Holzbalkendecke unter Badezimmer durch Wasserschaden geschädigt

Hallo liebe Forumsmutglieder!

Bislang war ich nur stiller Mitleser, habe aber nur eine Frage:
Wir haben ein Haus aus den 20er Jahren gekauft - in eigentlich gutem Zustand.
Nun habe ich im Dachgeschoss das Lamimat ersetzen wollen. Beim entfernen des Laminates machte ich eine unschöne Entdeckung:
An einer beim Dachausbau in den 90er von den Vorbesitzern eingezogenen Wand, die direkt an die Badewanne im Zimmer dahinter grenzt, war unter dem Laminat völlig morscher Dielenboden. Es ist alles mittlerweile trocken - die Dielen, die an das Bad angrenzen sind aber "morsch" - man kann mit den Fingern Stücke "herausbrechen".
Die Badewanne an der anderen Seite der Wand steht auch direkt auf den morschen Dielen. Da das ganze eine Holzbalkendecke ist, habe ich nun enorme Angst, dass auch die Balken darunter morsch sein könnten.
Geplant ist nun, einen Sachverständigen kommen zu lassen, der das ganze beurteilt.
Da ich mir aber riesige Sorgen mache, wollte ich mich vorab schon mal informieren, wie "aufwändig" das Ersetzen/Sanieren so eines Balkens in etwa ist. Geht das, ohne die gesamte Geschossdecke zu öffnen? Also quasi nur "von oben"? Es ist eine Holzbalkendecke mit einer Schüttung aus einem sandartigen Material... Welche Kosten kommen (ganz grob) auf uns zu? Natürlich ist eine Ferndiagnose unmöglich, aber vielleicht hat ja jemand einen groben Anhaltspunkt, wie so etwas von statten geht.
Kostentechnisch wollten wir eigentlich nach dem Kauf nur "Renovieren" ...
Danke!


Gloria S. | 26.10.16


Kommt mir bekannt vorKommt ganz auf den Zustand des Balkens an. Wir haben es geschafft Backen anzuschuhen ohne die Decke zu beschädigen. Kompletten Balken wechseln wird eher nicht gehen.
Nimm einen Schraubendreher und versuch den in den Balken zu drücken. Überall wo der rein geht ist Schrott. Wenn der im Kern aber noch gut ist oder blos der Kopf hinüber ist, lässt sich das reparieren.
fachwerk.de super informativ!
Mitglied der Fachwerk.de Community
| 26.10.16

Ah so sieht das aus...


Ah danke schon mal für deine Antwort!
Hatte das mit dem "Anschuhen" nun schon öfter gelesen, aber mit deinem Bild kann ich mir nun was darunter vorstellen!
Ich bin mal gespannt, was der Sachverständige sagt - an die Balken komm ich leider nicht richtig dran um die anzuschauen... da müsste ich noch etwas Diele rausreißen für ....
Würdest du auch den Weg über einen Sachverständigen gehen oder einfach nen Zimmermann kommen lassen?


Gloria S. | 26.10.16


Ich denke der Fußboden ist morsch, wieso hast du dann ein Problem den Schraubendrehen da rein zu stecken?

Der Zimmermann sollte das auch können.
fachwerk.de super informativ!
Mitglied der Fachwerk.de Community
| 26.10.16

Schraubenzieher


Die morschen Dielen "verdecken" den Balken quasi- also ich müsste einfach die Dielen "rausreißen" um überhaupt mal den Balken zu sehen!
Und der läuft -vermutlich- unter der eckbadewanne :-( die müsste also auch erst noch weg


Gloria S. | 26.10.16

Sachverständiger...


....ist auch nicht gleich Sachverständiger.
Ich würde zu diesem termin auch einen erfahrenen Zimmermann gleich mit hinzuziehen.
Meistens muss man aber halt öffnen und kammt so auch schneller ans Ziel.
Manchmal auch Preiswerter sogar.
LEHM - natur am bau
Mitglied der Fachwerk.de Community
LehmHandWerk Udo Mühle | | 28.10.16

Holzbalkendecke-Bilder aus der Bilddatenbank: