Das Wasserschloss Flechtingen - Besuchsbericht einer spannenden Baubesichtigung




Im September lud mich Herr Lipper, Verwalter des Wasserschlosses, ein, dass Schloss (welches eigentlich eine Burg ist) zu besichtigen und über eine mögliche Kooperation für ein Event im nächsten Jahr zu sprechen.

Ich möchte mich an dieser Stelle ganz herzlich bei Herrn Lipper für die Einladung und die spannenden zwei Stunden bedanken, die ich auf des Schloss verbringen durfte. Man erhält doch relativ selten die Gelegenheit, ein Projekt mit derartigen Dimensionen zu begehen und bis in die hintersten Ecken schauen zu dürfen.

Einige der gemachten Bilder möchte ich hier veröffentlichen und kurz kommentieren.



Flechtingen



Hast Du auch direkt gegenüber des Schlosses das wunderschöne, aber arg verfallene Fachwerkhaus gesehen?
Es sucht dringend einen Käufer sonst wird es wohl abgerissen.
Kosten soll das "gute" Stück 23000 Euro Grundstücksgröße ca. 2600 m2.
Ach ja, Flechtingen ist ein Luftkurort.

https://www.facebook.com/media/set/?set=a.682821761787078.1073741837.200305336705392&type=3



Die Historie und die jüngere Geschichte



Das Wasserschloss Flechtingen hat eine bewegte Geschichte hinter sich. Da ich hier die historischen Daten nicht erneut wiedergeben möchte, verweise ich auf die Erläuterungen auf der Website des Schlosses: Historisches rund um das Wasserschloss.

Ein Investor wollte das Schloss zum Hotel umbauen und - sagen wir mal - scheiterte. Näheres ist hier zu lesen:
Kaufleute bauten "Luftschlösser" in Flechtingen und Altenhausen.

Der jetzige Eigentümer hat das Schloss in einem Zustand übernommen, der den "Baustop" durch die Insolvenz dokumentiert. An dieser Stelle wünsche ich ihm eine gute Hand für die weitere Planung, Umsetzung und Finanzierung. Vor allem wünsche ich ihm natürlich immer einen Euro mehr auf dem Konto, als benötigt!

Es ist wie mit unseren Fachwerkhäusern: Ein solches Projekt erfordert schon eine Menge Idealismus. Möge das Projekt gelingen.



Amtsrichterhaus



Ja, Oliver, habe ich gesehen. Es ist ein Trauerspiel. Wäre schön, wenn sich noch jemand dafür finden würde.



Das Eingangstor



Das Schloss empfängt den Besucher mit einem wunderschönen neuen schmiedeeisernen Tor. Das Torwächterhaus ist zu einem kleinem Cafe / Restaurant umgebaut worden.

Die ehemalige Zugbrücke und den Wassergraben gibt es nicht mehr.

Hinter dem Tor eröffnet sich dann eine Welt, welche Bauherrnträume und Albträume in rascher Reihenfolge vor dem inneren Auge vorbeiziehen lässt.



Das Portal zum Innehof



Um in den Innenhof zu gelangen, muss man durch das letzte Tor schreiten. Dieses wunderschöne Portal ist gekrönt mit einem Erker.

Diese Tor ist eigentlich das Tor Nummer Drei, doch ein ehemals weiteres Tor, welches die Zugbrücke absicherte, ist nicht mehr vorhanden.



Innenhof und Remisen



Betritt man den Innenhof erschließen sich einem die Dimensionen langsam. Der Palast als solcher ist noch gar nicht im Blick, aber die Aufwendungen und die Möglichkeiten nehmen Gestalt an.



Ehemalige Orangerie mit Blick auf den See



Der Blick und die Fenster der ehemaligen Orangerie müssen einmalig sein, wenn alles fertig ist.

Da die vormaligen Investoren planten, die Orangerie in eine Schwimmhalle umzubauen und anscheinend nicht besseres zu tun hatten, wurde schon einmal ausgeschachtet.



Orangerie Schwimmbad



Das Ergebnis ist katastrophal. Hier besteht dringender Handlungsbedarf, damit das Fundament wieder trockengelegt wird.



Eingang in den Palas



Wo jetzt noch eine Bautür den Eingang verstellt, wird später das Schloss seine Besucher empfangen.



Garten mit Ausschank



Im Garten ist ein kleiner Biergarten eröffnet worden. Ein Vorgeschmack auf das, was das geplante Restaurant später zu bieten hat.



Es gibt noch so viel zu tun



Viel Kraft, Zeit und Geld wird es kosten, dieses Schmuckstück wieder auf die Beine zu stellen. Aber wenn es eines Tages geschafft ist, wird es ein traumhaftes Anwesen werden.



Der Brunnen im Innenhof des Palas



Mitten im Innenhof des Palas ist ein Brunnen. Wie der Wunschbrunnen im Märchen wird er später die Blicke auf sich ziehen.



Das Zwerghaus auf dem Dach



Hoch oben steht, angelehnt an den Burgfried und eingebettet in die Dachlandschaft, ein Zwerghaus. Dieses kleine Fachwerkhaus auf dem Dach hat ein kleine Überraschung zu bieten.



Wandmalereien auf dem Dach



Im Zwerghaus sind noch Reste einer historischen Wandmalerei zu sehen. Das abseits des eigentlichen Prunkbaues solche Malereien vorhanden sind, ist schon etwas Besonderes.





© Fachwerk.de