Putz, Farbe, Gefache, Caparol, Lehmputz

Hallo,

war letzte woche beim Maler... Altbauspezialist laut Visitenkarte fragte nach farben zur Ausbesserung der Umzugsschäden... auf den rigips teilen...Malerit...

Bei er Gelegenheit fragte ich gleich nach der Kalkfarbe für die Gefache... Kalkfarbe??? großes Staunen ... er nannte mir den Namen irgeneiner Farbe glaube von Caparol natürlich speziell für Fachwerkbauten... Auch die Farbe für die Äusseren Balken natürlich speziell für Fachwerk auch von Caparol... (ist Caparol Händler und wohnt selbst in Fachwerk) also kein Grund zu Panik .. ODER????

Ausserdem fand ich einige Stellen an den Innenseiten der Gefache wo z. B die Lichtschalter oder die Heizungen aufgehängt sind... hier befindet sich nichts von der speziellen Fachwerk Farbe... sonder ein grauer (hell) Putz
ist das normaler Fachwerk Putz??? Ich dachte Lehm ist bräunlich und nicht gräulich???

Gruß Tobias
(In)Träume(n) (er)leben
Mitglied der Fachwerk.de Community
| 15.01.06

Was genau...


...ist Deine kongrete Problematik?
Die Thematik mit Caparol?
Ist eigentlich kein direktesr ökologischer bzw. alternativer Material.
Volldeklaration einmal anfordern!
Bei der Sichtung des Putzes könnte man auf zementhaltigen Putz schließen.
Lehmputze haben eigentlich stets gelblich/ockerfarbenen Ton.

Grüße Udo
LEHM - natur am bau
Mitglied der Fachwerk.de Community
LehmHandWerk Udo Mühle | | 15.01.06

Caparol


Googlen Sie doch mal mit Caparol,Malerit usw.-ich hab da außer absperrenden Dispersionen,Kunstharzlacken und den üblichen Chemie-und Plastikpampen nichts gefunden!
Fragen sie doch mal Ihren Altbauspezialisten mit was er sein Haus gestrichen hat und ob sie sein Holzwerk und die Gefache etwas in Augenschein nehmen dürfen!
Eine ehrliche Volldeklaration von Caparol werden sie kaum kriegen-fällt wahrscheinlich unters Kriegswaffenkontrollgesetz(Biologisch-Chemischer Kampfstoff)!
Es gibt Wichtigeres im Leben,als beständig dessen Geschwindigkeit zu erhöhen.
Mitglied der Fachwerk.de Community
Malermeister | | 16.01.06

Hollu Udo,


Lehm kommt in fast allen Farben vor, so habe ich auf einer Baustelle eines Kollegen schon mit Karphosit arbeiten MÜSSEN, der ist Zementgrau. Ich habe in meiner Gegend eine Saadgrube die Verfüllsand Verkaufen (zu Lehmig für andere Einsatzgebiete, laut Geokarte lehmiger Sand) aus dem ich mir sehr günstig einen wunderschönen ocker rötlichen Lehmputz herstelle. Deshalb bitte immer erst genau hinschauen, anfasse, bevor mann von der Farbe auf den Putz schließt. Mit lehmigen Grüssen Martin
gesünder leben mit lehm
Mitglied der Fachwerk.de Community
Martinbau | | 17.01.06


Hallo,

wenn ich nun 2 Zimmer mit Lehm und weichholzplatte dämmen möchte und anschließend Lehmputz aufbringen lassen würde die alte schicht Farbe und Putz entfernen????????? Und wie entfernt man diese ohne die alten Lehmgefache zu zerstören???

Gruß Tobias
(In)Träume(n) (er)leben
Mitglied der Fachwerk.de Community
| 17.01.06

Hallo Tobias


wenn die Lehmgefache intakt sind so wird sich der Lehmputz sauber ablössen lassen, man hat nur Probleme wenn die Gefache bereits lose sind oder die oberste Schicht Lehm sehr stark sandet. Allerdings sollte dann eh das lose Material entfernt werden. Sollte der Lehmputz noch gut sein, so kann es möglich sein das du die Farbe von ihm lösen kannst, dann würde ich diesen guten Putz auch drinlassen. Gruß Martin
gesünder leben mit lehm
Mitglied der Fachwerk.de Community
Martinbau | | 17.01.06

Farbe-Bilder aus der Bilddatenbank: