Gewölbekeller

Hallo!

Da ich mit meinem Wissen über Gewölbekeller noch nicht ganz glücklich bin, weil mir Grundlegendes fehlt, wollte ich mal fragen, welcher Fachmann mich hierzu zu Hause beraten kann. Haben Maurer immer Ahnung davon?

Außerdem macht mich die hohe Luftfeuchtigkeit im Gewölbekeller ganz nervös. Sie liegt teilweise bei 89
%. Greift das nicht das Gemäuer an? Wenn ich das richtig verstanden habe, spielt sie keine Rolle, solange sie konstant ist?? Außerdem soll man im Sommer den Keller nicht lüften weil sie sonst noch mehr ansteigt.
Gelesen habe ich auch, dass man im Keller einen Durchzug machen soll. Erhöht das nicht auch in den übrigen Räumen die Feuchtigkeit im Verhältnis zum Gewölbekeller gesehen?

Vielen Dank!
M.Schmid


ms | 01.05.11

Gewölbekeller


Hallo Maritta,
normalerweise sollten Maurer davon Ahnung haben wie man ein Gewölbe baut, so etwas wird in der Lehrausbildung vermittelt. Ob alle Maurer Ahnung von den nutzungsbedingten Vorgängen in einem Keller haben ist wohl Ansichtssache. Das trifft aber nicht nur auf Maurer zu.
Grundsätzlich sind Feuchte Wände bzw. Gewölbe in einem alten Keller nichts was das Mauerwerk schädigt. Problematisch kann es erst werden, wenn die Mauern ständig einem Wechsel von Austrocknen (z.B. im Winter durch Lüften) und Feuchtenachschub von außen durch das Erdreich oder durch Kondensat (Lüften im Sommer)ausgesetzt sind. Nicht die Bauteilfeuchte ist schädlich, sondern die Auskristallisation von Salzen, die beim Trocknen erfolgt.
Für eine untergeordnete Nutzung wie ein einfacher Lagerraum für Obst, Gemüse, Wein usw. ist so ein Keller ideal geeignet. Wenn Sie mehr zu dem Thema wissen wollen schauen Sie mal auf meine Homepage:
http://Ingenierbüro-Böttcher-ASL.de/kostenlose Downloads.html.

Viele Grüße

p.s. Ich habe auch mal Maurer gelernt!
Immer vorher Gehirn einschalten
Mitglied der Fachwerk.de Community
Ingenieurbüro Georg Böttcher | | 01.05.11

Nass oder trocken


Hallo

Ist die hohe Feuchte schon immer da gewesen?

Oder gab es Änderungen durch An- oder Umbauten oder Sanierungen durch andere Materialien?

Sind Öffnungen neu angelegt oder geschlossen worden?

Hat sich die Umgebung geändert (Bauten, Strassen, Kanalisationen, etc.)

Sind alle Regenabläufe unter Kontrolle?

Viele Ursachen - viele Fragen - viele Möglichkeiten der Beantwortung!

Altes Wissen über Gewölbe ist meist nur theoretisch vorhanden - der Praxisbezug fehlt oft und die Erkennung von Ursachen, Wirkungen etc. wird oft nicht gründlich vorgenommen.

Anamnese - Diagnose - Therapie!

FK
langlebig - nachhaltig - einfach
Mitglied der Fachwerk.de Community
Architekturbüro slow-house | | 01.05.11

Keller-Bilder aus der Bilddatenbank: