneider arbeit enden, bei 65qm...oje...??


Johannes | 16.09.17

Wie und worauf...


...soll denn neu verlegt werden?

Wie dick sind die Bretters?

Gibt's ein Foto?

Grüße

Thomas
Holz schwimmt immer oben
Mitglied der Fachwerk.de Community
Restauratio GmbH | | 16.09.17

Foto ist gerade...


...nicht zur hand.
die Dielen werden auf 22 mm seekiefer-sperrholzplatten verdeckt verschaubt. sie waren stoßversetzt verlegt und sollen das natürlich auch wieder. der vorbesitzer hat leider einfach 2er, 3er und auch paar 4er -reihen stumpf abgesägt, daher muss alles auseinander, ums wieder schön versetzt zu verlegen...
stärke ist etwa 22mm mal 180mm breit.

Frische Grüße, Johannes


Johannes Engel | 17.09.17

Wie wäre es...


...mit Aufsägen an der Kreissäge und verkleben auf der Unterlage?

Irgendswo sollte der Aufwand ja gedeckelt werden.

Grüße

Thomas
Holz schwimmt immer oben
Mitglied der Fachwerk.de Community
Restauratio GmbH | | 17.09.17