Kleines Duschzimmer

Kleines DuschzimmerHallo !
Folgendes Problem: Bin Laie Haus BJ ca 1907
Eine Firma hatte den
Eindruck erweckt sie könne eine Badsanierung übernehmen.Im Zuge dessen haben sie die alten noch gemörtelten Fliesen völlig von der Wand mit Maschine abgeschlagen, so dass sogar die Ziegel darunter ziemlich mitgenommen aussahen. Dann wurde nach einem Austausch von ca jeweils einem halben Meter Wasserleitung quer und gut erhaltener Teil längs nach unten die hier zunächst freilag, schnell wieder zugemörtelt, aber nur die halbe Höhe Wand fertig gemacht. Man hat mich nicht darauf aufmerksam gemacht dass es ja evtl möglich gewesen wäre die Leitungen in einen Schlitz zu legen um eine glatte Wand zu bekommen.Man hat also wieder zu gemörtelt, und über die Leitungen noch ein paar senkrechte Metallstäbe ? eingesetzt also nochmal ein bissl cm mehr und jetzt da nur die halbe Höhe der Wand gemacht wurde habe ich einen ca 2 cm Absatz an de Wand auf halber Höhe. Nun ist dieses Zimmer wirklich sehr klein und sehr hoch, es soll eine 90er Dusche hinein, und wenn man jetzt die Fliesen noch dazu rechnet, rutscht die Duschwanne viel zu weit nach vorne und das Ganze wirkt noch kleiner. Ich ärgere mich schwarz, aber ich konnte es nicht rechtzeitig verhindern. Weiter hat man mir auch nicht vorgeschlagen, für das Rohr für die Toilette eine andere Lösung zu finden und diesen Boden drauflos gemacht. Gleichzeitig ist der Boden zum Fliesen zu hoch geworden das war er vorher nicht trotz alter Fliesen. ( irgendwas abschneiden kommt nicht in Frage !!! ) Bei dem Trockenestrich Boden ist klar, der muss wohl noch mal raus, aber eine frisch steinhart gemörtelte Wand nochmal aufmachen ??? Bin ratlos wie ich nun weiter vorgehen soll. Handwerker weg. Würdet Ihr die Wand noch mal aufmachen ?? Oder einfach hinnehmen ?
Baujahr 1907
Mitglied der Fachwerk.de Community
| 13.02.17


Wofür sind denn die senkrechten Schienen gedacht?
muß alles neu sein
Mitglied der Fachwerk.de Community
| 13.02.17

Senkrechte Schienen


sind wohl vom Schnellputzsystem die Putzlehren. Zeigt das Bild den jetzigen Zustand?
Leben ist das was passiert, während Du eifrig dabei bist andere Pläne zu machen. (J. Lennon)
Mitglied der Fachwerk.de Community
| 13.02.17

Putzschienen...


...für den modernen "Verputzer", der es halt nicht anders mehr gelrnt hat.
Meistens fangen die nacxh ein paar Jahren an zu rosten und man bekommt schöne braune Streifen auf der Putzoberfläche oder durch die Tapeten.
Was hatten sie den da für einen Traumtänzerbautrupp bei ihnen tätig?
Klingt so nach "Hobbywirbringenallesganzschnellwiederhin", aber halt ohne großen fachlichen Wissens- und Sachverstand.

In ihrem Falle sollten die Leitungen einen Kondensatschutz erst einmal bekommen, danach dann mit einem Kalkzementputz planeben Verputzen und eine Glasfasergeweben einbetten (10 x10 mm) und dann u.U. den Fliesenspiegel wieder herstellen.
Gibt es von der gesamten Wand noch ein aussagekräftigeres Bild?
LEHM - natur am bau
Mitglied der Fachwerk.de Community
LehmHandWerk Udo Mühle | | 15.02.17

Wenn Sie nicht


Damit zufrieden sind, dann würde ich ihnen einen Rückbau empfehlen. Besteht die Möglichkeit die Leitungen auf der Rückseite der Wand zu Verlegen und dann in Höhe der Mischbatterie für die Dusche durch die Wand zu bohren?
schützen & erhalten
Mitglied der Fachwerk.de Community
Heise Holz & Bautenschutz | | 16.02.17

Fliesen-Bilder aus der Bilddatenbank: