Dampfbremse nötig? Fußboden über Durchfahrt

Dampfbremse nötig? Fußboden über DurchfahrtHallo,

ich habe mir in den letzten Wochen Gedanken über den Aufbau des Fußbodens unseres künftigen Schlafzimmers gemacht und bin nun bei einer Lösung angekommen die ich gerne so umsetzen wollte. Da es noch zwei mögliche Optionen gab, habe ich mal den u-Wert Rechner benutzt um zu vergleichen. Das angehängte Bild ist nun die von mir bevorzugte Lösung.
Eine Anmerkung noch zum Aufbau: Da im Rechner Lehmwickel nicht verfügbar sind, habe ich die Lehmschüttung eingefügt und die Eigenschaften geändert (Lambda 0,2 W/mK, sd 5,4 m aus ).

Mir ist klar, dass der u-Wert Rechner nur Anhaltspunkte geben kann und beim "Spielen ist mir aufgefallen wie schnell man den Taupunkt erreichen und im Gesamtaufbau verschieben kann. Daher die Frage ans Forum, ob der geplante Aufbau eine sperrende Schicht benötigt oder nicht.

Danke und Gruß,
Tobias
Gelassen läuft's!
Mitglied der Fachwerk.de Community
| 24.08.17

Pi mal daumen sagt...


... Schnatter ! Der Aufbau dämmt zu wenig um ein komfortables Klima zu haben.

Ist die Durchfahrt Aussenklima, oder eine Pufferzone ?

Könnte man oben oder unten noch einige cm zulegen ?
Ich habe einen einfachen Geschmack - ich bin mit dem möglichen zufrieden. (frei nach Oscar Wilde)
Mitglied der Fachwerk.de Community
| 25.08.17

Deckenaufbau


Neben der Außendämmung fehlt unten die Traglattung und eine Brandschutzbekleidung.
Immer vorher Gehirn einschalten
Mitglied der Fachwerk.de Community
Ingenieurbüro Georg Böttcher | | 25.08.17

Oben nein, unten ja


Hallo,

Oben ist kein weiterer Aufbau mehr möglich, da im angrenzenden Raum die Treppe aus dem Erdgeschoß ankommt und wir bei diesem Aufbau schon ca. 4 cm Stufe in den Raum haben. Unten ist möglich, war bisher aus optischen Gründen nicht angedacht (die Balken sollten offen bleiben). Der geplante Aufbau ist nach dem Rechner zumindest etwas besser als der vorherige (Dielen, EPS, Spanplatten, alter Teppich, Laminat).

Die Durchfahrt ist momentan Außenklima, da ein Tor (zum Garten) immer offen steht. Wird sich aber ändern, da nach der Bauphase das Tor wieder geschlossen wird. Ob das dann aber wirklich ein Pufferzone wird bezweifle ich, da es alte Holztore sind, die nur bedingt ein Abschirmung erzeugen.

Sollten wir unten doch noch Dämmen, wie wäre da ein geeigneter Aufbau? Und wo wäre dann eine Dampfbremse anzubringen, falls nötig?
Gelassen läuft's!
Mitglied der Fachwerk.de Community
| 25.08.17

Deckenaufbau


Keine Dampfbremse oder -Sperre!
Von unten Traglattung, eingeklemmte Dämmmkeile aus Mineralwolle zwischen die Balken, Beplankung aus Brandschutzplatten.
Immer vorher Gehirn einschalten
Mitglied der Fachwerk.de Community
Ingenieurbüro Georg Böttcher | | 25.08.17

Vermutung bestätigt


Vielen Dank Herr Böttcher, damit bestätigen Sie meine Vermutung. Dann kann ich wie beschrieben fortfahren.

Nochmals Danke und Gruß,
Tobias Müller
Gelassen läuft's!
Mitglied der Fachwerk.de Community
| 25.08.17

Aufbau-Bilder aus der Bilddatenbank: