Bieberschwanzkehle - wie weit müssen die Ziegel hineinragen...?




Hallo Leute!

Ich bin gerade dabei meine Bieberschwanzkehle einzudecken. Es stellt sich nun die Frage, wie weit die Ziegel in die Kehle hineinragen müssen. Wer weiss bescheid?

Danke, Grüße...



Ich



denke mal du hast eine Hauptkehle aus Blech.
Dann sollte die Eindeckung mind 12cm rechtwinklig zur Kehllinie das Blech überdecken.



wirklich einen Dachdecker fragen



Eine Kehle ein zudecken ist eine sehr schöne aber aufwendige Arbeit. So musste ich feststellen als ich mein Ausschreibungstext verfasste und mich mit Fachbetreiben verabredete, diese fast vergessene Deckungsart nicht mehr von vielen beherrscht wird. Ich würde dir um Schäden zu vermeiden und eine dichte Deckung zu erhalten, einen Fachmann der dieses Handwerk noch versteht hinzuziehen. Du erfährst es über die Dachdeckerinnung wer diese Art der Dachdeckung in deiner Umgebung noch beherrscht.
Mit freundlichen Grüßen die Lehmschwalbe aus der Uckermark



Kommt auch



auf die Deckung an.Kronendeckung,Doppeldeckung oder Einfachdeckung mit Spließen.
Willst du die Kehle mit Ziegeln einbinden dann Finger weg.
Hast du eine Blechkehle , dann wie schon geschrieben 12cm und jede Ziegel fixieren.Laß es dir von einem Fachmann vor Ort erklären.
Ich muß es noch loswerden Biberdeckungen sind Bestandteil jeder Meisterprüfung auch im Sauerland.Ach schön.





© Fachwerk.de