Lehmdecke am bauernhof erneuern

Hallo Gemeinde.
Ich brauche bitte mal hilfe. Wir haben eine alte Lehmdecke 4x4m rausreißen müssen da die Tragenden Balken 4 Stück, morsch waren und es haben mal würmer drin gelebt. Die balken oder besser alten baumstämme haben einen durchmesser von 30 cm. Jetzt möchte ich naturlich wieder eine neue Decke reinmachen. welches Material und welche Dämmung soll ich verwenden.
weiss ich noch nicht
Mitglied der Fachwerk.de Community
| 24.06.09

Dazu lässt


sich pauschal wenig sagen ohne nähere Informationen. Bei einem Ersatz durch gleiche Querschnitte wird es kaum Probleme geben, wenn ein erfahrener Zimmermeister das durchführt. Soll etwas anderes eingebaut werden, brauchts einen Statiker und eine Baugenehmigung.
Deckenbalken sind im Fachwerk wichtige statische Elemente, die nicht nur die Deckenlast tragen, sondern auch wichtige aussteifende Aufgabeb haben. Das sollte ohne kompetente fachliche Beratung nicht in Eigenleistung ausgeführt werden.
MfG
dasMaurer
alt und neu ist kein widerspruch
Mitglied der Fachwerk.de Community
Maurermeister | | 25.06.09

Decke erneuern


Hallo,

ich würde im Matrial bleiben nicht unbedingt in den Abmessungen, weil Rundhölzer statisch ungünstiger sind als Rechteckquerchnitte. Anhaltspunkt: Neue balkenhöhe gleich alte Stammdurchmesser, Breite gleich halbe Höhe.

Für den statischen Nachweis kommt es aber darauf an, welche lasten abgetragen werden sollen, für eine eventuelle Dämmung, welche Nutzung unten und oben sich abspielt.

Solche nicht unwesentlichen Änderungen an tragenden Teilen dürfen Sie in NRW selber durchführen, wenn Ihnen ein Sachkundiger die Unbedenklichkeit schriftlich bescheinigt.

Grüße vom Niederrhei
Neue Nutzungen für alte Gebäude
Mitglied der Fachwerk.de Community
Dietmar Beckmann | Büro für Städtebau+Architektur | | 25.06.09


danke .
der untere bereich soll bewohnbar sein und mit einer Holzdecke versehen werden, der obere bereich soll evt später mal ausgebaut werden. nur welche Dämmung sollte rein.habe mal ein bild im jetzigem zustand
weiss ich noch nicht
Mitglied der Fachwerk.de Community
| 26.06.09

Decke neu


Hallo,

wenn es unten warm und oben kalt sein sollte, aber nicht genutzt, das heißt, es zieht, dann sollte 20 cm nichtbrennbareer Dämmstoff rein und mit einer Windsperre abgedeckt werden.
Oben muß eine Schalung drauf, damit die Decke Scheibenwirkung hat, billigst: Rauspund mit 2 Nägeln pro Balken, alternativ Bohlen für höhere Lasten oder OSB oder LKW-Bodenplatten (sehr edel und direkt nutzbar, wenn auch unter Verzicht auf Schallschutz). Dampfsperre ist verzichtbar.

Grüße vom Niederrhein
Neue Nutzungen für alte Gebäude
Mitglied der Fachwerk.de Community
Dietmar Beckmann | Büro für Städtebau+Architektur | | 26.06.09

Die optimale Dämmung: Massivschüttung durch Lehm, Sand oder Kiesel


Hinsichtlich jeder Gegenmeinung des zukünftigen Zimmermeisters ist eine Massivdämmung vorzuziehen.


Der Dachboden soll in Zukunft ausgebaut werden. Vorteile der Massivmaterialien sind nicht nur besserer Schallschutz. Durch die gute Feuchtigkeitseigenschaft und der unendlichen Lebensdauer ist dieses Material jedem Dämmstoff weit überlegen. Das Massivmaterial schützt im Sommer vor Überhitzung. Alles beste Eigenschaften die sie bei einem Dämmstoff sehsüchtig vermissen werden.

Eine Begründung für den Vorzug von Dämm-Materialien selbst aus energetischer Sicht entfällt, weil die Massivdämmung inklusiver aller Holzkonstruktionen bereits eine saubere und optimale Eigendämmung besitzt. Ferner würde selbst diese beim Dachausbau nebensächlich.


Bleibt also nur noch die Statik. Da vorher ebenfalls Massivmaterialien wie Lehm die Decke zierte, sollte auch jene wieder Verwendung finden. Vorsichtshalber kann ein Statiker hinzugezogen werden.


Die Massivschüttung von Lehmen, Sanden oder kleinen Kieselsteinchen können Sie anschließend selbst vornehmen. Sprechen Sie unbedingt mit dem Zimmermeister über ihr Vorhaben.


Herzlichst

A.Zima

P.S. Eventuell lassen sich die ausgebauten Lehm-Materialien wieder verwenden ?
Gut gebaut ist gut gespart
Mitglied der Fachwerk.de Community
| 26.06.09

decke-Bilder aus der Bilddatenbank: