Die Wandheizung - 50/68

Heizung Dämmung Fenster

Hallo, ich habe da einige Fragen, die mir keiner der befragten Handwerker zufriedenstellend beantworten konnte! Ich habe ein altes Fachwerkhaus erworben und will es nun mit neuen Fenstern, Wärmedämmung und Heizung ausstatten. 1) Mir wurde gesagt, dass die neuen Holzfenster nicht mit PU-Schaum eingedichtet ...»

Innendämmung Fachwerk

Wer hat folgenden Wandaufbau (außen nach innen)erfolgreich umgesetzt: Sichtfachwerk (Ausmauerung z.T. Bruchstein, Lehmgefache) Leichtlehmschüttung, Wandheizung Wand ist trocken und unverbastelt, Bj. 1766 Gruß CFRoth...»

Wandheizung vs. konventionelles Heizkörpersystem

Wir haben gerade eine alte DHH (130qm, Bj.35) erworben, die komplett saniert werden muss (neue: Elektrik, Fenster, Heizung auf Pelletbasis). Ausserdem wollen wir zum Nachbarn zusaetzlich entkoppelte Schallschutzstaenderwaende errichten. Jetzt sind wir auf der Suche nach der richtigen Heizungsanlage und haben ...»

Leichttonmörtel (LTM 81) und Wandheizung

Hallo, wir haben eine Wandheizung installiert und überlegen nun, ob wir das ganze komplett in Lehmputz einbetten, oder nicht den Grundputz aus Leichttonmörtel (LTM 81) fertigen und einfach nur einen Lehmfeinputz düberziehen sollen (trocknet schneller durch). Macht das Sinn? Es handelt sich dabei nicht um ein ...»

Heizungskonzept vorhanden / Heizungsbauer gesucht

Hallo, wir sind dabei ein altes Bauernhaus komplett zu sanieren. Zwei Aussenwände sind Fachwerk (komplett erneuert), die restlichen Aussenwände bestehten aus alten Ziegelsteinen, ein Anbau (Küche) wird komplett neu mit Poroton gemauert. Als Dämmung ist eine Innendämmung mit Holzweichfaserplatten geplant. Das ...»

Alternative zur Wandheizung

Ich lese immer wieder, dass Wandheizungen zu träge sind und sehr ineffizient was die Energie angeht. Das kann ich sehr gut nachvollziehen. Doch es wird nie von den Alternativen gesprochen. Was sind wirkliche Alternativen ausser der Heizleiste? Wo kann man diese Dinge beziehen und wie sieht es mit den Kosten aus? ...»

Liebe Mitglieder, wir überlegen schon eine Weile, welche Heizungsform für unser Fachwerkhaus wohl die beste wäre. Dabei existiert bereits eine Gasheizung für die eine Seite des Hauses, für den Kernbereich sozusagen. Da wir aber die Gasrechnung für die Zukunft nicht noch höher treiben wollen, haben wir uns ...»