Innenverputz Naturstein-/Fachwerkhaus

Innenverputz Naturstein-/FachwerkhausIch bin zur Zeit ein altes Natursteinhaus am renovieren, welches im EG und 1. OG aussen Natursteinmauern hat und das DG ein auf den Aussenmauern liegendes Fachwerk ist. Von aussen ist das Haus mit einem Zementhaltigen Putz komplett verputzt (das Fachwerk ist nicht zu sehen).
Der Innenputz ist nur noch teilweise in Ordnung (hat sich an vielen Stellen gelöst. Ich vermute es ist ein Kalkputz der stark mit Kieselsteinen gestreckt ist (siehe Bild).
Nun hat der Besitzer gemeint, da soll ein Haft/Tiefengrund hin und dann einfach Rotband drauf, was sich mir nach ergiebigem Nachlesen wohl als schlechte Idee erweist (zu hart und nicht Ideal wegen Feuchteregulierung).
Das Fachwerk ist in Ordnung, allerdings war der 1. Stock und das Dachgeschoss die letzen 50 Jahre offen und ich vermute, dadurch, dass die Aussenhülle dicht ist, würde das Gefache (und die Natursteinmauern) innerhalb kurzer Zeit verfallen wenn der Innenputz dicht ist.
Das Gefache ist mit Natursandsteinen und hier und da mit Ziegelsteinen/Dachziegeln aufgefüllt.

Muss ich die Oberfläche irgendwie behandeln, oder kann ich da einfach einen geigneten Kalkputz draufhauen (zB. Solubel)

Mitglied der Fachwerk.de Community
| 05.10.16

Ich würde mit Hessler Kalk....


...arbeiten.
Oder auch mit Lehmputzen.
Die Fachweerkbalken überputzen?
LEHM - natur am bau
Mitglied der Fachwerk.de Community
LehmHandWerk Udo Mühle | | 05.10.16

Nein.


Das Fachwerk soll innen sichtbar bleiben. Aussen soll evtl. isoliert werden. Allerdings nur das Dachgeschoss, da die Mauern im Erdgeschoss und 1. OG so dick sind (70 bzw 40 cm). Das mit der Isolation ist allerdings noch nicht abgeklärt.

Mitglied der Fachwerk.de Community
| 06.10.16

Innenputz


InnenputzEinen guten Tag,

als Kalkputz hat sich der Trasskalk gut bewährt,
ist kostengünstig und fast in jedem Baumarkt erhältlich.

Ein Material das bei Altbau und im Denkmalbereich eingesetzt wird.

Ein 2 lager Lehmputz ist das Optimale für den Innenbereich.

Beste Grüße

Waldemar Eider
Lehm und Lehm lassen
Mitglied der Fachwerk.de Community
eiwa Lehm | | 06.10.16

Innenputz


Von der anderen Seite wurde wahrscheinlich mit Gewalt auf die Ausmauerung eingeschlagen. Steine sind herusgefallen, Putz ist abgeplatzt, einzelne Steine stehen heraus. Das Gefüge des ohnhin minderwertigen Mauerwerkes ist gelockert, wie und ob es eine formschlüssige Verbindung zum Gefachholz gibt ist fraglich. Ich empfehle Ihnen die Ausmauerung zu erneuern und erst dann zu putzen.
Immer vorher Gehirn einschalten
Mitglied der Fachwerk.de Community
Ingenieurbüro Georg Böttcher | | 07.10.16

Fachwerk-Bilder aus der Bilddatenbank: