Entsorgung von WDVS-Resten und Materialien aus Styropor

Mittlerweile verweigern sich immer mehr Entsorgungsunternehme der Rücknahme von Dämmstoffrestern aus der Bauindustrie von WDVS-Systemen und generellen Sanierungsrückbauten solcher Materialien.
Nunmehr macht die Industrie wiederum Kampagne und radiert plötzlich vieles wiederum ins Unbedenkliche.

http://www.xing-news.com/reader/news/articles/448578?link_position=digest&newsletter_id=16684&xng_share_origin=email

Doch was soll denn nun mehr Glauben schenken?
Ich stehe auf dem Standpunkt als Handwerker, es ist generell ein bauphysikalisch strittiges Material, was die Sanierung im Fachwerkhaus-, Holzständer- und Restaurierunsbau betrifft.
LEHM - natur am bau
Mitglied der Fachwerk.de Community
LehmHandWerk Udo Mühle | | 16.10.16