Dielenboden neu verlegen.. Höhenausgleich

Hallo zusammen,

in meiner Altbauwohnung möchtee ich 2 Zimmer und ein Teil
des Flurs zusammenlegen. An den Wanddurchbrüchen liegt jeweils eine Fußpfette oder so ähnlich.

Diese kann ich/möchte ich nicht entfernen, außerdem
liegen die Dielen auf verschiedenen Höhen.

Jetzt muß ich alles Dielen herausnehmen und ein Unterkonstruktion bauen um die Dielen durchgehend
verlegen zu können.

Jetzt kommt meine eigentliche Frage.. muß in die Unterkonstruktion eine Schüttung einbringen, damit die Dielen an den Zwischenräumen nicht durchbiegen? Der
Abstand zwischen den Auflagern ist ca. 50 cm
ran an die Diele
Mitglied der Fachwerk.de Community
| 01.06.08

Die Dielen...


...sollten wenigstens 24mm, besser 28mm stark sein.

Eine Schüttung ist nich wegen des Durchbiegens, sondern der Schallverminderung (Hohlraum) wegen sinnvoll.

Grüße

Thomas
Holz schwimmt immer oben
Mitglied der Fachwerk.de Community
Restauratio GmbH | | 02.06.08

ja die Dielen


Hallo Thomas,
vielen Dank für die schnelle Antwort...
Die alten Pitch-Pine Dielen haben eine Stärke von
ca. 24 mm.
Weil unter den Dielen eine Mischung aus Sand, Ruß und sonstigen Material war, war ich der Meinung, es hätte
auser für Schalldämmung, auch was mit der Festigkeit
des Bodens zu tun...

Also dann bringe ich noch ein wenig Schüttung ein, dass freut auch die Mitbewohner...

Nochmals vielen Dank...

Klaus
ran an die Diele
Mitglied der Fachwerk.de Community
| 03.06.08

Dielen-Bilder aus der Bilddatenbank: