Holzschädling ??

Holzschädling ??Hallo liebe Community,
seid geraumer Zeit mache ich immer mal wieder die Entdeckung eines kleinen Störenfriedes (zu sehen auf den Bildern). Er macht sich in der oberen Etage unseres Fachwerkhauses gemütlich. Einen Holzschädling können wir leider keinen Unterschlupf gewähren. Da ich trotz intensiver Recherche und einigen Kenntnissen auf diesem Gebiet nicht wirklich fündig geworden bin, er hoffe ich mir, dass mir jemand helfen kann, der diesen Käfer kennt.

Vielen Dank im voraus.

Mitglied der Fachwerk.de Community
| 23.05.17


ein weiteres Bild

Mitglied der Fachwerk.de Community
| 23.05.17


Das ist ein "Zipfelkäfer" Anthocomus bipunctatus, dieser besucht Blüten oder stellt in räuberischer Absicht dem Hausbock (Hylotrupes bajulus) nach.

Mitglied der Fachwerk.de Community
| 23.05.17


danke für die Info, heißt das etwa im Umkehrschluss, dass wir uns über einen Hausbockbefall Sorgen machen sollten ??

Mitglied der Fachwerk.de Community
| 23.05.17


Kann gut möglich sein. Wobei sehr altes Holz jetzt weniger gefährdet ist.

Aber vielleicht eine Kommode vom Flohmarkt ?

Mit einem schwarzem Bogen aus Karton kann man die feinsten Sägemehlspuren aufspüren.

Mitglied der Fachwerk.de Community
| 23.05.17


Danke Mario, werde mich mal auf die Suche begeben...

Mitglied der Fachwerk.de Community
| 23.05.17

Sieht nach einem Holzschädling aus


Solche hatten wir auch schon mal in unserem Haus, haben dann direkt die Schädlingsbekämpfer von der IRT http://www.irt-lippstadt.de/ angerufen und die haben sich drum gekümmert. Mein Mann und ich haben uns auch erst einmal total erschrocken, als wir die Käfer entdeckt haben, aber die waren dann auch relativ schnell wieder weg, als die IRT den Fall übernommen hat ;)
Lebe und denke nicht an morgen!
Mitglied der Fachwerk.de Community
| 23.05.17


Ja, die thermische Behandlung, wäre im Fall der Fälle, die Ultima Ratio.

Mitglied der Fachwerk.de Community
| 23.05.17


Naja, wollen wir mal nicht den Teufel an die Wand malen, nach meinen Recherchen kommt dieser Käfer im Frühling sehr häufig in Wohnungen vor und stellt nicht nur dem Hausbock nach, da er hier kein spezifisches Nahrungsspektrum hat. Unser Fachwerkhaus besteht aus Eiche und der Hausbock ist ein Vertreter der sich auf relativ feuchtes Nadelholz stürzt, also erstmal keine Chemiekeule und auch keine thermische Behandlung, trotzdem danke für die Rückmeldungen.

Mitglied der Fachwerk.de Community
| 24.05.17

Berichtigung


Moin moin,

die Bestimmung mit Anthocomus bipunctatus ist richtig! Aber die Erklärung dazu muss ich etwas verbessern.
Das Auftreten von der Käferart hat eigentlich nichts mit Holzschädlingen zu tun. Die Larven leben zwar räuberisch, aber leben meist in Blumenerde und dann von Kleinstlebewesen im Boden. Von daher muss auch keine Firma anrücken bezüglich Schädlingsbekämpfung!!

Schöne Grüße
Thomas K.
Wer nagt denn da??
Mitglied der Fachwerk.de Community
Entomologie-Kolling | | 24.05.17


Vielleicht habt ihr ja auch Schädling in euren Lebensmittelvorräten. Also wenn die Tiere in größerem Umfang auftreten, hat das schon seine Ursache.

Mitglied der Fachwerk.de Community
| 24.05.17


Vielen Dank nochmal für die Ergänzung Thomas. Meine Frau ist der Pflanzenwelt sehr wohl gesonnen und hat sämtliche Räume mit Pflanzen ausgestattet und gerade zum Frühling neu umgetopft, vielleicht kommtdie Käferchen ja daher.

Grüße

Mitglied der Fachwerk.de Community
| 24.05.17

Holzschädling-Bilder aus der Bilddatenbank: