Falsches Lüftungsverhalten !??

Falsches Lüftungsverhalten !??Hallo Forumsmitglieder,
wir haben mit unserem Vermieter Probleme. An den inneren Fensterwangen im Bad haben wie ihm gegenüber Pilzbelas-tungen gerügt und ihn aufgefordert für eine Beseitigung Sorge zu tragen. Wir haben zu diesem Problem ein Bild geladen und als Anhang beigefügt.
Festgestellt haben wir eine Undichtigkeit des Fensterelemen-
tes im oberen Blendrahmen-/ Flügelbereich. Ob der sich dort befindliche Rolladenkasten isoliert worden ist erscheint fraglich. Denn auf dem Bild ist rechts auf dem Rolladensten ebenfalls eine Pilzbelastung zu erkennen.
Unser Vermieter hält uns nun entgegen, dass wir nach dem Duschen das Fenster auf eine Kippstellung bringen und somit die Pilzbelastung selbst verursachen. Wir lüften ca. 1/2 Stunde
Duschen können wir nur in der Wanne mit einem von Wand zu Wand gehendem Vorhang. Über dem Vorhang ist noch ca. 75 cm Luft.
Wir sind der Meinung, dass ohne Lüftung die sich im Bade-
immer befindliche Luftfeuchtigkeit nicht zu beseitigen ist.
Ist die Kippstellung des Fensters - ca. 1/2 Stunde - ein falsches Lüftungsverhalten?
Für konstruktive Antworten wären wir dankbar.
MfG
Mal die Seele baumeln lassen.
Mitglied der Fachwerk.de Community
| 11.09.15

Ja


das lange Lüften über die Kippstellung ist falsch.
Dadurch kühlt der Fenstersturz so sehr aus, das dort die Feuchtigkeit aus der Raumluft kondensiert.

Mitglied der Fachwerk.de Community
BAUST Bau & Sanierung Struve | | 11.09.15

Schimmel am Badfenster


Das im Foto gezeigte Schadensbild lässt auch auf eine Wärmebrücke schließen. Das ist aber nur vor Ort feststellbar.
Das Lüftungsverhalten ist falsch.
Eine halbe Stunde das Fenster auf Kipp stellen reicht nicht um die Feuchte abzuführen.
Fenster auf Kipp ist grundsätzlich falsch.
Das Fenster muss über die Drehbeschläge geöffnet werden.
Die warme feuchtebelastete Luft ist wärmer und somit leichter als die von außen einströmende frische Luft (ausgenommen heiße Sommertage).
Bei (gedreht) geöffnetem Fenster srömt unten die frische Luft ins Zimmer und verdrängt die feuchtwarme Luft, die oben ausströmt.
Beim Kippen des Fensterflügels wird dieser Strömungsvorgang gestört. Die Luftfeuchtigkeit dringt in die Fensterlaibung ein (kondensiert u.U.) und bildet einen Schimmelnährboden.
Geht nicht gibt's nicht!
Mitglied der Fachwerk.de Community
ESZTERMANN HAUSTECHNIK – Energieberater | | 11.09.15

Schimmel im Bad verhindern


Wie schon teilweise mitgeteilt wurde:
Bei nicht sorptionsfähigen Wand-, Boden-,Deckenflächen wie Fliesen oder diffusionsdichten Anstrichen ist die komplette Feuchtigkeit in der Luft und kann nicht gespeichert werden.
Vorteil:
die Feuchtigkeit kann durch kurzes intensives Lüften komplett entfernt werden- bei starkem Luftzug in einigen Minuten.
Am sichersten mit Hygrometer überprüfen.
Nachteil:
die Luftfeuchtigkeit steigt beim Duschen sehr schnell an und kondensiert dabei an kühlen, schlechtgedämmten Bauteilen und kann dort Schimmel verursachen, wie in diesem Fall.
Abhilfe:
- direkt nach dem Duschen so stark und lange Lüften, bis
die Luftfeuchtigkeit auf etwa 40-60 % abgesunken ist.
- Luftundichtigkeiten beseitigen lassen-
also Rolladen, Gurtdurchführung und Fenster abdichten
- Oberflächentemperaturen der Außenwände,bzw der
entsprechenden Bauteile erhöhen durch Verbesserung der
Dämmung-Fensterleibungen, Rolladenkasten, ggf Wände.
- günstig gegen Schimmel wären mineralische Untergründe und
alkalische Farben wie Kalkfarben oder Silikatfarben sowie
diffusionsoffene Untergründe, die die Raumfeuchtigkeit
aufnehmen, dadurch Feuchtespitzen verhindern und diese
langsam wieder abgeben.
Bei entsprechend großen Flächen haben Kalk- oder Lehmputze den Vorteil, dass Spiegel nicht mehr beschlagen.

Andreas Teich

Falsches Lüftungsverhalten !??


Hallo Forumsmitglieder,
erst einmal unseren Dank für die schnellen Informationen. Die kritisierte Fensterkippstellung erfolgt nur in den Sommer-monaten. Wärend der kühlen Jahreszeit werden sowohl das Fenster als auch die Badezimmertüre kurz geöffnet. Wir haben nach den jetzigen Informationen die Fensterdich-tigkeit überprüft. Wir konnten sowohl seitlich als auch im unteren Flügelbereich ein DIN A 4 Blatt durchziehen. Kann es sein, dass hier ein permanenter Luftzug besteht, also Ursache für unser Problem ist ?
MfG glossar
Mal die Seele baumeln lassen.
Mitglied der Fachwerk.de Community
| 11.09.15

Undichtes Badfenster


"Wir konnten sowohl seitlich als auch im unteren Flügelbereich ein DIN A 4 Blatt durchziehen"

Das ist nicht fachgerecht. Hier zieht's durch. Die Feuchte Luft kondensiert und die Folge ist ein Biotop.

Also den HE freundlich ansprechen und ihm die Undichtigkeiten zeigen.
Geht nicht gibt's nicht!
Mitglied der Fachwerk.de Community
ESZTERMANN HAUSTECHNIK – Energieberater | | 11.09.15

Andere Vorgehensweise


Diese alle Tipps sind richtig, aber von Technikern.
In der Praxis solltest Du aber andere Tipps sofort ändern. Zuerst einmal Tapete ab. Lüften mit ganzen Fenster auf. Auch im Sommer wird es manchmal nicht unter 70% Feuchtigkeit kommen. Nach dem Duschen die Wände abstreifen mit einem Gummiwischer und das Becken trocken wischen und das Tuch nicht im Bad lassen, sondern z B. in der Küche. Die Handtücher nach draußen aufhängen. Heizen ist sehr wichtig Also Feuchtigkeit raus aus dem Badezimmer!
Welche Tür ist wann offen?
Gruß Ally
muß alles neu sein
Mitglied der Fachwerk.de Community
| 15.09.15

Lüftungsverhalten-Bilder aus der Bilddatenbank: