Nochmal zu den Fördermitteln

ein danke schön für die Beiträge von Patrick, Thomas und Udo. Bei der KFW bekommt man über den Antrag 430 erst ab 6000,-€ einen Zuschuß von 5% (300€). Das Angebot des Handwerkers liegt bei 5000€. Der Tip bei der BAFA war auch gut, allerdings muß ich da die hälfte der Kosten des Energieberaters bezahlen.Habt Ihr eine Ahnung was das kosten könnte ? Zu deiner Anmerkung Udo wie die Gesamtlösung aussieht, so ist vorgesehen Balken (8/16) vor die alten zu setzen, dann Hanfstopfwolle davor, dann Holzweichfaserplatten davor , eine Lattung zur Hinterlüftung, dann eine senkrechte Stülpschalung davor. Vorher setze ich Fundamente und entferne den alten Brösel.
Ich finde das hört sich gut an. Mit freundlichem Gruß Silke
hoffentlich geht das gut !
Mitglied der Fachwerk.de Community
| 21.04.09

Na dann


. . .
viel Spaß und Erfolg!

FK
langlebig - nachhaltig - einfach
Mitglied der Fachwerk.de Community
Architekturbüro slow-house | | 21.04.09

Was eine Gebäudeenergieberatung


kostet hängt vom Umfang der Beratung und vom jeweiligen Berater ab.
Haben sie wegen Antrag 430 selbst nachgefragt?

Grüsse Thomas


anonymus | 21.04.09

Hallo Thomas


Ja, ich habe mit einer Mitarbeiterin bei der KFW telefoniert. Der Antrag soll vorab gestellt werden. Schade das es mindestens 6000,-€ sein müssen. Hast du/Sie noch eine Idee ? Mit freundlichem Gruß Silke
hoffentlich geht das gut !
Mitglied der Fachwerk.de Community
| 22.04.09

Jeder


verlässt sich auf den anderen (Fachmann)
auf eine Institution anstatt auf seinen gesunden
Menschenverstand und rechnet 1 und 1 zusammen!

dazu etwas Informatives:

http://video.google.com/videoplay?docid=-2537804408218048195

viel Spass

FK
langlebig - nachhaltig - einfach
Mitglied der Fachwerk.de Community
Architekturbüro slow-house | | 22.04.09

Beratung-Bilder aus der Bilddatenbank: