Dieselkraftstoff auf/in altem Dielenboden

Hallo,

ich habe ein riesiges Problem und hoffe, der eine oder andere hat einen ratschlag für mich.

ich wohne in einer Altbauwohnung mit alten, relativ abgelaufenen Dielen und offenen Fugen.
In meiner Wohnung ist eine Straftat verübt worden und zwar ist Diesel auf die Dielen und das Moblilar geschüttet worden.
Die Einrichtung musste ich entsorgen, jetzt steht das Problem der Böden an.

Meine Befürchtung ist, daß der Diesel auch in die Schüttung gelaufen ist und ich alle Böden herausreißen muss.

Wichtig wäre es herauszufinden, ob ein eventuelles tiefes Abschleifen der Dielen das Holz vielleicht retten kann.


Die Wohnung riecht sehr stark nach Diesel und ist nicht bewohnbar.

Dummerweise trifft mich dies alles in einer Situation, in der ich nicht in der Lage bin, eine Firma zu beauftragen, um die Schäden einzuschätzen und zu beheben, zumal ich zwar Strafanzeige gestellt habe, der Täter auch bekannt ist, jedoch noch lange nicht klar ist, daß Schadensersatz geleistet werden wird.


Für erste Einschätzungen bin ich sehr dankbar

Thomsen

Mitglied der Fachwerk.de Community
| 26.10.16


Ich weiß nicht ob das auch in so einem Fall hilft, aber ich hatte mal das Problem, dass an unserem LKW ein Hydraulikschlauch geplatzt ist und Spritzer von dem Öl auf dem Betonpflaster darunter gelandet sind. Ich habe dann einen Spezialreiniger eingesetzt, der angeblich ölfressende Bakterien enthält, vielleicht funktioniert sowas auch bei Diesel? Der Reiniger hat damals innerhalb von 2 Tagen sämtliche Flecken entfernt.

Gibt es bestimmt auch bei anderen Händlern, ich habe das Zeug hier gekauft:

Seite 1377, http://www.werkzeug-eylert.de/wp-content/uploads/2016/02/WZE_E6_KAPITEL8.pdf

Bin mir gerade nicht mehr so ganz sicher ob es sich definitiv um den Eylmeisterreiniger handelt, allerdings gibt es sicherlich auch viele andere Reinigungsmittel für deinen Zweck.

Noch ein Tipp: Frag mal bei Ilka Chemie Berlin nach. Die haben so manches Wundermittelchen, vielleicht auch für deinen Fall.

Wenn der Diesel allerdings bis in die Schüttung vorgedrungen ist, wird das sicher alles nicht viel helfen. Zumal das ja bei Entsorgung dann auch richtig teuer wird, ist ja dann Sondermüll...

Ich drück dir die Daumen, dass der Verursacher bzw. dessen Versicherung den Schaden übernimmt.
"Man verdirbt unter Leuten, die einen nicht übertreffen" Jean Paul
Mitglied der Fachwerk.de Community
Ostobjekt - Werkstatt für Gestaltung | | 26.10.16

Diesel-Bilder aus der Bilddatenbank: