Abriss eines der ältesten Umgebindehäuser

Warrum war so was von den Denkmallbehoerden genehmigt? ..."Abriss eines der ältesten, in der barockzeit entstandenen Umgebindehäuser in der östlichen Oberlausitz (Ebersbach, Hauptstraße)"

http://www.ebersbach-sa.de/leben-in-der-stadt/stadtportrait/historisches.html

Mitglied der Fachwerk.de Community
| 29.10.11

Umgebindehaus


Hallo John


Dein Link führt auf die normale HP der Gemeinde. Bevor man sich zum Abriss äußern kann, sollte man Fotos vom alten Gebäude sehen können. Also, erst Dokumente, dann Kommentare...

Nicht alles, was abgerissen wird, war auch erhaltenswert; ob Barock oder Ostalgie.


Andreas
Wenn man nicht mehr weiter weiß, bildet man `nen Arbeitskreis
Mitglied der Fachwerk.de Community
| 29.10.11

Das führt wohl...


...hierhin:

http://community.fachwerk.de/index.cfm/ly/1/0/image/a/showPicture/25932$.cfm

Ich kannte des Haus von außen, der Zustand war deutlich eine 4c. Es ist schade drum, weil das Haus wie jedes andere grundsätzlich sanierbar war, ABER: Wer bezahlt das? Es gab ja offenbar keinen, der sich in das Teil sosehr verliebt hatte, daß wirtschaftliche Interessen völlig unwichtig waren. Und die Kommune kann nicht jedes Fachwerkhaus sichern, bis vielleicht 'mal ein Optimist mit prall gefüllter Baukasse auftaucht.

So schade wie es auch ist, es wird immerwieder nicht nur alte, sondern auch schöne alte Bausubstanz abgerissen werden. Das liegt an der Vergänglichkeit alles Irdischen...

Grüße

Thomas
Holz schwimmt immer oben
Mitglied der Fachwerk.de Community
Restauratio GmbH | | 30.10.11

Abriss-Bilder aus der Bilddatenbank: