Holzwurm

Hallo zusammen, ich habe ein altes Küchenbuffett zuhause und nun habe kleine braune Käfer gefunden, die auf dem Buffett saßen. Kleine kreisrunde Ausfluglöcher sind auch zu sehen. Laut Internet handelt es sich ziemlich sicher um den gewöhnlichen Nagekäfer. Ich habe das Buffet rausgestellt, nun aber die Käfer auch in der oberen ( gerade frisch renovierten Etage, neues Laminat und neuenTüren) gefunden. Muss ich jetzt noch was unternehmen? Oder gehen die Käfer nicht an neues Laminat ran und sterben einfach? Es wäre furchtbar..., wenn die alles befallen würden. Vielen Dank für die Antworten.

Mitglied der Fachwerk.de Community
| 13.06.15

Verunsicherung


Liebe Julia
Um deine verständliche Verunsicherung zu beseitigen, bräuchte es einige aussagekräftige (scharfe, deutliche) Fotos der gefundenen Käfer und vielleicht auch des Möbelstücks.

Gruß
L. Parisek
Mutabor
Mitglied der Fachwerk.de Community
PARISEK saniert GmbH & Co KG | | 14.06.15

Holzwurm


HolzwurmHallo Zusammen,
ich habe leider festgestellt, dass die Käfer durch die ganze Wohnung fliegen und auch meine Holztreppe angefressen haben. Es sind bestimmt 200 Löcher drin, frisches Bohrmehl ist zu finden und ich habe heute ca.30 (teilweise noch lebende) Käfer gefunden. Sie sind eigentlich überall im Haus. Ich bin nun wirklich panisch, denn die obere Etage ist gerade kernsaniert: neue Türen neuer (Laminat)- Boden, neue Holzmöbel. Die Käfer sitzen in jeder Nische. Die Treppe muss neu. Aber die fliegenden Käfer, werden ja irgendwo ihre Eier ablegen, dann ist ja das ganze Haus befallen. Vielleicht hilft das Foto und Sie können mir genau sagen, was für ein Käfer es ist. Hier in der Region kennt sich kaum einer damit aus. Einen Fachbetrieb kenne ich nicht... Ich möchte natürlich auch nicht die Treppe für tausende von Euros renovieren und ein Jahr später geht das von vorne los.

Mitglied der Fachwerk.de Community
| 14.06.15

Der Käfer...


... ist der tatsächlich der Gewöhnliche Nagekäfer - Anobium punctatum - das kann ich bestätigen.

Für den Rest brauchst du einen Fachmann, der sich das genau ansieht! Um das Laminat brauchst du dir keine Sorgen machen, da gehen sie nicht ran.

Schöne Grüße
Thomas K.
Wer nagt denn da??
Mitglied der Fachwerk.de Community
Entomologie-Kolling | | 15.06.15

Gott sei Dank


Das ist ja beruhigend, dass sie nicht an Laminat gehen. Muss ich mir das dann so vorstellen: Die Käfer fliegen rum und legen Eier in die Ritzen beim Laminat, aber die Larven sterben, weil sie nix zu fressen haben, bzw. es nicht mögen? Oder legen die Käfer bei schlechten Bedingungen garkeine Eier ab? Ein Schreiner hat sich die Trppe angeschaut und gesagt, das die neu muss. Hoffentlich ist es damit dann getan. Schade um den Küchenschrank.

Mitglied der Fachwerk.de Community
| 16.06.15


Sollten Sie viel Zeit haben, aber gerne das Geld für eine neue Treppe sparen, dann nehmen Sie einen Heißluftföhn und verwandeln die Larven des Käfers in Glühwürmchen.
Habe das mal mit einer hölzernen Kellertür gemacht.
Danach spachteln Sie einfach zu.
Verschließende Spachtelung mit Holzspachtel, Wiederherstellung der Tragfähigkeit mit angedicktem Epoxyd.

Grüße
Neue Nutzungen für alte Gebäude
Mitglied der Fachwerk.de Community
Dietmar Beckmann | Büro für Städtebau+Architektur | | 16.06.15

Warmes


Liebe Julia
Wenn du die Möglichkeit hast, kannst du den Schrank auch in eine Sauna (90°C über ca. 4,0 Std.)stellen. Dies würde eine lückenlose Abtötung gewährleisten. Der gutgemeinte Vorschlag mit dem Heißluftföhn wird auf Grund der schlechten Wärmeleitfähigkeit des Holzes und der begrenzten Erfassung der Befallsbereiche zumindest nicht lückenlos funktionieren.

Gruß

L. Parisek
Mutabor
Mitglied der Fachwerk.de Community
PARISEK saniert GmbH & Co KG | | 16.06.15


Mit einem Heißluftfön umzugehen, der durchaus punktuell wirksam sein kann, will ebenso gelernt sein. Zu schnell entsteht ein angesengter Fleck. Und diese Methode hilft auch nur im eng begrenzten Bereich bei aktivem Befall.
Sind die Anobien jetzt jahreszeitlich bedingt gerade beim Ausfliegen und sitzen noch an der Oberfläche hilft erst einmal ein Staubsauger, um sie zu dezimieren.
Wie Lutz Parisek schon schrieb: Die Gefahr, daß sie ins kunststoffgetränkte Laminat gehen ist gleich Null.
Es gibt noch viel zu tun, packen wir´s an.
Mitglied der Fachwerk.de Community
Dipl.-Restaurator (akad.) | | 16.06.15

Holzwurm-Bilder aus der Bilddatenbank: