Befestigung Treppe auf gedämmten Boden!?

Hallo,

leider habe ich keine Antwort bisher gefunden.

Folgendes Problem:

Ich habe meine Böden im EG (ohne Keller) abgetragen, der nächste Schritt wäre Einbringung der 8 cm Sauberkeitsschicht, Schweissbahn und dann die Dämmung von 10 cm....
Im Flur kommt natürlich eine neue Treppe hinein.
Die Preisfrage allerdings ist, wie befestige ich diese im Boden?

Soll ich für die Befestigung unter der Sauberkeitsschicht ein Fundament giessen?
Dann müsste ich ja durch die Abdichtung bohren!?
An dieser Stelle wo die Stütze dann auf der Sauberkeitsschicht stehen würde, fehlt dann auch die Dämmung, ist das ein Problem?

Hat das jemand schon gemacht? Vorschläge, Ideen?

Ich hoffe, Ihr könnt mir folgen, was ich meine....

Vielen Dank!
Grüße
Lieber heute wie morgen!
Mitglied der Fachwerk.de Community
| 11.08.16

Neue Treppe


Hallo Maggi,

an was für eine Treppe hast Du gedacht Holz, Stahl oder Beton?
Was soll nach der Dämmung mit dem Fußboden passieren? was kommt auf die Dämmung?

VG Hüpenbecker
Hab ich mich denn vermessen?
Mitglied der Fachwerk.de Community
| 12.08.16

Treppe


Hallo Hüpenbecker,

Es soll eine Mittelholmtreppe aus Stahl werden, sofern sich das Problem technisch lösen lässt....

Nach der Dämmung kommt die FBH, dann Trockenestrich.

Grüße
Lieber heute wie morgen!
Mitglied der Fachwerk.de Community
| 12.08.16

Fußbodenaufbau


Trockenestrich und Fußbodenheizung ist zwar machbar aber keine gute Kombination.
Für die Treppe braucht es ein extra Fundament, 40 tiefer als UK Sauberkeitsschicht, l x b 50 x 50. Oberkante = UK Estrich.
Das da etwas Dämmung fehlt ist vernachlässigbar.
Wenn Sie es besonders pingelig haben wollen: Oberkante Fundament = UK Sauberkeitsschicht, Foamglasblöcke, 50 mm Zementestrich.
Meine Empfehlungen:
A)Zementestrich oder
B)Gußasphalt statt Trockenestrich,
C)Trockenestrich ohne Fußbodenheizung.
Immer vorher Gehirn einschalten
Mitglied der Fachwerk.de Community
Ingenieurbüro Georg Böttcher | | 12.08.16

Treppe mit Mittelholm


Bei dem Aufbau ist Deine Schwachstelle der Fertigestrich. Ein solche Treppenkonstruktion würde ich dort nicht verbauen. Wenn Du bis in die Sauberkeitsschicht gehst (8cm müssten reichen) durchbrichst Du die Isolierung. Du kannst etweder den Fußbodenaufbau ändern oder Du suchst Dir eine andere Treppe aus.

Die Festigkeit und die thermische Entkopplung machen zu viel Kopfschmerzen.

Du kannst einen anderen Bodenaufbau auch speziell nur im Flur machen wenn es die Treppe sein muss.

Wie weit ist eine Wand weg - kann man die Treppestufen an der Wand befestigen? was soll auf den Fertigestrich?

VG Hüpenbecker
Hab ich mich denn vermessen?
Mitglied der Fachwerk.de Community
| 12.08.16

Fundament Nachtrag


das vorgeschlagene Fundament von Herrn Böttcher macht Sinn.
Hab ich mich denn vermessen?
Mitglied der Fachwerk.de Community
| 12.08.16

Treppe


Vielen Dank für Euere Antworten.

Das mit dem Fundament hatte ich mir auch so gedacht, da machte mir allerdings die Abdichtung Kopfzerbrechen.

Ob trocken oder Nassestrich, in Verbindung mit FBH sind wir noch am überlegen... Da sagt auch jeder was anderes, was nun besser ist... Mir ginge es um Zeit zum weiterbauen, bzw auch um Aufheizzeiten...
Aber dies ist ein anderes Thema.

Über den Estrich, egal welcher Art, kommen Fliesen (Eingangsbereich!).

Ich werde jetzt auf jedenfall ein Fundament gießen, danach die Sauberkeitsschicht einbringen.
Die Frage mit dem Estrich hat noch etwas Zeit...

Vielen Dank schonmal!
VG
Lieber heute wie morgen!
Mitglied der Fachwerk.de Community
| 12.08.16

Treppe Wand befestigen


Sorry, überlesen...

Klar ist dort eine Wand! Allerdings eine Außenwand, die von innen gedämmt wird!
Da macht mein Architekt nicht mit, zwecks Wärmebrücke....
Daran hatte ich auch schon gedacht!
Lieber heute wie morgen!
Mitglied der Fachwerk.de Community
| 12.08.16

Befestigung-Bilder aus der Bilddatenbank: