Die Tragfähigkeit - 1/6

Tragfähigkeit der Balken gegeben? Handlungsbedarf?

Bild / Foto: Tragfähigkeit  der Balken gegeben?  Handlungsbedarf?Liebe Fachwerk-community, nachdem ich bereits viel Hilfe für die Renovierung unseres Fachwerkhauses von mutmaßlich 1834 hier finden konnte (Vielen Dank einstweilen), muss ich mich nun einmal direkt an euch wenden. Ich habe just mit der Komplettrenovierung unseres großen, alten Schlafzimmers begonnen, welches ...»

Tragfähigkeit Gipsdielen

Bei uns im Haus sind die nichttragenden Zwischenwände aus den damals hier recht verbreiteten Gipsdielen mit Schlackezuschlag (30x60 cm mit umlaufender Nut, im Verbund gemauert). Über die Wände aus nur 5 cm "dicken" Platten breiten wir den Mantel des Schweigens, aber wie hoch ist die Stabilität einer ca. 3,5 m ...»

Fußbodenheizung auf Holzbalkendecke Tragfähigkeit ???

Guten Tag, ich saniere gerade einen Altbau und möchte auf eine Fläche von ca. 120qm mit der Breite ca. 14mtr und Länge ca. 9mtr. eine Fußbodenheizung auf eine Holzbalkendecke bringen. Die Zwischendecke ist folgend aufgebaut... Die Aufbauhöhe spielt keine Rolle... Breite ca. 14mtr... Mauerwerk - 4,5mtr - ...»

Thema: Tragfähigkeit von Holzbalkendecken!

ab min 4:15 bis zum Ende Mit freundlichen Grüßen Danilo...»

Belastung von Balken

Hallo, wir werden bald ein ca. 300 Jahre altes Fachwerkhaus ererben. Nun müssen auch ein paar "schwingende Böden" im 1 OG erneuert werden. Dazu wollte ich u.a. neue Balken einziehen. Auf den jetzigen Balken steht u.a. ein alter, sehr schwerer Nachtspeicherofen, von dem ich nicht weis wie schwer er ist. Meine ...»

Problematische Dielen auf Holzbalkendecke

Hallo, wir befassen uns jetzt mit den Dielenböden von ca. 1900 im 1. OG unseres Bauernhauses. Die Dielen liegen auf einer Holzbalkendecke und sind anscheinend direkt auf die Trägerbalken festgenagelt worden. Außerdem sieht es so aus wären alle Zimmerwände *direkt* auf die Dielen gemauert worden, was ein entfernen ...»

Tragfähigkeit Ziegelmauerwerk mit sandigem Mörtel

Hallo liebe Fachwerker, mein Haus ist ein norddeutscher Klinkerbau mit doppelschaligem Mauerwerk (beides Halbstein, Luftschicht 8cm)von 1932. Der Mörtel ist extrem sandig (kann sogar auf der Innenseite mit dem bloßen Finger herausgekratzt werden). Die Fensterlaibungen wurden für eine Innendämmung mit Multipor ...»