Brandwand aus Fachwerk

Hallo,
mich treibt die Sorge um mein Nebengebäude ins Forum.
Ich möchte dort im Obergeschoss über 2 Etagen Wohnräume ausbauen.

Das Gebäude steht knapp neben der Grenze, der Nachbar hat ebenfalls ein gleiches Gebäude etwas längenversetzt dort stehen. Abstand ist zwischen den Wänden ist ca. 40cm, beidseitiges Traufrecht, ein sogenannter "Ahl".
Beide Gebäude haben im Erdgeschoss eine Mauerwerkswand, darüber gibt es nur einen Fachwerkgiebel, Gefache sind ausgemauert, Wandstärke ca. 15cm. OK FB bis First ca.7m
Ich möchte eine Geschossdecke einziehen.
Die Gebäude stehen unter einfachem Denkmalschutz, Ortskern.

Kann ich die Fachwerkwand überhaupt zur Brandwand ertüchtigen?

Stimmt der Denkmalschutz in diesen Fällen einer F90 Verkleidung zu, ggf. beidseitig?
Leben und leben lassen
Mitglied der Fachwerk.de Community
| 03.12.15

Umnutzung / Brandschutz


Der ganze Komplex "Umnutzung landwirtschaftlkicher Gebäude" inkl. Brandschutz ist zu komplex, um im Rahmen dieses Forums erläutert werden zu können. Zumal viele grundlegende Informationen fehlen und die Situation natürlich nicht aus der Ferne wirklich zutreffend beurteilt werden kann.

Ihr Vorhaben müssen Sie vor Ort mit einem Architekten unter dem Aspekt der Zulässigkeit im Sinne des Bau- und Planungsrechtes besprechen. Dazu wird recht bald einen Sachverständigen für baulichen Brandschutz hinzukommen müssen, der sich zum Thema "Gebäudeabschlußwand als Fachwerkwand / Brandwand" in Zusammenhang mit einer Umnutzung in der Gebäudeklasse 3/4" äußern kann.

Die ganzen Maßnahmen müssen natürlich mit der Unteren Denkmalbehörde "harmonisiert" werden. Insgesamt ein recht anspruchsvolles Unterfangen.
... den Dingen auf den Grund gehen ...
Mitglied der Fachwerk.de Community
pickartz architektur | | 03.12.15

Hallo Robinia,


bitte erkläre mal genau was Du machen möchtest.

Warum soll eine Brandschutzwand rein?

Natürlich läßt sich ein Fachwerkwand mit dem entsprechenden Aufwand zur Brandschutzwand umbauen.

Grüße
Spezialisten für Lehmbaustoffe, Dämmstofftechnik Wandheizungen und Naturfarben
Mitglied der Fachwerk.de Community
Meurer NATÜRLICHES BAUEN GmbH | | 04.12.15


Hallo Robinia,

mit "einfachem Denkmalschutz" meinst Du vermutlich Ensembleschutz, da sind zumindest die Denkmalschützer die ich kenne deutlich entspannt was im Inneren des Hauses passiert. Euren Ahl sieht auch niemand, von daher könnte das auch gut durchgehen - bei den Denkmalschützern. Viel spannender waren bei meiner Umnutzung die Abstimmungen mit den Brandschützern.
Das mit der Umnutzung habe ich übrigens erst aus Will Pickartz Beitrag herausgelesen und danach in Deinem Profil gefunden. Ich ahne dass das der größte Knackpunkt sein könnte. Vielleicht hilfts aber auch: Vorher Scheune mit Heu, in Zukunft Wohnhaus mit erheblich niedrigerer Brandgefahr...

Viele Grüße aus Butzbach

Dirk
: - )
Mitglied der Fachwerk.de Community
| 12.12.15

Brandwand-Bilder aus der Bilddatenbank: