Dringend - XPS für Fußbodendämmung

Hallo liebe Fachleute,
nun bin ich wieder in Brandenburg und wollte gestern XPS Dämmplatten im Baumarkt holen, da sagte mir der Verkäufer das diese dafür nicht geeignet sind (es waren hellgrüne mit so eckigem Muster drauf und ohne Stufenpfalz). Er sagte dafür gibt es spezielle die sie aber nicht führen. Was muss ich denn nun für XPS Platten besorgen ??? Ich wollte diese in der Woche einbauen, Estrich drauf damit es bis zum nächsten Mal trocknet und ich den Boden fertig machen kann.
Könnt ihr mir mal einen Rat geben worauf ich achten muss bzw. welche genaue Bezeichnung die Platten haben ? Ich habe nun noch 16 cm Aufbauhöhe inkl. Fußbodenbelag. Danke für die Hilfe.

Mitglied der Fachwerk.de Community
| 13.08.17

Fußbodenaufbau


Ein paar Angaben fehlen noch.
Wie sieht der Unterbau jetzt aus auf dem die Dämmung aufgebaut werden soll?
Was für Estrich ist vorgesehen (Heizestrich, Zement- oder Anhydritestrich)?
Immer vorher Gehirn einschalten
Mitglied der Fachwerk.de Community
Ingenieurbüro Georg Böttcher | | 13.08.17

Bodenaufbau


Hallo Herr Böttcher,
im Moment ist eine Sauberkeitsschicht drin, habe mir eine Estrichfolie zum Verkleben besorgt die dann gegen die Feuchtigkeit schützt und nun soll die Dämmung drauf. Auf die Dämmung dann nochmal eine Schicht normaler Estrich.

Mitglied der Fachwerk.de Community
| 13.08.17

Estrich


Da sind die 16 cm schon fast zuviel. Für die Dämmung benötigen Sie 80, max. 100 mm Aufbauhöhe, für den Estrich etwa 50 mm.
Zuviel Dämmung bringt wärmetechnisch nichts , dafür überschreiten Sie schnell das Maß der Zusammendrückbarkeit.
Das sollte insgesamt 3,5 bis max 5 mm betragen. Das Maß der Zusammendrückbarkeit c finden Sie auf den Verpackungen der Dämmstoffe. Danach und nach dem Dämmwert sind die Dämmstoffplatten zu kombinieren.
Ob die bewußte Perimeterdämmung als Dämmung unter Estrichen zugelassen ist weiß ich nicht.
Immer vorher Gehirn einschalten
Mitglied der Fachwerk.de Community
Ingenieurbüro Georg Böttcher | | 13.08.17

das ist es ja,


der Baumensch hat mich ja zuviel ausschachten lassen und dann wollte er noch die Fundamentsteine entfernen bzw. ich sollte diese rausmachen und nun hat er ja keine Zeit wenn wir vor Ort sind, naja weis nicht was ich davon halten soll aber er ist raus aus dem Auftrag, mach ich eben selber. Hat die Hütte 150 Jahre gestanden wird sie mein Leben auch noch aushalten und nicht gleich einfallen wenn ich es selber mache.

Wegen der Dämmung werde ich morgen mal beim Toom fragen, andere Baustoffhändler finde ich keinen in der Nähe und bestellen dauert immer.

Mitglied der Fachwerk.de Community
| 13.08.17

Fußbodendämmung-Bilder aus der Bilddatenbank: