Lehmbau Deckenfüllung

Hallo,
ich habe bei mir eine Holzbalkendecke neu aufgebaut.
Ich möchte auch den Lehm wiederverwenden. Dieser war draussen gelagert und hat viele Schimmelspuren. Ich bin mir unsicher, ob ich bei der Wiederverwendung nicht einen schlimmen Fehler mache und mir Schimmel ins Haus hole, oder ob dieser nach dem Abtrocknen wieder Schimmelfrei ist? Hat hier jemand Erfahrung. Ist der Schimmelbefall ein Problem oder muß man den Lehm vorher trocknen. Info wäre schön.

Mitglied der Fachwerk.de Community
| 10.12.16

Belasse diesen Lehm.....


...bitte nunmehr in deinem Garten und nutze ihn zur Bodenverbesserung!!

Rückgebaute Altlehme beherbergen vielerlei Gefahren!
Wenn man weiß, was Lehm für Eigenschaften hat und wie er sich als Konstruktionseinbaustoff Jahrhunderte verhalten hat!

Wenn er als Wiederverwendung in Deckenkonstruktionen genutzt werden soll, dann sollte er auf trockenen Unterlagen und unbewittert zwischengelagert werden.
Danach sortenrein auf eine neu erstellte oder wieder hergestellte Zwischenbodeneinlage auf Rieselschutz einbringen.
LEHM - natur am bau
Mitglied der Fachwerk.de Community
LehmHandWerk Udo Mühle | | 10.12.16

Deckenfüllung-Bilder aus der Bilddatenbank: