Fundament/Befestigung Schuppen

Hallo,

ich habe einen Schuppen aus Stein, bei dem das Dach marode und die Seitenwände zum Teil feucht waren abgerissen und möchte nun auf den Grundmauern einen Holzschuppen errichten. Dazu möchte ich Löcher in die Grundmauern stemmen und in diese Löcher dann H-Pfostenträger für einen Holzständerkonstruktion einbetonieren. Kann man das so machen oder fehlt es dabei an der notwendigen Stabilität? 2 der Pfostenträger werden nicht auf den Grundmauern gegründet, sondern davor. Normalerweise hebt man dafür ein fostsicheres Loch von 80 cm Tiefe aus. Aufgrund der Wurzeln eines benachbarten Baums kann ich dort aber nur Löcher mit einer maximalen Tiefe von 40-50 cm ausheben. Reicht das für die Standfestigkeit des Schuppens aus? Der Schuppen soll 3,20 x 2 m groß und 1,80 bzw. 2 m hochsein sein (Pultdach).

Für Hinweise wäre ich sehr dankbar.

Vielen Dank im Voraus.

Petrowka
Carpe Diem
Mitglied der Fachwerk.de Community
| 03.04.17

Gartenhaus verankern


Ein derart kleines Häuschen stellt keine großen Anforderungen an die Fundamentbefestigung, wenn es nicht extrem windexponiert oder im Erdbebengebiet steht.

Gartenhäuser, Mobilhäuser, Minihomes etc werden oft gar nicht verankert, bzw. dürfen es evt auch gar nicht.

Je nach bestehendem Fundament kannst du zB 16-24 mm Gewindestangen einbohren und mit Schnellzement oder Epoxi befestigen und die Schwelle auf Muttern und großen Unterlegscheiben in der Höhe justieren und über der Schwelle mit diesen fixieren (statt Pfostenschuhen).

Alternativ seitlich an die Fundamentmauern Windrispenbänder dübeln und diese an die Schwelle und Pfosten schrauben.

Fundamente betonieren ist unnötig für ein derart untergeordnetes Gebäude wenn eh schon welche bestehen.
Ein Foto des bestehenden Fundaments ermöglicht eine bessere Vorstellung

Andreas Teich

Schuppen-Bilder aus der Bilddatenbank: