Schornsteinsanierung

Hallo,
mein (Fachwerk-)Haus verfügt über zwei gezogene Lehmschornsteine (Lehmziegel im schornsteinverbund gemmauert und mit Strohlehm verputzt), die jeweils über einem Rauchfang in den Küchen beginnen. Einer davon hat Bestandsschutz, der andere sandet und ist gesperrt worden. Hängen 4 Öfen dran und das einziehen von Edelstahlrohren, Fertigteilen etc. lehnt der Schornsteinfeger ab. Sein Tenor: Abreißen - neu bauen - was einen Deckendurchbruch und ein Fundament beinhaltet. Das lehne ich ab, so es sich vermeiden läßt ... das einzige, was er sich gefallen lassen würde: "Wenn Ihnen einer das Ding so wieder hinsetzt, wie es gehört"....
Geht das? Kann jemand noch Lehmzüge fachgerecht wieder aufsetzen? (Der Kopf ist ok, der ist vor ein par Jahren schon mal neu gekommen, müßte abgefangen werden solange), Bauhöhe ca 7m ab Rauchfang
Grüße
B.Blume


B.Blume | 03.02.03

Lehmschornstein als Neubau?


Dies klingt nach einer sinnvollen und vor allem anspruchsvollen Herausforderung. Ich würde mich dieser Situation stellen, doch ist dies trotzdem nicht so von ungefähr! Dabei müßte ich mir vor allem eine vor Ort Besichtigung vornehmen und dazu noch meinen Lieferanten mit konsultieren. Aber interessant ist dieses Unterfangen schon. Melden Sie sich doch bitte einmal bei mir unter meinen in der Plattform zu findenden Nummern, um eventuell weitere Details zu besprechen. Beste Fachgrüße aus der wunderschönen Umgebindelandschaft der Oberlausitz.
LEHM - natur am bau
Mitglied der Fachwerk.de Community
LehmHandWerk Udo Mühle | | 09.02.03

Lehmschornstein


Kollege Mühle wäre sicher ein guter Ansprechpartner. Abhängig vom Standort fällt mir auch noch Kollege Martin Eltzenbeck in Zella-Meklis Tel.: 0171/ 49 33 327 ein, der soetwas durchführen könnte.

Mit freundlichen Lehmbau-Grüßen


anonymus | 11.02.03