Bad verputzen - Fragen dazu

Hallo zusammen,

ich habe eine Frage. Ich habe ein Fachwerkaus mit Scheune erworben. In die Scheune wurde der Wohnbreich mit Räumen erweitert, jedoch mit normalen Mauersteinen. diese wurden verputzt und verfliest. Ich bin zzt damit beschäfigt einen solchen Raum (Bad) zu renovieren. Ich habe die alten Fliesen abgeschlagen, teilweise ist das Mauerwerk nun sichtbar (weil Putz und Kleber mit abgegangen sind), darauf normaler Putz. Das Ganze muss ich nun wieder ausgleichen. Später wollen wir mit Lehmputz und Lehmfarbe arbeiten, im Nassbereich mit Mosaik.
Daher die Frage: Ist das überhaupt sinnvoll, wenn sich ein normales Mauerwerk darunter befindet?
Kann ich normalem Streichputz /Putz für die vielen "Krater" zum ausgeleichen verwenden und darauf dann Lehmputz und Lehmfarbe aufbringen?

Danke für Antwort,
Andreas
jedes haus ein unikat
Mitglied der Fachwerk.de Community
| 03.11.10

Ich kann den Lehmputz


nivcht nur aus hygenischen Gründen nicht nur im Bad empfehlen. Das Material nichmm wie kaum ein anderes Feuctigkeit auf und puffert diese wie eine Batterie.

Unter den Fliessen würde ich einen hydraulischen Putz einsetzen.

Für das Raumklima sind dier ertsen 2-3 cm der Wand aktivierbar. Im Bad z. B. nur eine Lehmstreichputz einzusetzen würde ich abraten.

Mit Lehmputz kann ich "Krater" ausgleichen mit einer Lehmfarbe nicht.

Grüße
Spezialisten für Lehmbaustoffe, Dämmstofftechnik Wandheizungen und Naturfarben
Mitglied der Fachwerk.de Community
Meurer NATÜRLICHES BAUEN GmbH | | 03.11.10

Was, bitteschön,


sind normale Mauersteine und was sind verrückte Mauersteine?? ;-))
Es gibt eine grosse Auswahl an Mauersteinen mit teilweise unterschiedlichen Eigenschaften.
Wenn ihr mit Lehmputz arbeiten wollt, sollten alte Gipsputze auf jeden Fall runter, alles andere kann bleiben, solange es fest sitzt. Wenn nicht zu tiefe Unebenheiten sind, könnt ihr gleich den Lehmunterputz aufbringen und nach Durchtrocknung den Lehmfeinputz aufbringen. Speziell im Bad kann auf Fliesen verzichtet werden, lediglich in den spritzwasserbelasteten Bereichen wie Dusche, Wannenbereich und Waschtisch sollte ein Kalkzementputz als Untergrund für Fliesen eingesetzt werden.
MfG
dasMaurer
alt und neu ist kein widerspruch
Mitglied der Fachwerk.de Community
Maurermeister | | 03.11.10

Putz-Bilder aus der Bilddatenbank: