Flecken nach Türenmontage

Hallo, ich bin Schreiner und montiere seit 2o Jahren erfolgreich Türen. Seit ca 6 Monaten bekomme ich jedoch gehäuft Reklamationen wegen geblichen Flecken an den Türen, diese erscheinen aber erst nach ca 6 Monaten. Man ´kann den Händeabdurck erkennen, die bei dem Tragen der Türen entstehen. Ich verwende den Montageschaum eines führenden Herstellers und vermute, dass hier etwas mit dem Schaum nicht stimmt, Kaufdatum ca vor 1 Jahr. Hat jemand ähnliche Probleme ?

Mitglied der Fachwerk.de Community
| 06.07.17

Wartet der Schaum 6 Monate?


Das klingt sehr seltsam, wenn du das Dichtmittel im Verdacht hast.
Ich gehe davon aus, dass es Naturholztüren sind.
Die werden doch geölt bzw lasiert geliefert.
Sind das Türen von verschiedenen Herstellern, oder immer nur vom selben?
Wie sind die Türen vorbehandelt?
Können die Flecken? abgewischt werden, mit Politur oder Öl oder anderem?

Klaus
200 Jahre ins Jetzt übernehmen
Mitglied der Fachwerk.de Community
| 07.07.17


Hallo,

diesen Effekt hatte ich auch schon mehrfach ansehen dürfen. Ursache war PU-Schaum , der bei der Montage auf die Sichtflächen gelangt war und mit Schaumreiniger o einfach nur mechanisch entfernt wurde. Unter Tageslichteinwirkung hatten sich diese Stellen nach mehreren Mponaten gelblich verfärbt. Bei PVC Fenster ließen sich diese Stellen mühsam auspolieren analog Kratzer im Hartpvc-Profil entfernen. Eigenversuche haben ereben, das bei Einsatz von PU-Reiniger die Flecken hartnäckiger waren. Ich vermute das bei bestimmten Beschichtungen ähnliche Effekte auftreten können.
Gruß
Detlef
Krumm und schief hat was
Mitglied der Fachwerk.de Community
| 08.07.17


Danke für die Antworten,
ich benutze über Jahre denselben Montageschaum, habe jetzt erstmals diese Probleme auf weißen lackierten Türen. Zum Teil kann man die Flecken auspolieren, aber wir mussten auch schon Türen tauschen.


Holzfreund | 10.07.17

Flecken-Bilder aus der Bilddatenbank: