Fußboden Scheune

Hallo,

derzeit ist in meiner Scheune ein Lehmfußboden. Ich nutze diese als Lagerfläche, Hobbyscheune, Garage oder für Feiern im Sommer. Ich möchte nun gern einen neuen Fußboden machen. Ich weiß nicht, ob Pflaster oder Betonplatte. Durch die vielen Fugen beim Pflaster kann z.B. nicht so gut kehren und wenn ich Brennholz mache, stelle ich mir das schwierig vor. Hat jemand eine Idee für mich bzw. wie habt ihr sowas umgesetzt?

Mitglied der Fachwerk.de Community
| 13.03.16

Scheunenboden herstellen


Wenn du mit dem Wagen in die Scheune fahren willst oä:

Boden nivellieren und verdichten sofern notwendig
Evt dünne Lage feinen Splitt
Darauf gebrochenen Sand eben abziehen und glatte stabile 40/40 oder 50/50 cm Betonplatten auflegen. Evt anschließend Rüttelplatte verwenden.

Alternativ auf den Lehm eine ca 10 - 12 cm dicke Betonplatte verlegen, abhängig von der Belastung, Armierung einlegen.

Oder auf den Lehmboden Folie auflegen, Kanthölzer mind 6/6 cm im Abstand von 40-50 cm Verlegen und in der Höhe ausrichten (Hartholzstücke, Gummigranulatstreifen, Folien-/ Dachpappereste)
Rauhspunddielen aufschrauben

Andreas Teich

Ich machs grad so:


10cm Lehmboden rausgebaggert mit Minibagger, PE-Folie rein, Drunterleisten 30mm, Q131 Matten, Estrichrandstreifen und 10cm Beton wieder rein. Dann schneide ich später noch eine Sollbruchfuge 5cm tief quer durch im Bereich wo eine Stütze ist. Ist auch nur ne Partyscheune...


Methusalem | 14.03.16

Rückmeldung


Sollte bei den 12cm trotzdem unten drunter eine Schotterschicht?Reichen 12cm Beton aus?

Mitglied der Fachwerk.de Community
| 14.03.16

Betonboden


Du benötigst keine kapillarbrechende Schicht- es ist doch kein Wohnraum.

Wie schwer sind deine Fahrzeuge maximal?

Du kannst auch weniger als 12 cm Divke nehmen.
Versuche doch wieviel dein festgestampfter Lehm trägt dazu noch ein Vielfaches- dann bekommst du die Tragkraft des Betonbodens.

Überlege mal wie dick Pflaster sind, die mit 40 Tonnern befahren werden- das hält ganz ohne Beton.

Andreas Teich

Rechteckpflaster (8 cm Dick,


habe ich in meiner Scheune verlegt. Das kann man auch vernünftig abfegen und ist sogar Gabelstapler tauglich.
Weiterhin ist es einfach in Eigenleistung machbar,was bei Ortbeton mit Bewehrung, Betondeckung, Sollbruchstellen, Oberflächenbearbeitung usw. wohl schwieriger ist.

Mit Grüssen Danilo
keins
Mitglied der Fachwerk.de Community
| 15.03.16


Pflaster klingt auch gut.
Musst du dir ausrechnen, was dich günstiger kommt, ich hab Materialkosten von 6,66 EUR/m2 bei 10cm Betonboden inkl. Bewehrung etc., Bagger auch schon eingerechnet. Bekomme großen Mischer für hintern Schlepper vom Kumpel. 150 m2 sind da schnell gemacht.


Methusalem | 15.03.16

Frostschutz


Hallo.wie tief muss ich dort rausholen beim Pflastern,wenn dort kein Regen hinkommt?müssten doch dann auch nicht 50-70 cm sein oder?

Mitglied der Fachwerk.de Community
| 15.03.16

Pfasterunterbau


Du merkst ja beim Befahren deines Lehmbodens wie tief du einsinkst.
Vermutlich gar nicht.
Also ist in dem Fall nur eine dünne Ausgleichsschicht unter dem Pflaster notwendig.
Der Lehm darf nicht naß werden- bei einer geschlossenen Scheune kaum ein Problem.
Im Eingangsbereich sofern notwendig eine Frostschürze.

Wobei du bei deiner anfänglichen Frage geschrieben hattest,
dass du wegen der vielen Fugen kein Pflaster Verlegen willst-jetzt doch wieder?

Großformatigere Platten haben weniger Fugen.

Gußasphalt hat wie Betonplatten gar keine - ggf nur Dehnungsfugen.

Andreas Teich

Wenn


du Pflaster ohne Fase nimmst, dürften die Fugen kein Problem sein.


Methusalem | 16.03.16

Und wenn


du maximal mit dem Auto drauffährst, dann würde ich an deiner Stelle auf eine Schottertragschicht verzichten. Stapler z.B. wäre schon wieder was ganz anderes.


Methusalem | 16.03.16

Fußboden Scheune


Pflaster wäre mir auch recht. Ich wollte halt gern mal Erfahrungen zum Aufbau geschildert haben. Zusätzlich könnte ich dieses in Eigenleistung verlegen.

Was ich jedoch gar nicht wusste, dass ich nur so geringen Unterbau machen sollte. Ich hätte wenigstens so 30-40 geschottert.

Mitglied der Fachwerk.de Community
| 16.03.16

Fußboden-Bilder aus der Bilddatenbank: