marder im fachwerkhaus

hallo,
wir haben seit oktober 2007 einen Marder im haus unterm dach,in den dachseitenwänden .
wir haben jetzt ein Loch gefunden wo er rein kommt und zu gemacht, ein paar tage später war er wieder da und hat sich ein neues loch gemacht.
wer kann uns helfen wie man das tier am schnellsten los wird, weil es nicht grad angenehm ist nachts aus dem schlaf gerissen zu werden.


wolfgang deumer | 31.03.08

Ein Marder


ist kaum zu vergrämen, wenn er sich unter dem Dach wohlfühlt. Die Zugänge beisst er sich auch durch starken Draht frei und er kommt auch durch Ritzen, bei denen wir es nicht vermuten. Jetzt hat er gerade seinen Nachwuchs im Nest und wird auf Aktionen kaum wie gewünscht reagieren. Aber wenn die Dämmung vom Dach rieselt, fällt die friedliche Koexistenz schwer...Es hilft auf Dauer nur der sichere Verschluss alle Schlupflöcher. Lieber etwas übertrieben als zu gutmütig. Dann kann man sich noch jeden Tag schwach damit trösten, das es kein Waschbär ist...
Im Zweifel für das Alte
Mitglied der Fachwerk.de Community
| 31.03.08

Marder


Moin zusammen
Ich kann mich meinem Vorschreiber nur anschliessen.
Wenn der Marder überleben soll kannst du ihn in einer Kastenfalle fangen und umsetzten. Frag bei einem Jäger in eurer Nachbarschaft nach, er wird dir helfen müßen.
Gruß Jürgen
Alles ist machbar
Mitglied der Fachwerk.de Community
| 01.04.08

Kastenfalle


Sollte der Marder in einer Kastenfalle gefangen werden, so müssen Sie ihn weit wegbringen. Die kommen problemlos über mehrere Kilometer in ihr altes Revier (und in Ihre Dämmung) zurück. Und wenn das der Fall sein sollte, dann werden die neckischen Tierchen nie wieder in eine Kastenfalle reingehen. Die lernen sehr sehr schnell. Ein freiwerdendes Revier wird übrigens auch gern und schnell wieder durch Jungtiere besetzt. Das kann im schlimmsten Fall eine ständige Bejagung durch Fallenaufstellung nach sich ziehen. Also lieber alles was auch nur in Ansätzen nach einem Loch oder einer Ritze aussieht verschließen!


Frank | 04.04.08

marder-Bilder aus der Bilddatenbank: