Betonboden oder Estrich als Boden im Gewölbekeller

hallo zusammen,

möchte im Gewölbekeller (gewölbe: aus sandsteinblöcke gemauert boden: fester lehm/erde/ Wand und erdboden relativ trocken) einen Betonboden oder Estrich eingießen,
um den raum "richtig" nutzbar zu machen.

muß da was beachtet werden??
hat es ggf. negative auswirkungen für die sandsteine??
raumklima kann sich ruhig ändern(trockenere raumluft wäre
wünschenswert)

danke für eure antworten


claus bauer | 24.11.04

Wie


nutzt man einen Gewölbekeller richtig?
Der Gewölbekeller wurde doch als Keller gebaut und kann auch so wie er besteht als Keller genutzt werden!
Der Weg ist das Ziel
Mitglied der Fachwerk.de Community
Ingenieurbüro + baubiologische Beratungsstelle IBN | | 24.11.04


kurz und vereinfacht erklärt:
ein Gewölbekeller ist ein sog. "dauerfeuchter keller". dieses system funktioniert i.d.r. und ist für Lagerung von obst, most, wein udgl. hervorragend zu gebrauchen. Feuchtigkeit steigt auch unmerklich durch den stmpflehmboden. sperrt man diesen ab, sucht sich die "feuchtigkeit" seinen weg durch die kapillar wirkenden bruchsteinwände, diese werden u.U. dadurch richtig feucht..., also wie fred heim schon sagte: "keller richtig nutzen" oder ein haus mit einem neuen Keller bauen.
grüsse christian bernard
ZEITGEMÄSSE KONZEPTE FÜR HISTORISCHE GEBÄUDE
Mitglied der Fachwerk.de Community
punkt4 architekten | | 24.11.04

Keller-Bilder aus der Bilddatenbank: