Was ist das für ein Käfer?

Wir haben mit Brennholz Käfer ins Haus geschleppt, die es vorher hier nicht gab. Diese Käfer sind erstaunlich widerstandsfähig, sie sind auch an kalten Tagen unterwegs und haben den Winter gut überstanden... An milden Wintertagen haben wir sie stets gesehen. Sie krabbeln sehr schnell und sind ohne Fühler etwa 10 bis 11 mm lang. Im Brennholzhaufen waren sie stellenweise massenhaft vorhanden. Ist das ein Holzschädling?? Ich bin dankbar für jeden Hinweis, vor allem muß ich den Namen kennen, dann kann ich ja weiter recherchieren.
Das Foto von einem solchen Krabbler ist hier: http://www.werk3000.de/kaefer.jpg


Steffen Mainka | 24.03.05

Entwarnung


Lieber Steffen

Entspann dich, dies ist kein Holzschädling es handelt sich hier vielmehr um eine harmlose Bodenwanzenart (rhyparochromus vulgaris).
Geh mit deiner Maus auf das Bild, dann findest du eine Erläuterung.

Gruß

L. Parisek
Mutabor
Mitglied der Fachwerk.de Community
PARISEK saniert GmbH & Co KG | | 24.03.05

rhyparochromus vulgaris


Lieber Lutz Parisek,

deine Antwort hat auch mich beruhigt, denn wir haben uns diese Mitbewohner mit dem Weihnachtsbaum ins Haus geschleppt. Dafür schon einmal vielen Dank. Dennoch kling Bodenwanze nicht wirklich sympatisch und ich würde gern wissen, wie ich die Kerle wieder los kriege. Kann man sie aushungern (was fressen die eigentlich?), muss ich ein "Nest" suchen oder kann ich sie irgendwie anders vor die Tür setzten. Irgendein Tipp?

Gruß
Holger


Holger | 25.03.05


Hallo Steffen,

wir wohnen direkt am Feldrand und haben das gleiche Problem. Wenn du informationen dazu bekommst um diese Wanzen zu vernichten, teile mir das bitte auch mit, die stören uns nämlich auch.

Vielen Dank,

markus


Markus Bley | 01.04.05

Hallo Zusammen,


habe das gleiche Problem. Wir wohnen auch am Feldrand.
Letztes Jahr sind sie auf einmal aufgetaucht. Zuerst waren sie nur draussen auf der Terrasse und verstärkt im Geräteschuppen.
Jetzt wo es wärmer ist und öfter die Terrassentür offensteht, kommen sie natürlich auch ins Haus. Wir haben ein Holzhaus und die Wanzen sitzen in jeder Ritze.
Würde mich auch sehr gerne wieder von ihnen trennen.
Wer weiss Rat ???


Holger Hirth | 04.04.05


Hallo zusammen,

ich schließe mich an. Auch wir sind seid letztem Jahr "befallen". Eine möglichst umweltfreundliche Möglichkeit, die Tierchen wieder loszuwerden, würde auch mich interessieren!

Ellie


Ellie | 04.04.05

Identifikation erfolgreich !


Danke Euch Allen für diesen Beitrag. Wir haben seit ein paar Jahren diese Besucher und gelegentlich in unserer Holzveranda. Ich war schon am Verzweifeln, da ich an einen "Holzbock" dachte. Euer Forum war aufschlussreich, vorallem das Foto und die genaueste Beschreibung !!! Bin wieder iene Sorge los in unserem Haus von 1889 in schönen Kreuttal bei Wien ! Danke und liebe Grüsse !


OTAHAL BEATRIX,Austria, 2123 NÖ | 14.04.05

Hallo zusammen!


Wir haben auch ab und zu mal so einen Käfer im Haus (Brennholz/Feldrand). Bei uns erledigt das Problem aber mal die eine, mal die andre Katze (wir haben fünf Indoor-Katzen), je nachdem welche den Käfer zuerst entdeckt ;-)
Aber trotzdem danke für die Aufklärung. Ich hatte schon Angst, ich müßte irgendwann den Kammerjäger holen :-\

LG
Susanne


Susanne | 15.04.05

harmloser Krabbler


Hallo zusammen!

Ist ja der Hammer, die Seite ist jetzt schon 545 mal aufgerufen worden!

Danke Lutz, daß Du so schnell geantwortet hast, es hat mich auch wirklich beruhigt. Der kleine Krabbler ist also nicht nur kein Holzschädling, sondern offensichtlich auch so uninteressant, daß man im Internet kaum etwas relevantes findet. Mir soll´s recht sein.
Das Problem hat sich übrigens bis jetzt nicht verschärft. Wider Erwarten ist jetzt mit steigenden Temperaturen keine Wanzenplage eingetreten. Wir sehen sie nur noch selten. Im Übrigen kann die Wanzenplage nie so groß sein, daß ich eine Katze in mein Haus lassen würde.

Gruß an alle "Befallenen"! Steffen


Steffen | 20.04.05

Rhyparochromus vulgaris


Hallo das Forum, bin zufällig reingestolpert in diese Seite,und habe ebenfalls das Problem mit diesen Biestern.Wir leben am Waldrand in der Nähe von Baden/Wien und ärgern uns seit ca zwei Monaten über eine Invasion von diesen Wanzen. Auf dieser Seite sind alle Einträge aus dem Jahr 2005? Habt Ihr die Wanzen schon alle ausgerottet? Wer kann Auskunft geben wie man sie los wird? Bei uns in der Siedlung sind ca 10 Häuser betroffen, alle am Waldrand. Dür einen Hinweis wären alle sehr dankbar
Grüße aus Baden/Wien 09.11.2009


Horst | 09.11.09

Käfer-Bilder aus der Bilddatenbank: