(Wärme)Dämmung hinter der Heizung

Hallo,

ich muss die Heizung ausbauen und habe mir gedacht, wenn ich die schon raushabe, wie ich hier die Wand dämmen kann.
Die Heizung befindet sich direkt unter dem Küchenfenster. Die Wand ist von aussen verputzt und bündig dazu an den Seiten verklinkert. Ist ein Reihenmittelhaus.

Von aussen habe ich leider wenig Möglichkeiten. Aber von Innen könnte ich eine bis zu 20mm starke Styropurschicht ankleben, diese dann Verputzen und schlussendlich die Heizung wieder davor bauen.
Was spricht dagegen eine Innendämmung zu machen ? Habe ich Schimmel zu befürchten, oder andere Risiken, die ich hier vielleicht nicht bedacht habe ?


Nebil | 10.12.08

Innendaemmung


Von Poystyrol wuerde ich Abstand nehmen, da dieses Material diffusions und kapillar dichter ist als die ueblichen Leichtmoertel. Ich empfehle hier einen Kalk-Leichtputz, z.B. klimasan-I zu nehmen.
Gruss Norbert Hoepfer
... like a rolling stone
Mitglied der Fachwerk.de Community
alpine lime products | | 10.12.08

was soll der kalkleichtputz eigentlich in bezug auf verhinderung des wärmeabflusses nach aussen positiv zählenswertes bringen ????




anonymus | 10.12.08

Gipskartonplatten oder ähnliches


Hallo,

kann ich auch z.B. Gipskartonplatten, oder ähnliches dafür nutzen ?
Haben Sie da andere ALternativen. Es geht auch darum evt. die Kellerdecke mit dem Material zu dämmen.


Nebil | 10.12.08

@ blacki


Hallo,
der klimasan hat einen Lambda-wert von 0,08. Das ist gegenueber organischen Daemmstoffen nicht die Welt aber fuer einen Putz sehr gut. Dafuer kommt es zu keinem Feuchtigkeitsstau.
Gruss
Norbert Hoepfer
... like a rolling stone
Mitglied der Fachwerk.de Community
alpine lime products | | 10.12.08

wärmedämmung hinter der heizung


zuerst wären mehr daten über das bauwerk im allgemeinen wichtig,z.b.baujahr,mauerwerkart,mauerwerkdicke,verjüngt sich die Mauer durch die heizkörpernische,welcher innen-u.aussenputz ist vorhanden.???


anonymus | 10.12.08

Mauerwerk


Also ich versuchs mal:

Aussen: normaler Aussenputz (keine Ahnung), Mauerwerk ist Kalksandstein
Innen: ebenfalls normaler Innenputz, allerdings sind da sowas ähnliches wie Stroh im Putz (??)
Dicke der Wand: ca. 20cm.
Baujahr 1969


Nebil | 10.12.08

Hört sich nach Nische an!


Aber wie unser "blacki" bereits erkannte, bedarf es wesentlich mehr Informationen des Nutzers bzw. Fragers.
Doch was läßt uns die bereits angegebenen Herangehensweisen des Fragers erkennen?
Lobbymist des Baumarktes und die Land auf und Land ab bekannten Standartmaterialien (Gipskarton und Styropor!!!).

Aus unserer Sicht sollte man hier auf Masse setzen (Lehmstein ginge) oder auf eine homogene Ausführung der Maßnahme.
Kalziumsilikat, Yton, Lehmstein etc. sind denkbar, hängen aber eben von der baulichen Situation ab.
Eben auch von den bestehenden Anschlüssen der demontierten Heizkörper.
Man könnte auch über eine Wandheizung an dieser Flächen nachdenken, doch wie gesagt, bauliche vor-Ort-Situation.
Und dann eben noch, dass es sich um eine Mietwohnung handelt!
Eigentümer konsultieren.

Grüße in die Runde
Udo
LEHM - natur am bau
Mitglied der Fachwerk.de Community
LehmHandWerk Udo Mühle | | 10.12.08

20 cm aussenwanddicke oder dicke der wandstärke der heizkörperrückwand?


wenn die dicke der rückwand der hk-nische 20 cm beträgt,ist anzunehmen bei einem bj 69,dass es sich um eine 30 cm Aussenwand handelt..hier wäre grundsätzlich eine Fassadendämmung von min.120mm wlg035 empfehlenswert wegen zu starkem wärmeabfluss durch die aussenwand...die heizkörpernische würde ich z.b.mit ytong dem niveau der Innenwand angleichen,was jedoch nur einer ungenügenden teillösung entspricht.......grüsse aus der dämmfraktion


anonymus | 10.12.08

*Räusper*


Fachleute sehen, glaube ich, manchmal den Baum vor lauter Wald nicht mehr. Wenn ich den Frager richtig verstehe, dann geht es hier überhaupt nicht darum, eine Komplettlösung zu finden - so wünschenswert diese vielleicht wäre -, sondern darum, mit einfachen Selbstbaumitteln auf kleiner Fläche eine sich ergebende Gelegenheit zu nutzen. Da ist die Rede von max. 20mm Dämmstärke: Was soll da der Hinweis auf Ytong? Gesucht wird ein baubiologisch vertretbares Dämmmaterial, das in geringer Dicke erhältlich und leicht zu Verputzen ist. Vorschläge? Holzfaserplatten?
Mit Geduld und Spucke
Mitglied der Fachwerk.de Community
| 10.12.08

Holzfaserplatten


Hallo Herr Lehmann,

genauso wollte ich eigentlich die Antwort.

Heizung ist raus, also vielleicht die Gelegenheit ergreifen dahinter eine Innendämmung, weil Aussendämmung nur schlecht zu machen. Die 20mm Dämmstärke rührt daher, wenn ich die Heizung wieder ranbaue dann habe ich max. 20mm zwischen Wand und Heizung für eine zusätzliche Dämmschicht. Es ist in der Tat eine Art Heizungsnische unter dem Fenster, daher ist die Wand genau hier etwas "dünner" als die restliche Wand. Also was ist die Konsequenz für einen ambitionierten Heimwerker: Dämmen, um es im Haus noch ein wenig wärmer zu haben und Heizkosten zu sparen.
Holzfaserplatten werde ich mir gleich mal genauer ansehen.
Danke für den Tip.


Nebil | 10.12.08

Schimmel oder nicht Schimmel, dass ist hier die Frage.


Hallo Nebil,

ich nehme mal an es geht noch um die gleiche Nische in der Küche, in der die alte Heizungsaufhängung entfernt wurde?
Da will ich noch mal auf die begründete Schimmelangst eingehen.
Ich fasse mal mutmaßend zusammen:

Ihr Haus ist Baujahr 1969, vermutlich aus Hohlblock, KS oder Ziegelvarianten mit 24er Mauerwerk, ungedämmt, errichtet.
Sie hatten bereits einen Schimmelbefall an jenem Metallstück, was mich schließen lässt, dass der Bereich wenig hinterlüftet und die Heizung nicht oft oder in zu geringem Maß in Betrieb ist.
Durch einen inneren Einbau einer Dämmung wird der Raum hinter der Heizung noch mehr eingeengt.

Egal, ob jetzt Calziumsilikat-, Holzfaser- oder Styroporplatten eingebaut werden wird es bei gleichbleibenden Nutzungsgewohnheiten im Laufe der Zeit voraussichtlich zur erneuten Schimmelbildung kommen. Der Umkehrschluss: Egal welche Platte ich einbaue => wenn die Heizung nur genug läuft wird sich kein Schimmel bilden? Genau. Schimmel kann nicht gut mit trockenen Untergründen.

Der Erfolg zu Schimmel oder kein Schimmel resultiert aus heizen oder nicht heizen und nicht aus dämmen oder nicht dämmen => und natürlich Lüften.

Zur Oberflächenbehandlung funktioniert einfacher Kalkputz, oder folgen Sie Herrn Dr. Hoepfer mit dem Klimasan-I.

Nicht mit in Betracht gezogen:

- ob sich die 0,8 qm 20mm-Wärmedämmung im Innenbereich dämmtechnisch je auswirken werden glaube ich nicht, vielleicht findet sich jemand der das rechnet.

- bei zu geringer Heizleistung wird der Bereich hinter der Dämmung erst recht feucht, daraus können wieder Schäden im dann bereichsweise feuchteren Mauerwerk entstehen.

Gruß aus Wiesbaden,

Christoph Kornmayer
Architektur beginnt, wenn zwei Backsteine sorgfältig zusammengesetzt werden. (Mies van der Rohe)
Mitglied der Fachwerk.de Community
Architekturbüro Kornmayer | | 10.12.08

@ Christoph Kornmayer


Hier wurde eigentlich alles gesagt, was die bestehende Situation bei Herrn Nebil betrifft.

Holzweichfaser ist organisch und neigt daher viel eher zu einer Schimmelbildung als rein mineralische Materialien.
Und zwar sind hier vor allem die Randbereiche der zu erstellenden Dämmfläche zu betrachten.
Und dort wird ewig das Problem bestehen bleiben.
Ein richtiges Betreiben des Heizkörpers ist hier notwendig.
Also nicht früh morgens zudrehen und wenn man abends nach Hause kommt volle Bulle aufdrehen, sondern eher den gesamten Tag konstant auf einer unteren Mittelstufe eingestellt lassen.
Oberflächentemperaturen sind wichtig!

Grüße Udo
LEHM - natur am bau
Mitglied der Fachwerk.de Community
LehmHandWerk Udo Mühle | | 10.12.08

warum nicht?


Hallo Herr Nebil

ich seh da keine Schwierigkeiten. Schimmeln tut's normalerweise in kalten Ecken, und nicht hinter der Heizung - da ist's nämlich warm, zumindest solange sie läuft.

Ich hab bei mir zwischen die Heizkörper und die Wand (etwa 2-5 cm Platz) auch überall was dazwischengeschoben, manchmal Styropor, aber auch Kork, Bretter und Schaumstoff, was ich gerade zur Hand hatte - man sieht's ja nicht. Das Ergebnis lässt sich mit dem Infrarot-Thermometer messen: Hinter der "Amateur-Dämmung" ist die Wand oft 5 Grad oder mehr kälter. Entsprechend weniger Wärme geht flöten (bis zu 30%). Und schimmeln tut's da bei mir ganz bestimmt nicht (wenn, dann in den Fensterlaibungen, aber das ist ein anderes Thema).

Ob's nun gerade Styropor sein muss - hier im Forum ist es jedenfalls nicht sehr beliebt. Und wie andere auch schon angedeutet haben: es ist halt eine "kleine" Massnahme.

Gruss
stt
Let the children play
Mitglied der Fachwerk.de Community
| 10.12.08

heizkörpernische bekleiden


es ist schon verwunderlich, welch theatralik man wegen einer nichtigkeit einer hk-nische hier abzieht...allein schon das wort styrophor reizt hier zum run der entrüstung obwohl es hier um ganze 2cm dicke geht...eine offenzellige eps-platte dieser stärke hinter einem heizkörper soll zu einem schimmelpilzfiasko führen???schliesslich soll doch dadurch der wärmeabfluss durch die Aussenwand verhindert werden---selbstverständlich geht das auch nur bei laufendem betrieb des heizkörpers..kalte Heizung kann auch nichts zum wärmeabfluss nach aussen beitragen..leute,lasst die kirche mal im dorf und schiesst nicht mit kanonen auf spatzen..hier soll doch nicht eine aquariumwand isoliert werden und alles unter wasser.!!!


anonymus | 10.12.08

@ blacki


Du hast ja Recht!
Aber trotzdem sei doch die Betrachtung erlaubt: "Kleine Handlung, große Wirkung!"
Egal in welche Richtung dies gedeutet wird, wenn daraus ein Schaden entsteht, ist der Ärger nachher groß und doppelt so teuer.
Und wer hier fragt, muß auch eben damit rechnen, dass er ein sehr breites Betrachtungsspektrum erhält.
Machen und entscheiden muß er es trotzdem selbst!

Also Nebil, dann viel Glück und handwerkliches Geschick,
Udo Mühle
LEHM - natur am bau
Mitglied der Fachwerk.de Community
LehmHandWerk Udo Mühle | | 11.12.08

Meine unmaßgebliche Meinung dazu


ist eher ein Erfahrungsbericht.
Im Hause meiner Eltern hat in allen Heizkörpernischen und auch in den Rolladenkästen eine vergleichbare Situation vorgelegen.
Sie haben auch mit Styropor in der jeweils möglichen Stärke gearbeitet, und seitdem kann man im Haus auch wieder eine Kerze brennen lassen, weil sie nicht mehr durch Zugluft ausgeblasen wird.
Laut Aussage meiner Mutter kann sie die Räume nun mit wesentlich niedriger eingestellten Thermostaten heizen.
So viel zum Thema lohnt sich oder nicht-kostet ein paar Pfennige und bringt bestimmt etwas.
Was den Schimmel angeht, werde ich allerdings gerade nachdenklich und werde meine Erzeuger und nicht mehr Ernährer mal darauf hinweisen.
Grüße,
Mario Albrecht
Eigene Selbstschuld...
Mitglied der Fachwerk.de Community
| 11.12.08

Styropor...


...sollten Sie aus vielen Gründen meiden.

Holzweichfaser ist praktikabel, ich sehe hinter dem Heizkörper keine Schimmelgefahr. Persönlich würde ich hier Calciumsilikat vorziehen.

Die angedachte Maßnahme ist sinnvoll. Wenn Sie durch eine Wärmebildkamera auf Ihr Haus schauen könnten, bei moderatem Frost, sehen Sie auch genau warum.

Grüße

Thomas
Holz schwimmt immer oben
Mitglied der Fachwerk.de Community
Restauratio GmbH | | 12.12.08

Kein Styropor,


das gehört nicht auf den Bau.
Ansonsten sind für diesen Zweck fast alle Dämmstoffe geeignet. Zum Beispiel eine alukaschierte Styrodurplatte, die Alufolie hat dann zusätzlich den Effekt, die Wärmestrahlung in den Raum zurückzureflektieren.
MfG
dasMaurer
alt und neu ist kein widerspruch
Mitglied der Fachwerk.de Community
Maurermeister | | 13.12.08

@kein styropor,das gehört nicht auf den bau !!??klingt wie"bier gehört nicht in`s bierzelt`"!!!!!????????


dass Styropor nicht auf den bau gehört ist schon eine vermessene behauptung und wird hier unbegründet laufend in den raum gestellt,obwohl man hier vom am meisten verarbeiteten Dämmstoff spricht...es mag wohl sein,dass man gegen diesen werkstoff persönliche abneigung verspürt...deshalb darf man doch nicht solche märchen publik machen ohne es beweisen zu können...X-tausendfach hat sich styropor bewährt..


anonymus | 13.12.08

@ blacki!


Da hast du recht z.B. am Düsseldorfer Flughafen, wo etlich Menschen den Tod fanden, weil sich Styropor "X tausenfach" bewährt hat ( im Brandfall)!!!!! Denk mal darüber nach!
Ich möchte dir auch nicht zu nahe tretten, aber ich habe das Gefühl dein Sachverstand geht nicht über Sondermüll heraus.

Gruß Ronny


anonymus | 13.12.08

messer sind auch von millionen menschen täglich im gebrauch,obwohl manchmal damit menschen erstochen werden!!


deshalb ist der gebrauch von küchenmessern jeder art und länge erlaubt und wird tagtäglich praktiziert--vor 1000 -den von jahren gebrauchte man schon messer zum schneiden und zwischendurch auch als waffen und als mordwerkzeuge . .deshalb wurden messer auch nicht abgeschafft...NACHDENKEN---dann äussern.!!!zimmerer benutzen m.w. auch äxte---ritter und söldner erschlugen damit auch ihre gegner..ihr verwendet diese teile oder MORDWERKZEUGE aber immer noch täglich.!!!übrigens,...wer von einer heizkörpernische auf einen Brand am düsseldorfer flughafen schliesst,der ist m.e.nicht ernst zu nehmen...hab auch schon mal gehört,dass Holz o.hanf,schafwolle o.ä.gebrannt haben soll--oder bin ich im falschen film.?????


anonymus | 13.12.08

@ blacki!


Wenn man zu Messern oder Beilen gute alternativen hat Z.B. Brotmaschiene od. Säge dann nutz mann od. Frau diese.
bei Dämmstoffen haben wir die alternativen zu Hauf zum Styropor! Daran kann man erkennen wie fortschrittlich du bist. NACHDENKEN---dann äussern.!!!
Bist du als Sachverständiger nicht der Guru der Baustoffklassen und DIN-Normen?
Vielleicht solltest du dein eigenes Forum gründen! Nenne es doch " Haus im Glück".


Gruß Ronny


anonymus | 13.12.08

@ blacki!


PS. Hanf, Holz und Schafwolle brennen bestimmt auch ,aber die Gase sind entscheident.
Ich dachte als Sachver....... weiß man soetwas.

Gruß Ronny


anonymus | 13.12.08


"aber ich habe das Gefühl dein Sachverstand geht nicht über Sondermüll heraus."

Ronny- so ein Mist der hier momentan abläuft ! Hätte der Blacky diesen Satz geschrieben wär der Aufschrei wieder groß !

Auf gut deutsch: Momentan kotzt es mich an mich hier zu tummeln !

Auf Wiedersehen bis ihr alle wieder besser drauf seid!
Es gibt Wichtigeres im Leben,als beständig dessen Geschwindigkeit zu erhöhen.
Mitglied der Fachwerk.de Community
Malermeister | | 13.12.08

@ronny,du kannst die entwicklung seit 1900 ja für dich ignorieren und die realitäten verleugnen..


es gibt auf diesem planeten auch noch gegenden ,wo menschen in höhlen o.auf bäumen hausen...wär doch was für dich,da könntest du die errungenschaften des 20.u.21.JH.nicht erleben müssen...wie ist das eigentlich mit den modernen maschinen,nutzt du diese vielleicht auch nicht???die alternativen wären doch messer,handsägen,äxte,beile,handbohrer usw.???davon willst du wohl nichts hören,weils ja FORTSCHRITTLICH ist....also,zurück mit dir in die zukunft.!!!!heut ist nähmlich die gute alte zeit von morgen...............@thomas lingl........spricht mir aus der seele,...ich wollte mich diesbezgl. zurückhalten...gottseidank gibts auch noch leute mit hirn u.realitätssinn......kannst jetzt weiter unflätig werden...passt scho so.!!!!!@die gase sind entscheident:::ich glaube,den toten bei einem Brand ist es scheissegal, ob sie verbrannt oder an gasen gestorben sind.!!!!!!!träum ruhig weiter unter deiner käseglocke.!!!!


anonymus | 13.12.08

Leute, Leute..........


@Thomas
Volle Zustimmung!
@Ronny Herbst
Muß das sein?
@Blacki Schwarzmeier
Ruhe bewahren!
Grüße,
Bernd Kibies
DOKUMENTIEREN-UNTERSUCHEN-BEWERTEN-PLANEN Baudenkmalpflege und Altbauerhaltung
Mitglied der Fachwerk.de Community
Baudenkmalpfleger.de | | 13.12.08

@ blacki!


Bei mir hat der Fortschritt hochkonjunktur, was sich nicht nur in meinen modernen Maschinen wiederspiegelt, sondern auch in "nachhaltigen, umwelt- und gesundheitsbewusten" Produkten!
@ Thomas Lingl
Mit an blacky gerichteten Sondermüll ist die Tatsache gemeint, dass ich bei Ihm nur positive Aussagen über Styropor, Lackfarben, WDVS usw. wahrnehme ( eben Sondermüll). Alternativen die im umweltbewusten Bauen und im sensiblen Bereich der Denkmalsanierung Nutzung finden, wie z.B, Standölfarbe , Kalkfarben, Dämmstoffe aus nachwachsenden Rohstoffen, Lehmprodukte, sind für Ihn abwertend. Dieses auch wenn andere Fachleute, die in Bereichen der Sanierung und Bauökologie arbeiten (ob als Geselle, Meister, gepr. Rest., Dipl. Rest., Techniker, Dipl. Ing. oder Dr.), ander Meinung sind. Siehst du das anders?


Gruß Ronny


anonymus | 13.12.08


Mal was grundsätzliches zum Thema.

Es heißt nich umsonst alternative ökologische Baustoffe.
Das Wort alternativ impliziert all zu oft das die Nachhaltigkeit nicht gegeben ist!
Zumindes aber müssen in großen teilen hier Abstriche in Kauf genommen werden.
Es kann nun jeder selbst entscheiden ob es ökologisch Sinnvoller ist aller 24mon. z.b. den Ölanstrich zu erneuern oder eine Lackfarbe zu verwenden die mit organischen Lösemitteln aufgestellt ist und 8 Jahre steht.
Ökologie und Ökonomie leben in Symbiose und sind nicht so leicht zu trennen wie hier gern propagiert wird.

Die Welt ist Bund und soll es bleiben, muß also jeder selbst entscheiden.
Meinungsvielfalt auch.

gruß jens
Der Mensch hat freien Willen , das heißt, er kann einwilligen ins Notwendige.
Mitglied der Fachwerk.de Community
Bauwerksanierung-PAAS | | 13.12.08

Ein letztes Mal, dann ist Ruh über den Wipfeln


Es tut wirklich weh, zu sehen, wie es blacki (ja, ich mache es ganz eindeutig an ihm fest) geschafft hat, hier einen Ton reinzubringen, der weit ab von dem ist, was hier akzeptiert wird. Seine Beiträge und eMails (ja, ich habe welche) spotten jeder guten Erziehung. Das er jetzt, nachdem er wie ein Keiler durch Feld maschiert ist, eine feinfühligere Art einfordert und meint, mein Verhalten das zu dulden wäre "diskriminierend und schäbig", na ja, dass nehme ich mal so hin.

Dennoch, und es tut mir nicht leid, ich werde ihm nachher den Stecker ziehen.

Das hat auch mit Bemerkungen von ihm zu tun, die "Gröfaz" und "Arbeit macht f..." beeinhalten. Das hat auch mit seinen eMails an andere Mitglieder zu tun. Das hat auch mit seinem unterirdischen Wortschatz zu tun. Das hat auch mit meiner Galle zu tun, die derzeit am überlaufen ist.


Es wird andere Foren geben, wo blacki glänzen kann. Hier nicht.

Gruß
Hartmut
Alles unter Dach und Fach
Mitglied der Fachwerk.de Community
Fachwerk.de | | 13.12.08


Das scheint sehr überzogen Hartmut!

Freie Meinungsäußerung?!
Man wird zu dem was man nicht hier nicht sollte sein, intolerant!

Find es nicht richtig!
Diktatorisch!
Bin mal auf andere Meinungen gespannt.

gruß jens
Der Mensch hat freien Willen , das heißt, er kann einwilligen ins Notwendige.
Mitglied der Fachwerk.de Community
Bauwerksanierung-PAAS | | 13.12.08

Was bitte hat das mit freier Meinungsäußerung zu tun?


Ziemlich überzogen, Jens. Hartmut
Alles unter Dach und Fach
Mitglied der Fachwerk.de Community
Fachwerk.de | | 13.12.08


Ich glaub Du solltest unterscheiden zwischen dem was vor dem Urlaubs WE war und wie die Sache gewirkt hat.
Ich kann seither keine Beleidigungen mehr erkennen.
Hat nicht jeder die Chance ein zweites mal zu beginnen?

jens
Der Mensch hat freien Willen , das heißt, er kann einwilligen ins Notwendige.
Mitglied der Fachwerk.de Community
Bauwerksanierung-PAAS | | 13.12.08


Achja, Sorry Hartmut.
Ich war der der Dir Rot aufs Auge gedrückt hat, gezwungenermasen quasi.

gruß jens
Der Mensch hat freien Willen , das heißt, er kann einwilligen ins Notwendige.
Mitglied der Fachwerk.de Community
Bauwerksanierung-PAAS | | 13.12.08

Hat nicht jeder die Chance ein zweites mal zu beginnen?


Natürlich. Aber nicht hier.

Hartmut
PS: Ich möchte immer noch wissen, was das mit Meinungsfreiheit zu tun hat.
Alles unter Dach und Fach
Mitglied der Fachwerk.de Community
Fachwerk.de | | 13.12.08


Lies doch obige Beiträge und sag mir was gegen die Regeln verstößt!
Andere Meinung zum Thema Dämmung etwas?
Dann schmeiß den FK und Konrad Fischer doch gleich mit raus?

Ich schreib hier von zwei getrennten Ereignissen.
Vor und nach der Abmahnung.
Wozu also erst der Ausschluss von Thomas und Franz für ein WE?
Als Denkzettel kann es ja nun nicht gewertet werden.
Deine Reaktion kam ja jetzt Postwendend und trägt die Form eines Nachkartens.
Warum hast Du nicht seinerzeit so gehandelt wenn eine zweite Chance nicht hier zu bekommen ist?

gruß
Der Mensch hat freien Willen , das heißt, er kann einwilligen ins Notwendige.
Mitglied der Fachwerk.de Community
Bauwerksanierung-PAAS | | 13.12.08

@Hartmut


ich kann nur gratulieren zu diesem Schritt. Meiner Meinung nach wird es höchste Zeit. Sämtliche Beiträge von blacki haben immer einen beleidigenden Unterton, oder offene rüpelhafte Bemerkungen.
@Jens, wenn du seine Beiträge etc. "witzig" findest, schlage ich vor, mcht doch zusammen ein Forum auf. Dort könnt ihr euren geitigen Ergüssen freien Lauf lassen.

Als ich hier "reingestolpert" bin. war das ein fachlich und sachlich höchst informatives Forum, das man so wahrscheinlich nicht meh findet. Seid unser "Freund" hier die "Sau" rauslässt und andere zu ebensolchen Bemerkungen hinreißt, ist es einem Leid, hier mitzuwirken. Ich erinnere nur daran, was er mit dem Thomas angestellt hat. Das hat er wirklich nicht verdient.
Meine Meinung. Stecker raus und das so schnell als möglich.

Gruß Henryk


anonymus | 13.12.08

Danke Hartmut,


Ich dachte schon, mit meiner Wahrnehmung stimmt etwas nicht, weil so viele hier für blacki eintreten und gutgelaunt frotzelnde Mails mit ihm austauschen, während ich mehrere seiner Beiträge einfach nur widerlich fand. Und
@ Jens: ich glaube auch nicht, dass man unter der Überschrift "Humor" jede Geschmachlosigkeit verbreiten darf (das bezieht sich noch auf die Panzer). Vielleicht habe ich den Witz auch einfach nicht verstanden. Für mich persönlich aber passt der Ton einfach nicht zur ansonsten kultivierten Kommunikation im Fachwerk-Forum.
Altbau statt Zersiedlung
Mitglied der Fachwerk.de Community
| 13.12.08

@Britta


leider finden sich für alle und für alles irgendwo Sympatisanten. Da braucht man sich nur umschauen. In der gegenwart und in der Geschichte.
Leider.
Aber es ist schon erstaunlich, wie ein Mann es schafft, etwas zu zerstören, (oder zu wollen) was viele (ca. 5000) über einen langen Zeitraum versuchen aufzubauen und aufrecht zu erhalten. Gruß H. Köhler


anonymus | 13.12.08

@ Jens


FK & KF auf der einen Seite und Blacki andererseits haben nie in den selben Topf gehört.

Die einen vertreten zuweilen nicht mehrheitsfähige Sachmeinungen, der andere provoziert um des Provozierens willen. Letzteres versaut die Stimmung, hilft keinem und nervt unnützerweise. Persönliche Angriffe, oft vollkommen blödsinnig, gab's nur von Blacki. Ich bin kein Buchhalter und zähle jetzt nicht zusammen, was er alles über mich ausgeschüttet hat - mein persönlicher Hit war "Gottvater aus dem Tal der Ahnungslosen". Was soll solch ein Mist?

Meinungsfreiheit? Jeder darf seine Meinung ganz frei von Zwängen HABEN - VERBREITEN ist etwas anderes. Und keiner kann seine Meinung überall ungehindert verbreiten. Versuch 'mal eine Jens'sche Meinung in Bild, FAZ, TAZ, Spiegel und Eulenspiegel zu verbreiten. Wahrscheinlich wird Dich keiner drucken, wenn Du nicht gerade eine trendige Welle reitest.Gerade an Sachmeinungen oder gar Fakten gebrach es Blacki gravierend, weshalb er seine Meinungen nicht zwingend hier verbreiten muß. Sicherlich finden sich auch anderswo Zuhörer oder Leser.

Grüße

Thomas
Holz schwimmt immer oben
Mitglied der Fachwerk.de Community
Restauratio GmbH | | 13.12.08


Lauter Unschuldslämmer !
Es gibt Wichtigeres im Leben,als beständig dessen Geschwindigkeit zu erhöhen.
Mitglied der Fachwerk.de Community
Malermeister | | 13.12.08

Was aus (Wärme)Dämmung hinter der Heizung...


Messe 2009 wirft ihre Schatten voraus!...plötzlich geworden ist!!!!!!!!!!!!!
Schade für den Nebil, hoffe aber doch, dass er seine Lösung herausnehmen konnte.

@ Hartmut

Überlegt Ihr Euch eigentlich einmal, bevor Ihr Euch mit Hartmut anlegt, was er hier für die "offene Welt" investiert und an Verantwortung für uns hat??
Ich denke da auch an das letzte Fachwerk.de-Treffen, was ein Ergebnis daraus ist!!
Die, die hier erkannt haben, welcher Reichtum uns diese Plattform beschert, Hilfe zu leisten, Leistungen zu bieten, vielleicht auch Aufträge zu erhalten (Milling, Böhme, Josef, Arnold, Lingl, um nur einige zu nennen), Freundschaften zu finden und auch in der Öffentlichkeit Verbundenheit zu demonstrieren, sollte reaktive Entscheidungen unseres Webmeisters akzeptieren.

Hartmut, ich sage Dir Danke und respekptiere Deine Entscheidungen.

@ anonymus?

Irgend etwas erinnert mich an was!!!!


Freundliche Grüße in die weitere Runde,
einen netten und harmonischen 3. Advent,

Udo Mühle
LEHM - natur am bau
Mitglied der Fachwerk.de Community
LehmHandWerk Udo Mühle | | 13.12.08

Es steht schon in der Bibel geschrieben : ---


--- wer von Euch ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein ! - So bibelfest bin ich nicht, daß ich jetzt auf das entsprechene Kapitel verweisen könnte . Aber ich bin der Meinung, daß man mit Anstand, Würde und mit gutem Willen
unterschiedliche Meinungen auf einen annähernd gleichen Nenner bringen kann, indem man sachlich miteinander spricht.
-
Morgen zünden wir das dritte Lichtlein an.
-
Einen schönen dritten Adventssonntag wünscht
- A. Milling
Anfertigung von Verbundfenstern u. Isolierglasf. mit hist..getreuen Profilen und Rahmenquerschnitt
Mitglied der Fachwerk.de Community
Tischlerei Milling | | 13.12.08


Danke Hartmut für fachwerk.de !
Einer muß der Chef sein, und der muß auch mal eine Entscheidung treffen können, mit der nicht alle Mitwirkenden einverstanden sind !

Danke auch den Unschuldslämmern Herbst, Böhme, Köhler und Mühle, die natürlich nie angefangen haben, nie nachgetreten haben, immer höflich waren, den Anstand gewahrt haben und sich hoffentlich weiterhin schön ihre Hände in Unschuld waschen !
Einen wunderschönen 3.Advent
Es gibt Wichtigeres im Leben,als beständig dessen Geschwindigkeit zu erhöhen.
Mitglied der Fachwerk.de Community
Malermeister | | 13.12.08

mephisto


Ich bin das Böse: wenn ich nicht wär,
dann hättens die Guten verteufelt schwer.
Auch wenns nicht gefällt, ich bin sehr wichtig,
denn nur durch mich liegt ihr immer richtig.
Mal bin ich schwarz, mal bin ich weiß.
Ich wechsle die Farben auf Geheiß.
Stets bin ich die andere Ideologie,
das Weib für Ihn, der Mann für Sie.
Heute noch heilig, morgen verbrannt-
ich hab euer Spiel schon lange erkannt.
Ihr habt euer Leid doch selber bestellt:
nur die Gerechten vernichten die Welt!
Ich steh gerade für alle Verrückten,
die Andersdenker, die Umgeknickten,
egal aus welchem Stoff ich gemacht:
Wenns mich nicht gäbe, hättet ihr mich erdacht.
ich bin euch deshalb so suspekt,
weil ich, in eurer Seele versteckt,
das bin, was ihr euch heimlich erfleht-
und euch doch niemals zugesteht.
Heute noch heilig, morgen verbrannt-
ich hab euer Spiel schon lange erkannt.
Ihr habt euer Leid doch selber bestellt:
Nur die Gerechten vernichten die Welt!
(Text: Konstantin Wecker)
avanti dilettanti !
Mitglied der Fachwerk.de Community
| 13.12.08

@ Carmen


Schwarzweißmalerei?

"weil ich, in eurer Seele versteckt,
das bin, was ihr euch heimlich erfleht-
und euch doch niemals zugesteht."

Ich mag Konni's Lieder und Gedichte seit Jahrzehnten, und bin mir wirklich sicher, daß dieser Text nicht für Blacki & Co. geschrieben wurde.

Mephisto würde sich im (nicht vorhandenen) Grabe umdrehen ob dieser Gleichsetzung (wenn es Ihn denn gäbe). Nicht jeder, der widerspricht, hat Mephistos Format oder zielt wenigstens darauf. Und Blacki als Antipoden des Guten zu stilisieren, ist schlicht lächerlich.

Neben Schwarz und Weiß, Gut und Böse gibt es halt noch andere Kategorien. Um nicht "nachzutreten", verzichte ich jetzt auf deren Nennung.

Grüße

Thomas
Holz schwimmt immer oben
Mitglied der Fachwerk.de Community
Restauratio GmbH | | 13.12.08

@ Carmen


Schwarzweißmalerei?

"weil ich, in eurer Seele versteckt,
das bin, was ihr euch heimlich erfleht-
und euch doch niemals zugesteht."

Ich mag Konni's Lieder und Gedichte seit Jahrzehnten, und bin mir wirklich sicher, daß dieser Text nicht für Blacki & Co. geschrieben wurde.

Mephisto würde sich im (nicht vorhandenen) Grabe umdrehen ob dieser Gleichsetzung (wenn es Ihn denn gäbe). Nicht jeder, der widerspricht, hat Mephistos Format oder zielt wenigstens darauf. Und Blacki als Antipoden des Guten zu stilisieren, ist schlicht lächerlich.

Neben Schwarz und Weiß, Gut und Böse gibt es halt noch andere Kategorien. Um nicht "nachzutreten", verzichte ich jetzt auf deren Nennung.

Grüße

Thomas
Holz schwimmt immer oben
Mitglied der Fachwerk.de Community
Restauratio GmbH | | 13.12.08

zum thema interpretationsfreiheit


will ich jetzt wirklich nichts mehr sagen.
gruß, carmen
avanti dilettanti !
Mitglied der Fachwerk.de Community
| 13.12.08

Sorry,


aber wer mit soviel destruktiver Energie agiert, muß sich schon gefallen lassen, in die Schranken gewiesen zu werden. Es gibt Internet-Foren, wo die Hemmschwelle deutlich niedriger liegt.

Der Herr Schwarzmeier hat mich von Anfang an an einen österreichischen Politiker erinnert, der sich letztlich mit überhöhter Geschwindigkeit und stark alkoholisiert selbst ins Jenseits befördert hat. Der ebenso mit Anspielungen aufs "3. Reich" und massiv untergriffigen Attacken agiert hat und dabei selbst von einer Wehleidigkeit war, die ihresgleichen sucht. Diesem Politiker ist es gelungen, den politischen Diskurs im südlichen Nachbarland in einer Weise zu korrumpieren, daß dort Aussprüche an der Tagesordnung sind, für die Politiker in Deutschland 10 x zurücktreten müßten.
Es war der gleiche Geist und die gleiche brachiale Rücksichtslosigkeit. Blacki kann sein eigenes Forum gründen und sich dort austoben, wenn er das braucht.

@ Thomas Lingl: Natürlich sind wir hier alle nicht ohne "Sünde", und es sollte auch jede/r hier ihre/seine Koordinaten von Zeit zu Zeit einer Überprüfung unterziehen. Wenn aber jemand permanent quer schießt, muß er damit rechnen, daß sein Auftreten einmal genauer nach den Kriterien konstruktiv oder destruktiv analysiert wird. Blacki agiert eindeutig destruktiv, und er sollte bei Gelegenheit einmal über seine eigene Steinewerferei nachdenken (falls Leute, die derartig in ihrem System gefangen sind, dazu überhaupt in der Lage sind; eventuell kannst Du ihm ja quasi als nachbarschaftlicher Berufskollege diesbezüglich ins Gewissen reden, ernsthaft!)

Beste Grüße und schönen 3. Advent!
franz
(mit der Bitte um Entschuldigung dafür, hier nichts zum Thema Wärmedämmung beigetragen zu haben...)
Schöne Gärten für schöne Häuser!
Mitglied der Fachwerk.de Community
Garten & Kultur | | 14.12.08


Sicher wird der Ein und Andere nun erleichtert sein, dass blacki ausgeschlossen wurde. Ich finde es nicht OK!

Ich sehe das Problem hier, dass der Ein und Andere hier mit einer anderen Meinung in nem Thema nur schlecht zurecht kommt und dann die persönlichen Angiftungen los gehen. Da war/ist blacki nicht allein...

Schöner So,
Peter

ps. hat leider auch nichts mit der Eingangsfrage zu tun...
Gestalten mit Holz...
Mitglied der Fachwerk.de Community
Schreinerei Peter Musch | | 14.12.08

Meinungsfreiheit??


Ich bin auch der Meinung, dass dieser letzte Schritt gut und nötig war.

Ganz sicher hat das aus meiner Sicht nichts mit Beschneidung der freien Meinungsäußerung zu tun, vielmehr sehe ich es als längst fälligen Schritt, unflätiges und ungebührliches Verhalten hier etwas in Zaum zu halten.

Kennt jemand den Asterix- Band "Der große Graben"??
Da gab es eine Figur namens Grünix, der, wo er auftauchte in kürzester Zeit Mißgunst und Zank unter den Anwesenden verbreitete.....

Die Reaktionen der "Unschuldslämmer Herbst, Böhme, Köhler und Mühle" und auch die Meinen würde ich da eher als eine Gegenreaktion werten.

(war jetzt auch nicht´s zur Dämmung in der Nische...)

Aber trotzdem Gruß und einen geruhsamen 3. Advent
Martin


anonymus | 14.12.08

Beiträge


104947
105068
105358
105649
105742
105944
und der laufende Beitrag-
an welchem ist der Rauswurf festzumachen ?
Sitz ich auf der Leitung ?
Es gibt Wichtigeres im Leben,als beständig dessen Geschwindigkeit zu erhöhen.
Mitglied der Fachwerk.de Community
Malermeister | | 14.12.08

Es gibt kein singuläres Ereignis


Es ist das Ganze, welches bekanntlich mehr ist, als die Summe seiner Teile.

Glaub mir Thomas, es wird keine schlüssige, für jeden nachvollziehbare Argumentationskette geben.

Ich hab ihn gesperrt. Wenn es dir leichter fällt, dann mach es wie Jens und nenne mich einen Diktator. Ich kann damit umgehen.

Hartmut
Alles unter Dach und Fach
Mitglied der Fachwerk.de Community
Fachwerk.de | | 14.12.08


"es wird keine schlüssige, für jeden nachvollziehbare Argumentationskette geben"

Das ist klar, denn jeder legt die ganze Geschichte so für sich aus wie es am besten passt ! Trotzdem hat die Sache für mich einen faden Beigeschmack !
Was solls, die Unschuldslämmer- eines hat den Blacky als Deppen bezeichnet, und jetzt wäscht es seine Hände in Unschuld, das andere hat bei anständigen Antworten einen auf Konfrontation/Provokation gemacht , das dritte hat versucht einen Bezug zu unseligen Zeiten herzustellen und sich als niemand daruf einstieg entschuldigt usw.- haben meiner Meinung nach einen ihnen unliebsamen Schreiber sozusagen zur Strecke gebracht. Mit einem hab ich heut telefoniert, und er findet selbst das da einiges nicht ganz astrein abgelaufen ist und Fehler passiert sind. Aber was solls, das Kind ist in den Brunnen gefallen und die Sache irreparabel. Was bleibt ist die Frage gegen wen als nächstes geschossen wird ?
Es gibt Wichtigeres im Leben,als beständig dessen Geschwindigkeit zu erhöhen.
Mitglied der Fachwerk.de Community
Malermeister | | 14.12.08

Was bleibt ist die Frage gegen wen als nächstes geschossen wird ?


Herjeh! Jetzt auch noch Verschwörungstheorien. Haben wir doch alles schon gehabt. Scheint sowas wie ein Schweinezyklus zu sein. Entschuldige, aber das ist mir echt zu blöd.

Ich weiß nicht, welches Verhältnis du zu blacki hast, aber für mich ist das Thema erledigt. Und damit ist das auch der letzte Beitrag von meiner Seite dazu.

Hartmut
Alles unter Dach und Fach
Mitglied der Fachwerk.de Community
Fachwerk.de | | 14.12.08


"für mich ist das Thema erledigt. Und damit ist das auch der letzte Beitrag von meiner Seite dazu."

Meiner auch :-)
Es gibt Wichtigeres im Leben,als beständig dessen Geschwindigkeit zu erhöhen.
Mitglied der Fachwerk.de Community
Malermeister | | 14.12.08


Danke Hartmut.

Es geht wohl weniger um schwarz oder weiß, böse oder gut, gerecht oder ungerecht, es ist wohlmehr eine Frage des Anstands, des "Miteinanderumgehens" und daraus dann resultierend des "Aufeinanderlosgehens". Das hat auch nichts mit Diktatur oder Meinungsfreiheit zu tun sondern eher mit Konsequenz nach wiederholten Ordnungsrufen. Beschimpfen hat nichts mit Meinungsfreiheit zu tun.
Ein rüdes Austauschen von Beschimpfungen ist vollkommen fehl am Platze und diskreditiert alle Teilnehmer des Forums - egal ob eines Schreibers Beitrag von irgendeiner Sachkenntnis getrübt ist oder nicht.

Unschuldslämmer gibt es wohl wenige, und auch ich dürfte den ersten Stein nicht werfen, da hat mich HDR zu sehr gereizt. Aber es ist einfach schwer überhaupt nicht auf talentfreie oder beleidigende Beiträge zu antworten, ob Sie nun nur zur Selbstdarstellung oder zum Verkauf dienen mögen sei dahingestellt. Wenn man gar nicht darauf reagiert dient es der Sache/der Frage/dem Forum genauso wenig. Wer fragwürdige Ansichten oder Produkte anbietet/kund gibt muss damit rechnen etwas dagegen gehalten zu bekommen.

Solange nur jeder seinen Grundanstand beim Schreiben seiner Antworten bewahrt und vor dem Abschicken vielleicht nochmals durchliest ist allen gedient. Ein schönes Schweigen ist übrigens noch nie aufgeschrieben worden.

Gruß aus Wiesbaden,

Christoph Kornmayer
Architektur beginnt, wenn zwei Backsteine sorgfältig zusammengesetzt werden. (Mies van der Rohe)
Mitglied der Fachwerk.de Community
Architekturbüro Kornmayer | | 15.12.08

Treffender...


als der Martin kann man es wohl nicht formulieren...
Ich habe einige private Mails von Blacky an Forenmitglieder lesen können und das war definitiv zuviel des guten und ganz tief unter der Gürtellinie.

Dieser letzte konsequente Schritt war richtig und notwendig, auch wenn das ganze irgendwie einen faden Beigeschmack hat.

Viele Grüße in die Runde und eine schöne Vorweihnachtszeit
Mathias
Aus der Vergangenheit für die Zukunft lernen: Bauen mit Naturbaustoffen
Mitglied der Fachwerk.de Community
Lehmbau & Sanierung | | 15.12.08


Danke Mathias.

Übrigens hielt in diesem Asterix-Band der Zank und die Mißgunst noch an, nachdem Grünix längst die "Bühne" verlassen hatte.

Erinnert mich irgendwie an den Beitrag mit den Forumspunkten.

Grübelnde Grüße in den Abend
Martin


anonymus | 15.12.08


Ja was will ich noch sagen ?
Hab gestern und heute noch ein wenig telefoniert,und mir wurde heute auch ein Text zugesandt der "allerallerunterste" Schublade ist, und vor kurzem an ein Forumsmitglied gesendet wurde. Sowas hab ich ja noch gar nicht gelesen, und solche Sachen gingen anscheinend des öfteren an Forumsmitglieder. Unter diesem Aspekt werden mir die Reaktionen der von mir angegriffenen Forumsmitglieder in den letzten Tagen verständlich! Ich habe nicht gewußt was hintenrum abgelaufen ist, mir meine Meinung nur rein nach den Forumsbeiträgen gebildet.Nun,kurzum- ich bin jung genug um noch dazuzulernen, und alt genug um mich zu entschuldigen! Und das will ich hier mal tun:
Stöpler, Böhme, Köhler, Herbst, Mühle- ich möchte mich bei euch entschuldigen für das was ich die letzten Tage geschrieben und unterstellt hab! Mir ist durch die Telefonate und den Mails einiges sehr viel klarer geworden !

Das war aber jetzt wirklich mein letzter Beitrag zu diesem Thema ! :-)
Es gibt Wichtigeres im Leben,als beständig dessen Geschwindigkeit zu erhöhen.
Mitglied der Fachwerk.de Community
Malermeister | | 15.12.08

@ Thomas L.!


Ich nehme die Entschuldigung sehr gern an!
Desweiteren finde ich es sensationell & von größe, dass du dich so öffentlich entschuldigst! Das zeugt von Format!Danke !

Viele Grüße Ronny


anonymus | 15.12.08

@ Chistoph Kornmayer


"Ein schönes Schweigen ist übrigens noch nie aufgeschrieben worden."

Ein durchweg großartiger Satz.

Literaturempfehlung dazu (falls das nicht schon längst im heimischen Bücherregal steht): "Dr. Murkes gesammeltes Schweigen" Heinrich Böll, 1955; u.a. im dtv-Taschenbuch "Nicht nur zur Weihnachtszeit - Satiren" zu finden.

Schweigende Grüße

Thomas
Holz schwimmt immer oben
Mitglied der Fachwerk.de Community
Restauratio GmbH | | 15.12.08


Sehr schön Thomas,

hatte ich fast vergessen. Es geht nichts über Tante Milla und den das Schweigen sammelnde Dr. Murke. Habe die Frankfurter Hefte, wusste gar nicht das die Texte neu aufgelegt wurden.

Nie wieder gesehen habe ich im Übrigen die beiden Verfilmungen.

Gruß aus Wiesbaden,

Christoph Kornmayer
Architektur beginnt, wenn zwei Backsteine sorgfältig zusammengesetzt werden. (Mies van der Rohe)
Mitglied der Fachwerk.de Community
Architekturbüro Kornmayer | | 16.12.08

@ Ronny H.


"Stillleben"Schließe mich Deinen Worten in allem Umfang und es gibt da nichts weiter hinzuzufügen.

@ Thomas L.

Da wir ja erwachsen sind, müssen wir irgend einmal ein gemütliches Bier darauf trinken.
Jetzt ist zwar Glühweinzeit, aber die Bierzeit kommt gewiß.

Einen gesegtneten Feierabend,

Udo
LEHM - natur am bau
Mitglied der Fachwerk.de Community
LehmHandWerk Udo Mühle | | 16.12.08

Der Verfasser


Hallo,

eigentlich hatte ich nur eine einfache Frage...habe ich zumindest gemeint. Dass es eine Diskussion über Brotschneidemaschinen, "Menschen erstochen", Bier im Bierzelt, Verschwörungstheorien, Schweinezyklen, "Dr. Murkes gesammeltes Schweigen"... wird habe ich zwar irgendwie erwartet, aber nicht gehofft.

Ich meine, ich weiss immer noch nicht, ob und wie ich dämmen soll.

Danke für eure Beiträge.
Weiss jemand, wie man das Thema hier schliessen kann ?


Nebil | 17.12.08

Hallo Nebil,


ich hatte es oben schon geschrieben:

Mein Favorit für diese Aufgabe wären Calciumsilikatplatten.

Einfache Frage, einfache Antwort. Es gibt auch nicht bei jeder Frage so viel Geschrei, das war eine seltene Ausnahme.

Grüße

Thomas
Holz schwimmt immer oben
Mitglied der Fachwerk.de Community
Restauratio GmbH | | 17.12.08


@Herrn Köhler
wenn Sie i.o.B. mit "geistigen Ergüsse" Inkompetenz meinen, bitte Äußern Sie sich doch direkt mit fachlichen Einwendungen im jeweiligen Beitrag, so Sie diese Besitzen. In dem Punkt könnten Sie und andere hier vom Herrn Schwarzmeier lernen, der ist nicht auf anderem Parkett zweideutig rumgeeiert sondern hat im Rahmen seiner Möglichkeiten klar in den Beiträgen Stellung bezogen!

Amüsierte Grüße
jens
Der Mensch hat freien Willen , das heißt, er kann einwilligen ins Notwendige.
Mitglied der Fachwerk.de Community
Bauwerksanierung-PAAS | | 17.12.08

hääääää.......


wo kommt denn jetzt der Schröters her? Sorry, das musste sein. Ich werde mich zu diesem Stuss nicht mehr äußern. Falls sie es noch nicht bemerkt haben sollten, das ganze hat sich beruhigt. Lassen sie es einfach dabei. Ebenso belustigte Grüße. H. Köhler


anonymus | 17.12.08

Eine Tragödie in zwei Teilen! Oder, einer Flog übers Kuckucksnest.


Es drängt sich dem Leser die Frage auf was nun schäbiger sei, die öffentliche Diskussion über privat versendete Mails oder deren Inhalt?

Besser viele Feinde als einen Vertrauten*(oder hieß es umgekehrt, das mir immer alles ins Gegenteil verkehrt).

@Carmen Riedl
Ganz wunderbat, Faus!
Wie Du hier lesen kannst, die wenigsten sind sich des Vertrages bewusst ja sie leugnen gar beharrlich die Existenz und suchen statt seiner nach einem Schuldigen.
Wenn ich könnt, ich würd Dir 100x hervorragend für den Beitrag geben.
Doch halt, es weckt Begehrlichkeit und Missgunst beim Volk!
So zu Steuern kann nicht mein Wille sein, verschlägt mir doch immer alles ins Gegenteil.
Ich vergeb, er Widerspricht.
(bin mir sicher, Du kannst es unmissverständlich Deuten Carmen).

Um Missgunst untere den Handel-nden Mitgliedern zu vermeiden.
Schenk doch allen die nötige Anzahl Bonipunkte, Großer Vorsitzender.
So das sie sich als Freund* unter Freunden fühlen können.
Auf das sich ihr Wunsch erfüllt!

So, nu kannste mir auch endgültig den Stecker ziehen und weiter am Überhang der harmonischen Verkäufer des Ökologismus basteln, Großer Vorsitzender.

"Unser Vertrag aber ist unkündbar, ihr alle werdet ihn einhalten! Denn ich besteh drauf."
(mephisto)
Der Mensch hat freien Willen , das heißt, er kann einwilligen ins Notwendige.
Mitglied der Fachwerk.de Community
Bauwerksanierung-PAAS | | 17.12.08


Sorry Her Köhler, das ich mich erst jetzt hier wieder beteiligen konnt.
Man hat aufgrund meines obigen Widerspruchs gegen den Großen Vorsitzenden mir das Rederecht hier entzogen.

Kenn ich aber schon.
Hab meine Kindheit in der DDR verbracht.
War dort auch so Demokratisch!
Der Mensch hat freien Willen , das heißt, er kann einwilligen ins Notwendige.
Mitglied der Fachwerk.de Community
Bauwerksanierung-PAAS | | 17.12.08

Nur damit keine Mißverständnisse aufkommen


Zitat:Man hat aufgrund meines obigen Widerspruchs gegen den Großen Vorsitzenden mir das Rederecht hier entzogen.
Zitat Ende.

Was meinst du damit?

Hartmut
Alles unter Dach und Fach
Mitglied der Fachwerk.de Community
Fachwerk.de | | 17.12.08

Klarstellung


Ich habe Jens weder ein Schreibverbot auferlegt, noch habe ich ihn aus dem Forum gesperrt, ja, ich habe seit dem Community-Treffen kein Wort mit Ihm gewechselt.

Was er mir hier unterstellt, ist übelste Denunziazion.

Warum er das tut, ist mir allerdings ein Rätsel.

Aber gut, da er ja ein Fan klarer Worte ist:

LMAA

Ich habe sowas von die Schn.. voll.

Und da ich gerade dabei bin, von Herrn Kibies warte ich immer noch auf eine Antwort.

Hartmut
Alles unter Dach und Fach
Mitglied der Fachwerk.de Community
Fachwerk.de | | 17.12.08


Als wir unseren obigen Disput hatten wollte ich Antworten. Doch leider war alles was ich nach der Eingabe meiner Worte sah die Forumregel und das Bild eines mir fremden?
Da nehm ich doch ne Sperrung an.
Oder was hat das zu bedeuten?

Und jetzt hör auf so dünnhäutig zu sein.

Ich bin auch kein befürworter von Haßtiraden hier im Forum.
Nur ums klar zu stellen.
Wollt lediglich meinen Standpunkt äußern. Ist jetzt aber hinfällig. Die Sache ist vom Tisch.
Fehler haben wir alle gemacht. Sonst wär es ja wohl nicht soweit gekommen.

gruß jens
Der Mensch hat freien Willen , das heißt, er kann einwilligen ins Notwendige.
Mitglied der Fachwerk.de Community
Bauwerksanierung-PAAS | | 17.12.08


Kann es sein, dass das Forum ab und zu stottert?

Bei mir kam in den vergangenen Tagen auch ab und zu diese Meldung unten und dann ging nichts mehr...

500
The request has been canceled by the administrator or
by the server.

Grüße,
Peter
Gestalten mit Holz...
Mitglied der Fachwerk.de Community
Schreinerei Peter Musch | | 17.12.08

@ Jens


Hätteste Dein Leid doch schon früher etwas ausführlicher dargelegt!

Es ist mir auch schon (selten) passiert, daß ich nach dem Speicherbutton die Forumsregeln mit Hartmuts strengem Konterfei gesehen hatte, und nix war gespeichert. Das passierte, ohne daß giftige und vielleicht als gesperrt hinterlegte Begriffe im Text waren.

Mit der "Zurück" Funktion im Browser siehst Du Deinen Text wieder und kannst erneut speichern. Dann hat's geklappt.

Speicherfreudige Grüße

Thomas
Holz schwimmt immer oben
Mitglied der Fachwerk.de Community
Restauratio GmbH | | 17.12.08

Fehler


He he

den Fehler hatte ich auch schon öfters. Nicht verzweifeln. Kommt z.B. wenn man nicht angemeldet ist.

Ich wusste allerdings bislang nicht dass der "Zurück"-Knopf da hilft. Ich werd's mal ausprobieren, danke für den Tipp!

Ach ja: und schreibt nicht soviel in diesem thread, ich krieg jedesmal ne email. Meine emailbox sieht aus ... Zeit zum riesenlöschen.

stt


stt | 17.12.08

Ich bin entsetzt


Hallo,

nur durch Zuall habe ich mich durch den Artikel gelesen.

Ich wirklich sprachlos!

Mir tut es echt leid für Nebil aber noch viel mehr für Hartmut.

Wir alle könnten uns keinen besseren wünschen!!

Der Ton ist in der letzen Zeit etwas rauher geworden, eventuell ergibt sich das auch die Größe der Seite.

Ich sehe hier nur einen der sich über alle Maßen bemüht, viel Zeit und Geld investiert, vermittelt und moderiert...

Ich kan wirklich empfehlen, sich auf den fragenden soweit möglich (manchmal läßt sich auch nichts vermitteln)zu konzentrieren.

@ Niel
Die Lösungen wurde schon aufgezeigt. Dämmplatte mit hohem Trocknungspotential einsetzen (z.B Calzium Silikat odfer Weichholzfaserplatte). Diese sollte vollflächig im Untergrung sitzen (Kleber)

Grüße in die Runde
Spezialisten für Lehmbaustoffe, Dämmstofftechnik Wandheizungen und Naturfarben
Mitglied der Fachwerk.de Community
Meurer NATÜRLICHES BAUEN GmbH | | 18.12.08


Tatsächlich, keine Sperrung meiner Beiträge!
Offenbar wirklich ein technisches Problem das ich so eben ein zweites mal hatte und damals eben just zum richtigen Zeitpunkt bei mir das erste mal auftrat.

Ich muß mich also für einen Teil der obigen Aussagen bei Hartmut entschuldigen!

entschuldigegroßervorsitzender
Jens
Der Mensch hat freien Willen , das heißt, er kann einwilligen ins Notwendige.
Mitglied der Fachwerk.de Community
Bauwerksanierung-PAAS | | 20.12.08

Schon längst vergessen ...


Weihnachtlich geschmücktes Fenster mit KerzenBin im üblichen Jahresendstress und war ein paar Tage wirklich knapp dran.


Lassen wir es gut sein und schauen nach vorn.


Gruß und einen besinnlichen 4 Advent.

Hartmut
Alles unter Dach und Fach
Mitglied der Fachwerk.de Community
Fachwerk.de | | 21.12.08

Wärme)Dämmung hinter der Heizung


Wenn die Heizung an der Wand befestigt wird, muß eine tragende Schicht davor. Ziegel oder OSB- Blatte
z.B. Dachlatte als Unterkonstruktion aufdübeln, Styropur paßgenau dazwischen, OSB-Blatte mind.15mm stark aufschrauben, Gipskartonplatte drauf und Farbe, fertig.
Schimmel ist nicht zu befürchten, weil durch die Heizung eine gute Luftumwälzung zu erwarten ist. Wenn bei allen Energiesparren eine gute Raumfeuchte vorhanden ist gibt es keine Probleme.
Ich habe in unserem Haus nur OSB-Blatten und Gipskarton als Wandaufbau gewählt. Wohnen 5Jahre darin ohne Probleme. Trocknen auch Wäsche in den Räumen (wie altmodisch). Ich kann diese Bauweise nur weiterempfehlen auch wenn geldgierige Planer anderer Meineung sind.


Frenzel daniel | 25.12.08

@ Frenzel daniel


Hervorragender Hausmeisterservicetipp!!
In ein paar Jahren wird es dann schon an irgend einer Stelle losgehen.

Lapidarer Dämmgruß
LEHM - natur am bau
Mitglied der Fachwerk.de Community
LehmHandWerk Udo Mühle | | 25.12.08


Hallo liebe Forumsteilnehmer,
beim suchen im Internet über die Dämmungsmöglichkeiten hinter der Heizung bin ich auf euer Forum gestoßen.

Vielen Dank für die Beiträge, so habe ich schon lange nicht mehr gelacht und mich köstlich amüsiert.

Es liest sich wie ein aufgeführtes Theaterstück
das von Inhalt wirklich Filmreif ist.
Vielen Dank


Nizo | 19.04.09

Da kannste mal sehen....


...was es hier so alles gibt!!

Selbst "Drehbücher" kann man hier finden ;-))

Dieser Beitrag ist sicher kein Beitrag der als "Prototyp" zur Dämmung gelten könnte.
Da gibt´s hier noch ganz andere (sogar hilfreiche) Beiträge zu lesen.
Einfach mal die Suchfunktion bemühen.

Grüße
in den Sonntag
Martin


anonymus | 19.04.09

@ Nizo


Wie sieht es einmal mit dem "Outing" aus?
Das wäre zur Beurteilung Deiner Drehbuchaussage sicherlich eine dienliche Art und Weise, dass man auch die Dinge richtig zuordnen kann.

Sonntäglicher Gruß,
Udo
LEHM - natur am bau
Mitglied der Fachwerk.de Community
LehmHandWerk Udo Mühle | | 19.04.09

Gute Idee Udo !!!!


Aber bitte in neuem Thread.

Grüsse


anonymus | 19.04.09