Anbau an Fachwerkhaus, Fundamentplatte

Anbau an Fachwerkhaus, FundamentplatteHallo zusammen,
mir geht zur Zeit eine Idee durch den Kopf und ich habe auch eine ganz grobe Vorstellung wie ich diese Idee umsetzen könnte. Aber wie bei vielen Ideen gibt es auch ein paar Fragen.
Grundsätzliches:
Bei meinem Haus, Bj 1908, besteht der Zugang zum Keller über eine Aussentreppe. Der Keller als solches ist mit Bruchstein gemauert und steht auf gewachsenem Lehmboden.
Nun möchte ich gerne einen Anbau von meinem Haus, inkl. Kellerabgang, zur angebauten Scheune herstellen d.h. der Kellerabgang wäre dann im Haus un gleichzeitig ein Flur zur Scheune welche ich ausbauen möchte (irgendwann mal).
Was wäre nun als Fundament ratsam? Streifenfundament, 80 tief, und darauf eine Betonplatte gießen? Könnte da eventuelle Probleme nach sich ziehen für die Bruchsteinwand des Kellers? Das Fundament als solches würde ich eventuell nicht direkt mit der Kellerwand verbinden, mal davon abgesehen das mir keine Idee einfallen würde hier eine sinnvolle Verbindung auf mechansiche Art zu realisieren die auch Sinn macht.
Anbei mal ein kleines Bild von aussen, allerdinsg etwas älter. Das Vordach existiert mittlerweile nicht mehr.

Vielleicht hat ja jemand eine Idee oder einen Gedankengang bevor ich von einem Statiker mir irgendwas erzählen lassen darf.

Danke!

Mitglied der Fachwerk.de Community
| 27.08.17

Moin,


Mich würde interessieren was so ein Statiker alles erzählt....
Der An/Umbau ist ein genehmigungspflichtiges Vorhaben gem. HBO, deshalb werden all diese und noch viele andere Fragen durch den Architekten oder sonstigen Vorlageberechtigten Deiner Wahl beantwortet.
sinnvolles Bauen
Mitglied der Fachwerk.de Community
| 28.08.17

Anbau


Ohne genaue Kenntnis des Vorhabens, den geometrischen Vorgaben und genauen Angaben zum Baugrund bewegt man sich im Reich von Sagen und Geschichtchen.
Möglich das die Gründung relativ unkompliziert wird wenn der Anbau in Leichtbauweise erfolgt und die Kellerwand direkt gegen die anstehende Baugrubenwand gemauert wurde.
Wie gesagt möglich.
Immer vorher Gehirn einschalten
Mitglied der Fachwerk.de Community
Ingenieurbüro Georg Böttcher | | 28.08.17

Anbau-Bilder aus der Bilddatenbank: